In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015000582 - DETEKTORPLATTE ZUR STRAHLUNGSANALYSE UND HERSTELLUNGVERFAHREN DERSELBEN

Veröffentlichungsnummer WO/2015/000582
Veröffentlichungsdatum 08.01.2015
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2014/001793
Internationales Anmeldedatum 01.07.2014
IPC
H01J 47/08 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
JElektrische Entladungsröhren oder Entladungslampen
47Röhren zum Bestimmen des Vorhandenseins, der Intensität, der Dichte oder der Energie einer Strahlung oder von Teilchen
08Geiger-Müller-Zählrohre
H01J 47/02 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
JElektrische Entladungsröhren oder Entladungslampen
47Röhren zum Bestimmen des Vorhandenseins, der Intensität, der Dichte oder der Energie einer Strahlung oder von Teilchen
02Ionisationskammern
CPC
H01J 47/02
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
JELECTRIC DISCHARGE TUBES OR DISCHARGE LAMPS
47Tubes for determining the presence, intensity, density or energy of radiation or particles
02Ionisation chambers
H01J 47/08
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
JELECTRIC DISCHARGE TUBES OR DISCHARGE LAMPS
47Tubes for determining the presence, intensity, density or energy of radiation or particles
08Geiger-Müller counter tubes
Anmelder
  • KOLLER, Peter [DE]/[DE]
Erfinder
  • KOLLER, Peter
Vertreter
  • DÖRRING, Jochen
Prioritätsdaten
10 2013 011 077.703.07.2013DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DETEKTORPLATTE ZUR STRAHLUNGSANALYSE UND HERSTELLUNGVERFAHREN DERSELBEN
(EN) DETECTOR PLATE FOR RADIATION ANALYSIS AND METHOD FOR PRODUCING SAME
(FR) PLATINE DE DÉTECTION POUR L'ANALYSE DE RAYONNEMENTS ET SON PROCÉDÉ DE FABRICATION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Detektorplatte bestehend aus einer, insbesondere spritzgegossenen, Trägerplatte mit einer Mehrzahl von Detektorelementen zur Detektion ionisierender Strahlung. Die Detektorelemente funktionieren gemäß dem Prinzip eines Geiger-Müller-Zählers, wobei nunmehr die Erfindung zur Vereinfachung des Herstellungsprozesses und zur Kostenersparnis vorschlägt, dass die Anode und/oder die Kathode als nicht in einer einzigen Ebene liegenden Metallisierung auf der Trägerplatte der Detektorplatte ausgebildet sind/ist. Auf diese Weise ergeben sich vielfältige Möglichkeiten den als Ionisationskammer verwendeten Innenraum auszubilden und die Elektroden in diesem Raum anzuordnen. Auch die Kontaktierungsmöglichkeiten mit weiteren Leiterplatten stellen sich als sehr vorteilhaft heraus. Dies wirkt sich ebenfalls vorteilhaft auf den Herstellungsprozess aber auch auf die Qualitäten der Strahlungsmessgeräte aus, die derartige Detektorplatten verwenden.
(EN)
The invention relates to a detector plate consisting of a carrier plate, especially an injection-moulded carrier plate, having a plurality of detector elements for detecting ionizing radiation. The detector elements function according to the principle of a Geiger-Müller counter. The invention suggests that, to simplify the production process and to save cost, the anode and/or the cathode should be in the form of a metallization on the carrier plate of the detector plate, said metallization(s) not being present in a single plane only. This offers multiple options for designing the interior used as ionization chamber and for arranging the electrodes in this space. The options for contact with additional printed circuit boards also turn out to be highly advantageous. This further has an advantageous effect on the production process and on the qualities of the radiation measurement devices using detector plates of this kind.
(FR)
L'invention concerne une platine de détection, constituée d'une plaque support, en particulier moulée par injection, qui porte une pluralité d'éléments détecteurs servant à détecter un rayonnement ionisant. Les éléments détecteurs fonctionnent selon le principe d'un compteur Geiger-Müller. Selon l'invention, pour simplifier le processus de fabrication et réduire les coûts, l'anode et/ou la cathode sont réalisées sous la forme d'une métallisation non située dans un plan unique sur la plaque support de la platine de détection. Ceci offre de multiples possibilités pour configurer l'espace intérieur utilisé comme chambre d'ionisation et pour disposer les électrodes dans cet espace. De même, les possibilités d'interconnexion avec d'autres circuits imprimés sont très avantageuses. Ceci a en outre des répercussions intéressantes sur le processus de fabrication mais aussi sur les qualités des appareils de mesure de rayonnement qui utilisent ce genre de platines de détection.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten