In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 12:00 PM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2014139495 - PFERDEFÜTTERVORRICHTUNG, PFERDEBOXENWAND, PFERDEBOX, PFERDEBOXENANLAGE, PFERDESTALL UND VERFAHREN ZUM FÜTTERN EINES PFERDES

Veröffentlichungsnummer WO/2014/139495
Veröffentlichungsdatum 18.09.2014
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2014/000092
Internationales Anmeldedatum 06.03.2014
IPC
A01K 5/01 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
KTierzucht; Vogelzucht; Bienenzucht; Fischzucht; Fischfang; Aufzucht oder Züchten von Tieren, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Neuzüchtungen von Tieren
5Fütterungsvorrichtungen für Vieh oder Wild
01Futtertröge; Futterkübel
CPC
A01K 5/01
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
KANIMAL HUSBANDRY; CARE OF BIRDS, FISHES, INSECTS; FISHING; REARING OR BREEDING ANIMALS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; NEW BREEDS OF ANIMALS
5Feeding devices for stock or game
01Feed troughs; Feed pails
Anmelder
  • HAUPT, Anja [DE]/[DE]
Erfinder
  • HAUPT, Anja
Vertreter
  • KOCH, Carsten
Prioritätsdaten
10 2013 004 355.714.03.2013DE
10 2013 005 357.928.03.2013DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PFERDEFÜTTERVORRICHTUNG, PFERDEBOXENWAND, PFERDEBOX, PFERDEBOXENANLAGE, PFERDESTALL UND VERFAHREN ZUM FÜTTERN EINES PFERDES
(EN) HORSE FEEDING DEVICE, HORSEBOX WALL, HORSEBOX, HORSEBOX SYSTEM, HORSE STALL, AND METHOD FOR FEEDING A HORSE
(FR) DISPOSITIF DE NOURRISSAGE DE CHEVAUX, PAROI DE BOX À CHEVAUX, BOX À CHEVAUX, SYSTÈME DE BOXES À CHEVAUX, ÉCURIE ET PROCÉDÉ DE NOURRISSAGE DE CHEVAUX
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Pferdefüttervorrichtung, eine Pferdeboxenwand (15), eine Pferdebox, eine Pferdeboxenanlage und einen Pferdestall sowie ein Verfahren zum Füttern eines Pferdes. Es ist bekannt, dass ein Pferd an einer Heuraufe das Heu nur peu ä peu über die Zeit verteilt rupfen und fressen kann. Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein verbessertes System zum Füttern von Pferden vorzustellen. Es wird dazu vorgeschlagen, dass eine Pferdefüttervorrichtung mit einem ersten Volumen in einem Fressbereich liegt und mit einem zweiten Volumen in einem Vorhaltebereich liegt, wobei das erste Volumen vom zweiten Volumen stabil getrennt ist, wobei die Pferdefüttervorrichtung dazu eingerichtet ist, das zweite Volumen mechanisch in den Fressbereich hinein zu bewegen, insbesondere mit einem Motor. Bevorzugt wird hierzu eine Trommel mit mehreren radial getrennten Kammern (7, 8, 9) vorgeschlagen.
(EN) The invention relates to a horse feeding device, a horsebox wall (15), a horsebox, a horsebox system, a horse stall, and a method for feeding a horse. It is known that a horse can only pull and eat the hay bit by bit over time at a hay rack. The aim of the invention is to provide an improved system for feeding horses. This is achieved in that a first volume of a horse feeding device lies in a feeding area and a second volume lies in a storage area. The first volume is separated from the second volume in a stable manner, and the horse feeding device is designed to mechanically move the second volume into the feeding area, in particular using a motor. For this purpose, a drum is preferably used with multiple radially separated chambers (7, 8, 9).
(FR) L'invention concerne un dispositif de nourrissage de chevaux, une paroi de box à chevaux (15), un box à chevaux, un système de boxes à chevaux et une écurie, ainsi qu'un procédé de nourrissage de chevaux. On sait qu'avec un râtelier, un cheval ne peut arracher et manger le foin que peu à peu au fil du temps. L'objet de l'invention est de proposer un système amélioré pour nourrir des chevaux. Selon l'invention, un dispositif de nourrissage de chevaux comprend un premier volume situé dans une zone d'alimentation et un second volume situé dans une zone de réserve, le premier volume étant séparé du second volume de manière stable. Le dispositif de nourrissage de chevaux est conçu pour déplacer mécaniquement le second volume dans la zone d'alimentation, en particulier au moyen d'un moteur. A cet effet, l'invention comporte un tambour comprenant plusieurs compartiments (7, 8, 9) séparés radialement.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten