Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014114450) BEDRUCKBARES FASERVERSTÄRKTES KUNSTSTOFF-FLÄCHENGEBILDE
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Ansprüche

1. Bedruckbares faserverstärktes Kunststoff-Flächengebilde, umfassend ein Matrixharz, Verstärkungsfasern und ein violettes und/oder blaues farbgebendes Additiv in einer Menge von 0,5 bis 15 Teilen, bezogen auf 100 Teile Matrixharz.

2. Bedruckbares faserverstärktes Kunststoff-Flächengebilde nach Anspruch 1 , weiter umfassend ein weißes farbgebendes Additiv in einer Menge von 0,5 bis 15 Teilen, bezogen auf 100 Teile Matrixharz.

3. Bedruckbares faserverstärktes Kunststoff-Flächengebilde nach Anspruch 1 oder 2, weiter umfassend eine Gelcoatharzschicht auf einer der Hauptoberflächen, wobei die Gelcoatharzschicht ein Harz und ein violettes und/oder blaues farbgebendes Additiv in einer Menge von 0,1 bis 2 Teilen, bezogen auf 100 Teile Harz, umfasst.

4. Bedruckbares faserverstärktes Kunststoff-Flächengebilde nach Anspruch 3, wobei die Gelcoatharzschicht weiter ein weißes farbgebendes Additiv in einer Menge von 0,1 bis 4 Teilen, bezogen auf 100 Teile Harz, umfasst.

5. Bedruckbares faserverstärktes Kunststoff-Flächengebilde nach einem der Ansprüche 1 bis 4, weiter umfassend eine auf einer der Hauptoberflächen oder auf der Gelcoatharzschicht angeordnete Kunststoff-Folie.

6. Bedruckbares faserverstärktes Kunststoff-Flächengebilde nach Anspruch 5, wobei der für die Kunststoff-Folie verwendete Kunststoff eine geringe Polarität mit einem dielektrischen Verlustfaktor tan δ von < 0,02 aufweist.

7. Verfahren zur Herstellung eines bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff- Flächengebildes nach einem der Ansprüche 1 bis 6, umfassend die Schritte: (i) das Bereitstellen einer Trägerfolie,

(ii) das Aufbringen des das/die farbgebende(n) Additiv(e) umfassenden Matrixharzes auf die Trägerfolie,

(iii) das Einbringen der Verstärkungsfasem in das Matrixharz,

(iv) das Ausquetschen von überschüssigem Harz und Luft und das Auftragen einer Rückseitenfolie,

(v) das Aushärten des Matrixharzes und

(vi) das Abziehen der Rückseitenfolie.

Verfahren zur Herstellung eines bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff-Flächengebildes nach Anspruch 7, weiter umfassend nach Schritt (i)

( ) das Aufbringen und Aushärten der das/die farbgebende(n) Additiv(e) umfassenden Gelcoatharzschicht auf der Trägerfolie,

wobei anschließend in Schritt (ii) das Aufbringen des das/die farbgebende(n) Additiv(e) umfassenden Matrixharzes auf die Gelcoatharzschicht erfolgt.

Verfahren zur Herstellung eines bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff-Flächengebildes nach Anspruch 7 oder 8, wobei die Trägerfolie die Kunststoff-Folie mit dem verwendeten Kunststoff ist, der eine geringe Polarität mit einem dielektrischen Verlustfaktor tan δ von < 0,02 aufweist.

Verfahren zur Herstellung eines bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff-Flächengebildes nach Anspruch 7 oder 8, weiter umfassend nach Schritt (vi)

(vii) das Abziehen der Trägerfolie und

(viii) das Aufbringen der Kunststoff-Folie anstelle der Trägerfolie.

Verfahren zur Herstellung eines bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff-Flächengebildes nach Anspruch 10, wobei der für die Kunststoff-Folie verwendete Kunststoff eine geringe Polarität mit einem dielektrischen Verlustfaktor tan δ von < 0,02 aufweist.

12. Verfahren zur Bedruckung des bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff- Flächengebildes nach einem der Ansprüche 1 bis 6, umfassend den Schritt: (a) das Bedrucken des Verstärkungsfasern und das/die farbgebende(n)

Additiv(e) umfassenden Matrixharzes selbst, oder

(ß) das Bedrucken des Verstärkungsfasern und das/die farbgebende(n) Additiv(e) umfassenden Matrixharzes selbst durch die Kunststoff-Folie hindurch, oder

(γ) das Bedrucken der das/die farbgebende(n) Additiv(e) umfassenden

Gelcoatharzschicht, oder

(5) das Bedrucken der das/die farbgebende(n) Additiv(e) umfassenden

Gelcoatharzschicht durch die Kunststoff-Folie hindurch.

13. Verfahren zur Bedruckung des bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff- Flächengebildes nach Anspruch 12, wobei die Bedruckung mittels Sublimationsfarbstoffen erfolgt.

14. Verwendung des bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff-Flächengebildes nach einem der Ansprüche 1 bis 6 als Halbzeug.

15. Verwendung des bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff-Flächengebildes nach Anspruch 14 als Unter- und/oder Obergurt in einem Snowboard, Ski, Kiteboard, Wakeboard, Longboard oder Skateboard.

16. Verwendung des bedruckbaren faserverstärkten Kunststoff-Flächengebildes nach einem der Ansprüche 1 bis 6 als Flächenelement von Caravans, Lastkraftwagen und in der plakativen Darstellung.