Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014114462) ROTIERENDE ELEKTRISCHE MASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/114462 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/000189
Veröffentlichungsdatum: 31.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 24.01.2014
IPC:
H02K 11/00 (2006.01) ,H02K 11/02 (2006.01) ,H02K 5/22 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
11
Bauliche Vereinigung mit Mess- oder Schutzvorrichtungen oder mit elektrischen Bauteilen, z.B. mit einem Widerstand, einem Schalter, einer Rundfunkentstörvorrichtung
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
11
Bauliche Vereinigung mit Mess- oder Schutzvorrichtungen oder mit elektrischen Bauteilen, z.B. mit einem Widerstand, einem Schalter, einer Rundfunkentstörvorrichtung
02
zum Unterdrücken von Funkstörungen
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
5
Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
04
Gehäuse oder Kapselungen, gekennzeichnet durch deren Gestalt, Form oder Aufbau
22
Andere zusätzliche, z.B. als Verbindungsdose oder Klemmkasten geformte Gehäuseteile
Anmelder:
BROSE FAHRZEUGTEILE GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT, WÜRZBURG [DE/DE]; Ohmstrasse 2a 97076 Würzburg, DE
Erfinder:
BERKOUK, Maurad; FR
LABAT, Sebastien; DE
FOURNIER, Eric; FR
Vertreter:
FDST PATENTANWÄLTE; Nordostpark 16 90411 Nürnberg, DE
Prioritätsdaten:
10 2013 001 314.326.01.2013DE
Titel (DE) ROTIERENDE ELEKTRISCHE MASCHINE
(EN) ROTARY ELECTRIC MACHINE
(FR) MACHINE ÉLECTRIQUE TOURNANTE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine rotierende elektrische Maschine, mit einem Stator (3, 3') und mit einem Rotor (4, 4') sowie mit einer elektrischen Ansteuereinrichtung (12) und mit einer Anschlusseinrichtung (19), die wenigstens ein Koppelelement (20) zur elektrischen Verbindung der Ansteuereinrichtung (12) mit einer oder mehreren elektrischen Leitungen und ein zur Verbindung mit einem elektrischen Massepotential vorgesehenes Masseelement (28) aufweist. Um das elektromagnetische Störverhalten der Maschine zu verbessern, ist der Stator (3, 3') mit dem Masseelement (28) mittels einer Kontaktbrücke (24) verbunden, die einen ersten Befestigungsabschnitt (30) und einen zweiten Befestigungsabschnitt (31) sowie ein zwischen diesen angeordnetes, ein einstückiges Federblech aufweisendes Brückenelement (32) aufweist, wobei das Federblech wenigstens teilweise mäanderförmig gestaltet ist.
(EN) The invention relates to a rotary electric machine comprising a stator (3, 3') and a rotor (4, 4'), in addition to an electric control device (12) and a connection device (19) which comprises at least one coupling element (20) for electrically connecting the control device (12) to one or several electrical lines and a mass element (28) provided to connect to an electric mass potential. In order to improve the machine with respect to electromagnetic interference, the stator (3, 3') is connected to the mass element (28) by means of a contact bridge (24) which comprises a first securing section (30) and a second securing section (31) in addition to a bridge element (32) arranged between said securing sections and comprises a single-piece spring steel sheet which is at least partially sinuous.
(FR) L'invention concerne une machine électrique tournante comportant un stator (3, 3') et un rotor (4, 4'), un dispositif d'excitation électrique (12) et un dispositif de raccordement (19) qui comprend au moins un élément de couplage (20) pour la connexion électrique du dispositif d'excitation (12) à une ou plusieurs lignes et un élément de masse (28) prévu pour la liaison avec un potentiel de masse électrique. Afin d'améliorer le comportement de la machine en cas de défaillance électromagnétique, le stator (3, 3') est relié à l'élément de masse (28) par un pont de contact (24) qui comporte un premier segment de fixation (30) et un deuxième segment de fixation (31) ainsi qu'un élément pont (32) disposé entre ces segments et comportant une tôle élastique monobloc, cette tôle élastique formant au moins partiellement des méandres.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
CN105026001EP2949029CN107276320