Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014202326) VERFAHREN ZUM ÜBERPRÜFEN DER FUNKTIONSFÄHIGKEIT EINES ZWISCHENKREISES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2014/202326 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/060526
Veröffentlichungsdatum: 24.12.2014 Internationales Anmeldedatum: 22.05.2014
IPC:
G01R 31/34 (2006.01) ,G01R 31/02 (2006.01) ,G01R 27/26 (2006.01) ,B60L 3/00 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
R
Messen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31
Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
34
Prüfen dynamo-elektrischer Maschinen
G Physik
01
Messen; Prüfen
R
Messen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31
Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
Prüfen elektrischer Geräte, Leitungen oder Bauelemente auf Kurzschluss, Leitungsunterbrechung, Durchgang oder unrichtigen Leitungsanschluss
G Physik
01
Messen; Prüfen
R
Messen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
27
Anordnungen zum Messen des Widerstandes, des Blindwiderstandes, des Scheinwiderstandes oder davon abgeleiteter elektrischer Kenngrößen
02
Messen des reellen oder des komplexen Widerstandes, des Blindwiderstandes, des Scheinwiderstandes oder anderer davon abgeleiteter Zweipolkenngrößen, z.B. Zeitkonstante
26
Messen von Induktivität oder Kapazität; Messen der Güte, z.B. mit Hilfe des Resonanzverfahrens; Messen des Verlustfaktors; Messen der Dielektrizitätskonstante
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
3
Elektrische Vorrichtungen an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Sicherheitszwecke; Überwachung von verschiedenen Betriebszuständen, z.B. Geschwindigkeit, Verzögerung, Stromverbrauch
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
WALENTA, Sebastian; DE
MEHRINGER, Paul; DE
GE, Jie; DE
POST, Amalinda Christina; DE
Prioritätsdaten:
10 2013 211 567.919.06.2013DE
Titel (EN) METHOD FOR TESTING THE WORKING ORDER OF A DC LINK
(FR) PROCÉDÉ DE CONTRÔLE DE LA FONCTIONNALITÉ D'UN CIRCUIT INTERMÉDIAIRE
(DE) VERFAHREN ZUM ÜBERPRÜFEN DER FUNKTIONSFÄHIGKEIT EINES ZWISCHENKREISES
Zusammenfassung:
(EN) Disclosed are a method and an arrangement for testing the working order of a DC link (60) in a multi-voltage power network (50) comprising a d.c-d.c. converter (56). According to said method a fixed current is set and supplied to the DC link (60) and a voltage applied to the DC link (60) is measured at temporally sequential sampling points, a capacity (64) of the DC link (60) being calculated from the measured voltage values, taking into consideration the intervals between the sampling points.
(FR) L'invention concerne un procédé et un système de contrôle de la fonctionnalité d'un circuit intermédiaire (60) dans un réseau multi-tensions (50) qui comprend un convertisseur de tension continu-continu (56). Le procédé consiste à régler un courant fixe qui est appliqué au circuit intermédiaire (60) et à mesurer une tension aux bornes du circuit intermédiaire (60) à des temps de scrutation successifs dans le temps. A partir des valeurs de tension mesurées, on calcule une capacité (64) du circuit intermédiaire (60) en tenant compte des durées qui séparent les temps de scrutation.
(DE) Es werden ein Verfahren und eine Anordnung zum Überprüfen der Funktionsfähigkeit eines Zweischenkreises (60) in einem Mehrspannungsnetz (50), das einen Gleichspannungswandler (56) umfasst, vorgestellt. Bei dem Verfahren wird ein fester Strom eingestellt, mit dem der Zwischenkreis (60) beaufschlagt wird, und eine Spannung, die am Zwischenkreis (60) anliegt, an zeitlich aufeinanderfolgenden Abtastpunkten gemessen, wobei aus den gemessenen Spannungswerten unter Berücksichtigung von Zeitabständen zwischen den Abtastpunkten eine Kapazität (64) des Zwischenkreises (60) berechnet wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)