In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015007428 - KOLBEN FÜR EINE SCHWINGANKERPUMPE

Veröffentlichungsnummer WO/2015/007428
Veröffentlichungsdatum 22.01.2015
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2014/061578
Internationales Anmeldedatum 04.06.2014
IPC
F04B 17/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
17Pumpen gekennzeichnet durch die Kombination mit, oder durch die Anpassung für besondere Antriebsmaschinen oder Motoren
03mit elektrischem Antrieb
04Verwenden von Elektromagneten
F04B 53/14 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
53Komponenten, Einzelteile oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F04B1/-F04B23/ oder F04B39/-F04B47/182
14Kolben, Kolbenstangen oder Kolbenstangenverbindungen
CPC
F04B 17/046
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
BPOSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS
17Pumps characterised by combination with, or adaptation to, specific driving engines or motors
03driven by electric motors
04using solenoids
046the fluid flowing through the moving part of the motor
F04B 53/14
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
BPOSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS
53Component parts, details or accessories not provided for in, or of interest apart from, groups F04B1/00 - F04B23/00 or F04B39/00 - F04B47/00
14Pistons, piston-rods or piston-rod connections
Anmelder
  • SYSKO AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • OTT, Hubert
  • HELBLING, Norbert
Vertreter
  • DAUB, Thomas
Prioritätsdaten
10 2013 107 482.015.07.2013DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KOLBEN FÜR EINE SCHWINGANKERPUMPE
(EN) PISTON FOR A VIBRATING ARMATURE PUMP
(FR) PISTON POUR POMPE À ARMATURE OSCILLANTE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung geht aus von einem Kolben für eine Schwingankerpumpe, insbesondere für ein Haushaltsgerät mit einer Schwingankerpumpe, der zur Förderung eines Fluids unter Wirkung eines Gegendrucks vorgesehen ist, mit einem Druckkolbenelement (11a; 11b) und einem von dem Druckkolbenelement (11a; 11b) getrennt ausgeführten, für zumindest eine Kraftrichtung fest mit dem Druckkolbenelement (11a; 11b) gekoppelten Ankerelement (12a; 12b), das wenigstens teilweise aus einem magnetisierbaren Material besteht. Es wird vorgeschlagen, dass das Ankerelement (12a; 12b) auf das Druckkolbenelement (11a; 11b) aufgesteckt ist.
(EN)
The invention relates to a piston for a vibrating armature pump, in particular for a domestic appliance having a vibrating armature pump, which piston is provided to convey a fluid under the effect of a counterpressure, comprising a pressure piston element (11a; 11b) and an armature element (12a; 12b). The armature element is separate from the pressure piston element (11a; 11b), is rigidly coupled to the pressure piston element (11a; 11b) for at least one force direction, and is at least partially composed of a magnetizable material. The armature element (12a; 12b) according to the invention is put onto the pressure piston element (11a; 11b).
(FR)
L'invention concerne un piston destiné à une pompe à armature oscillante, en particulier à un appareil électroménager pourvu d'une pompe à armature oscillante, ce piston étant conçu pour refouler un fluide sous l'action d'une contrepression et étant pourvu d'un élément piston de compression (11a; 11b) et d'un élément armature (12a; 12b) séparé de l'élément piston de compression (11a; 11b) et accouplé solidement avec ce dernier pour au moins une direction de force, l'élément armature (12a; 12b) étant constitué au moins partiellement d'un matériau magnétisable. Selon l'invention, l'élément armature (12a; 12b) est emboîté sur l'élément piston de compression (11a; 11b).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten