Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014114759) BARRIEREVERBUND FÜR KUNSTSTOFFBAUTEILE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/114759 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/051419
Veröffentlichungsdatum: 31.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 24.01.2014
IPC:
B29C 70/08 (2006.01) ,B32B 15/08 (2006.01) ,F17C 1/04 (2006.01) ,H01M 2/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70
Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile, z.B. Einlagen, enthalten
04
nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
06
Nur faserförmige Verstärkungen
08
enthaltend Kombinationen verschiedener Arten faserförmiger Verstärkungen, die im Bindemittel [Matrix] eingeschlossen sind, die eine oder mehrere Lagen bilden, mit oder ohne unverstärkten Lagen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
15
Schichtkörper, die als wichtigen Bestandteil Metall enthalten
04
enthaltend Metall als hauptsächlichen oder einzigen Bestandteil einer Schicht, die an einer anderen Schicht aus besonderem Werkstoff anliegt
08
aus Kunstharz
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
17
Speichern oder Verteilen von Gasen oder Flüssigkeiten
C
Behälter zum Aufnehmen oder Speichern verdichteter, verflüssigter oder verfestigter Gase; Gasbehälter mit unveränderbarem Fassungsvermögen; Füllen oder Entnehmen von verdichteten, verflüssigten oder verfestigten Gasen in bzw. aus Behältern
1
Druckbehälter, z.B. Gasflaschen, Gasbehälter, auswechselbare Gaspatronen
02
mit Verstärkungseinrichtungen
04
Schutzumhüllungen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
2
Bauliche Einzelheiten oder Verfahren zur Herstellung der nichtaktiven Teile
02
Gehäuse, Ummantelungen oder Hüllen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
VOGEL, Veronika; DE
ACKERMANN, Jens; DE
Prioritätsdaten:
10 2013 201 315.928.01.2013DE
Titel (DE) BARRIEREVERBUND FÜR KUNSTSTOFFBAUTEILE
(EN) BARRIER COMPOSITE FOR PLASTIC COMPONENTS
(FR) COMPOSITE BARRIÈRE POUR ÉLÉMENTS EN MATIÈRE PLASTIQUE
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Barriereverbund (10) zur Verringerung der Permeabilität von Kunststoffbauteilen. Erfindungsgemäß umfasst der Barriereverbund eine Metallfolie (12), die beidseitig eine Beschichtung ausgebildet aus einem thermoplastischen Kunststoff (14) aufweist, wobei auf wenigstens einer Seite der beschichteten Metallfolie ein Verbund mit einer Faserverbundschicht (16) umfassend eine thermoplastische Matrix ausgebildet ist. Die vorliegende Erfindung betrifft ferner ein Verfahren zur Herstellung eines Bauteils, insbesondere einer Einhausung oder eines Gehäuses, ausgebildet aus einem derartigen Barriereverbund sowie dessen Verwendung zur Einhausung von Kunststoffbauteilen.
(EN) The present invention relates to a barrier composite (10) for reducing the permeability of plastic components. The barrier composite comprises a metal foil (12), which has a coating on both sides made of a thermoplastic material (14), wherein a composite with a fibre composite layer (16) comprising a thermoplastic matrix is disposed on at least one side of the coated metal foil. The present invention further relates to a method for producing a component, in particular an encasement or a housing, made of such a barrier composite, and to the use thereof for encasing the plastic components.
(FR) La présente invention concerne un composite barrière (10) destiné à diminuer la perméabilité d'éléments en matière plastique. Selon l'invention, le composite barrière comprend une feuille de métal (12) qui comporte sur ses deux faces une couche de matériau thermoplastique (14), un composite constitué d'une couche de matériau renforcé par des fibres (16) comprenant une matrice thermoplastique étant formé sur au moins une face de la feuille revêtue. La présente invention concerne en outre un procédé de fabrication d'un élément, en particulier d'un caisson ou d'un boîtier, comprenant un tel composite barrière, ainsi que son utilisation pour loger des éléments en matière plastique.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
CN104936766