Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014114716) VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES ORGANISCHEN OPTOELEKTRONISCHEN BAUELEMENTS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/114716 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/051329
Veröffentlichungsdatum: 31.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 23.01.2014
IPC:
H01L 27/28 (2006.01) ,H03K 17/96 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
L
Halbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
27
Bauelemente, die aus einer Mehrzahl von in oder auf einem gemeinsamen Substrat ausgebildeten Halbleiter- oder anderen Festkörperschaltungselementen bestehen [integrierte Schaltungen]
28
mit Schaltungselementen, die organische Materialien oder eine Kombination von organischen Materialien mit anderen Materialien als aktives Medium aufweisen
H Elektrotechnik
03
Grundlegende elektronische Schaltkreise
K
Impulstechnik
17
Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
94
gekennzeichnet durch die Art der Erzeugung der Steuersignale
96
Berührungsschalter
Anmelder:
OSRAM OLED GMBH [DE/DE]; Wernerwerkstr. 2 93049 Regensburg, DE
Erfinder:
POPP, Michael; DE
PHILIPPENS, Marc; DE
Vertreter:
EPPING HERMANN FISCHER PATENTANWALTSGESELLSCHAFT MBH; Schloßschmidstr. 5 80639 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2013 201 212.825.01.2013DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES ORGANISCHEN OPTOELEKTRONISCHEN BAUELEMENTS
(EN) METHOD FOR OPERATING AN ORGANIC OPTOELECTRONIC COMPONENT
(FR) PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER UN COMPOSANT OPTOÉLECTRONIQUE ORGANIQUE
Zusammenfassung:
(DE) Es wird ein Verfahren zum Betrieb eines organischen optoelektronischen Bauelements angegeben, welcheszumindest ein organisches lichtemittierendes Element (100) mit einem organischen funktionellen Schichtenstapel (103) mit zumindest einer organischen lichtemittierenden Schicht zwischen zwei Elektroden (102, 104) und zumindest einorganisches lichtdetektierendes Element (200) mit einer organischen lichtdetektierenden Schicht aufweist, die auf einem gemeinsamen Substrat (101) in lateral benachbarten Flächenbereichen angeordnet sind, bei dem das zumindest eine organische lichtdetektierende Element (200) Umgebungslicht (4) detektiert, das auf das organische optoelektronische Bauelement eingestrahlt wird und bei dem die Intensität (10) des vom zumindest einen organischen lichtemittierenden Element (100) abgestrahlten Lichts in Abhängigkeit von einem Signal (20, 20') des zumindest einen organischen lichtdetektierenden Elements (200) mit einer charakteristischen Signalform geregelt wird.
(EN) A method is specified for operating an organic optoelectronic component, which has at least one organic light-emitting element (100) having an organic functional layer stack (103) with at least one organic light-emitting layer between two electrodes (102, 104) and at least one organic light-emitting element (200) having an organic light-detecting layer, which are arranged on a common substrate (101) in laterally adjacent area regions, according to which method the at least one organic light-detecting element (200) detects ambient light (4), which is incident onto the organic optoelectronic component and the intensity (10) of the light emitted by the at least one organic light-emitting element (100) is regulated depending on a signal (20, 20') of the at least one organic light-detecting element (200) with a characteristic signal form.
(FR) L'invention concerne un procédé pour faire fonctionner un composant optoélectronique organique comprenant au moins un élément électroluminescent organique (100) comprenant un empilement de couches fonctionnelles organiques (103) qui comporte au moins une couche électroluminescente organique entre deux électrodes (102, 104), et au moins un élément photodétecteur organique (200) comportant une couche photodétectrice organique, selon un agencement sur un substrat commun (101) dans des zones de surface latéralement adjacentes. Selon ledit procédé, l'élément ou les éléments photodétecteurs organiques (200) détectent la lumière ambiante (4) rencontrant le composant optoélectronique organique, et l'intensité (10) de la lumière émise par l'élément ou les éléments électroluminescents organiques (100) est régulée en fonction d'un signal (20, 20') de l'élément ou des éléments photodétecteurs organiques (200) présentant une forme de signal caractéristique.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
DE112014000564CN104969354US09401387US20160300887