In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2015000462 - VERFAHREN ZUR ABWASSERBEHANDLUNG UND EINRICHTUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DIESES VERFAHRENS

Veröffentlichungsnummer WO/2015/000462
Veröffentlichungsdatum 08.01.2015
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2014/000339
Internationales Anmeldedatum 01.07.2014
IPC
C02F 1/463 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
02Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
FBehandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
46durch elektrochemische Methoden
461durch Elektrolyse
463durch Elektrokoagulation
C02F 1/467 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
02Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
FBehandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
1Behandlung von Wasser, Schmutzwasser oder Abwasser
46durch elektrochemische Methoden
461durch Elektrolyse
467durch elektrochemische Desinfektion
C02F 101/20 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
02Behandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
FBehandlung von Wasser, Schmutzwasser, Abwasser oder von Abwasserschlamm
101Art der Verunreinigung
10Anorganische Verbindungen
20Schwermetalle oder Schwermetallverbindungen
CPC
C02F 1/32
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
30by irradiation
32with ultra-violet light
C02F 1/442
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
44by dialysis, osmosis or reverse osmosis
442by nanofiltration
C02F 1/444
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
44by dialysis, osmosis or reverse osmosis
444by ultrafiltration or microfiltration
C02F 1/461
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
46by electrochemical methods
461by electrolysis
C02F 1/46104
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
46by electrochemical methods
461by electrolysis
46104Devices therefor; Their operating or servicing
C02F 1/463
CCHEMISTRY; METALLURGY
02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
1Treatment of water, waste water, or sewage
46by electrochemical methods
461by electrolysis
463by electrocoagulation
Anmelder
  • VM-TECSYSTEMS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • VENIER, Thomas
Vertreter
  • DÄSCH, Götz
Prioritätsdaten
10 2013 011 395.403.07.2013DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR ABWASSERBEHANDLUNG UND EINRICHTUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DIESES VERFAHRENS
(EN) METHOD FOR TREATING WASTEWATER AND DEVICE FOR CARRYING OUT SAID METHOD
(FR) PROCÉDÉ DE TRAITEMENT D'EAUX USÉES ET DISPOSITIF POUR RÉALISER CE PROCÉDÉ
Zusammenfassung
(DE)
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Verfahren sowie eine Einrichtung zu schaffen, welche die Entfernung von Verunreinigungen aus Abwässern mit gutem energetischem Wirkungsgrade zuverlässig garantiert, wodurch das gereinigte Wasser als Direkteinleiter eingespeist werden kann oder in speziellen Fällen einem weiteren Reinigungsprozess zugeführt werden kann. Ein weiterer Aspekt dieser Aufgabe ist die Rückgewinnung von Rohstoffen aus landwirtschaftlichen und kommunalen Abwässern bzw. solchen aus Biogasanlagen. Diese Aufgabe wird durch ein Verfahren gelöst, das eine elektrolytische Behandlung des Abwassers umfasst unter Verwendung einer Anode, welche sowohl der Elektrolyse widerstehende Materialien als auch bei der Elektrolyse in Lösung gehende, sogenannte Opfermaterialien enthält, die beide gleichzeitig dem Abwasser ausgesetzt werden. Eine Einrichtung zur Durchführung des Verfahrens weist als der der Elektrolyse widerstehenden Teil der Anode einen formstabilen Anodenkäfig (4) aus Platin, Titan, Niob, Palladium, Ruthenium oder platiniertem Titan auf, der mit Aluminium, Eisen, Magnesium, Calcium oder mit Gemischen dieser Metalle als Opfermaterial bestückt ist. Die Erfindung ist zur Abwasserbehandlung anwendbar.
(EN)
The aim of the invention is to create a method and a device that reliably guarantee the removal of contaminants from wastewater with good energy efficiencies, whereby the purified water can be fed in as a direct discharge or in special cases can be fed to a further purification process. A further aspect of said aim is the recovery of raw materials from agricultural and municipal wastewater or raw materials from biogas plants. Said aim is achieved by a method that comprises an electrolytic treatment of the wastewater by using an anode, which contains both materials that withstand the electrolysis and sacrificial materials that are dissolved during the electrolysis, which are both simultaneously exposed to the wastewater. A device for carrying out the method comprises, as the part of the anode that withstands the electrolysis, a dimensionally stable anode cage (4) made of platinum, titanium, niobium, palladium, ruthenium, or platinized titanium, to which anode cage aluminum, iron, magnesium, calcium, or mixtures of said metals are applied as sacrificial material. The invention can be used to treat wastewater.
(FR)
L'invention concerne un procédé de traitement d'eaux usées et un dispositif associé. L'invention vise à créer un procédé et un dispositif qui garantit de façon fiable, l'élimination de polluants d'eaux usées avec un bon rendement énergétique, par lequel l'eau purifiée peut être introduite en tant qu'inducteur direct ou peut être acheminé dans des cas spéciaux, à un autre processus d'épuration. L'invention concerne également la récupération de matières premières des eaux usées de l'agriculture et des eaux usées communales ou provenant d'installations de biogaz. A cet effet, l'invention propose un procédé qui comprend un traitement électrolytique des eaux usées en utilisant une anode qui comprend, aussi bien des matériaux résistant à l'électrolyse que des matériaux sacrificiels se dissolvant lors de l'électrolyse qui sont soumis tous deux en même temps aux eaux usées. Un dispositif de réalisation du procédé présente en tant que partie résistant à l'électrolyse de l'anode, une cage d'anode de forme stable (4) en platine, titane, niobium, palladium, ruthénium ou titane plaqué qui est doté d'aluminium, de fer, de magnésium, de calcium ou de mélanges de ces métaux en tant que matériau sacrificiel. L'invention peut être utilisée pour le traitement des eaux usées.
Auch veröffentlicht als
RU2016102141
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten