Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014111503) BLOCK-COPOLYMERE MIT EINEM POLYDIMETHYLSILOXAN-BLOCK
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/111503 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/050874
Veröffentlichungsdatum: 24.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 17.01.2014
IPC:
C08G 77/442 (2006.01) ,C08J 3/20 (2006.01) ,C08L 83/10 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
77
Makromolekulare Verbindungen, die durch Reaktionen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die Silicium mit oder ohne Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff und/oder Kohlenstoff enthält
42
Block- oder Pfropfpolymere, die Polysiloxanketten enthalten
442
Vinylpolymerketten enthaltend
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
J
Verarbeitung; Allgemeine Mischverfahren; Nachbehandlung, soweit nicht von den Unterklassen C08B , C08C , C08F , C08G oder C08H228
3
Verfahren zum Behandeln oder Mischen makromolekularer Stoffe
20
Einarbeiten von Zusatzstoffen in Polymere, z.B. Einfärben
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
L
Massen auf Basis makromolekularer Verbindungen
83
Massen auf Basis von makromolekularen Verbindungen, die durch Reaktionen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die Silicium und sonst nur noch Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff und/oder Kohlenstoff enthält; Massen auf Basis von Derivaten solcher Polymere
10
Block- oder Pfropfmischpolymere, die Polysiloxanblöcke enthalten
Anmelder:
BASF SE [DE/DE]; 67056 Ludwigshafen, DE
Erfinder:
ENGELBRECHT, Lothar; DE
PIRRUNG, Frank; DE
AUSCHRA, Clemens; DE
KNISCHKA, Ralf; DE
KRANWETVOGEL, Reiner; DE
Vertreter:
REITSTÖTTER - KINZEBACH; Im Zollhof 1 67061 Ludwigshafen, DE
Prioritätsdaten:
13151902.718.01.2013EP
Titel (DE) BLOCK-COPOLYMERE MIT EINEM POLYDIMETHYLSILOXAN-BLOCK
(EN) BLOCK COPOLYMERS HAVING A POLYDIMETHYLSILOXANE BLOCK
(FR) COPOLYMÈRES SÉQUENCÉS POURVUS D'UNE SÉQUENCE POLYDIMÉTHYLSILOXANE
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft neue Block-Copolymere der allgemeinen Formel (I). Die Erfindung betrifft auch ein Verfahren zur Herstellung derartiger Blockcopolymere und deren Verwendung, insbesondere als Additive in flüssigen Beschichtungsmittelzusammensetzungen. A{X-[O-C(O)NH-Y-NH-C(O)-O-M-B]k}n (I). In Formel (I) haben die Variablen die folgenden Bedeutungen: n steht für eine Zahl im Bereich von 1 bis 40 oder 2 bis 40, insbesondere 1 bis 10 oder 2 bis 10 und speziell für 2 bis 5; k steht für 1 oder 2; A steht für einen Poly(dimethylsiloxan)-Block; B steht für einen aus ethylenisch ungesättigten Monomeren aufgebauten Polymerblock, der gegebenenfalls eine von Wasserstoff verschiedene Endgruppe aufweist; X steht für einen bivalenten oder trivalenten Rest mit 2 bis 20 C-Atomen, der gesättigt oder ungesättigt ist und der gegebenenfalls 1, 2, 3 oder 4 Substituenten trägt, die unter OH, COOH, CONH2, C1-C4-Alkoxy, C1-C4-Alkoxycarbonylund Halogen ausgewählt sind; Y steht für einen bivalenten Kohlenwasserstoffrest mit 2 bis 20 C-Atomen, der gesättigt oder ungesättigt ist, und M steht für eine chemische Bindung oder C2-C10-Alkylen, das durch ein oder zwei nicht unmittelbar benachbarte Gruppen, ausgewählt unter O, C(=O)O und (C=O)NH unterbrochen sein kann und das gegebenenfalls 1, 2, 3 oder 4 Substituenten trägt, die unter OH, COOH, CONH2, C1-C4-Alkoxy, C1-C4-Alkoxycarbonyl und Phenyl ausgewählt sind.
(EN) The present invention relates to novel block copolymers of general formula (I). The invention further relates to a method for producing such block copolymers and to the use of such block copolymers, particularly as additives in liquid coating-agent compositions. A{X-[O-C(O)NH-Y-NH-C(O)-O-M-B]k}n (I). In formula (I), the variables have the following meanings: n is a number in the range from 1 to 40 or 2 to 40, particularly 1 to 10 or 2 to 10 and especially 2 to 5; k is 1 or 2; A is a poly(dimethylsiloxane) block; B is a polymer block constructed of ethylenically unsaturated monomers, which optionally comprises a terminal group different from hydrogen; X is a bivalent or trivalent group having 2 to 20 C atoms, which is saturated or unsaturated and which optionally bears 1, 2, 3, or 4 substituents selected from among OH, COOH, CONH2, C1-C4 alkoxy, C1-C4 alkoxycarbonyl, and halogen; Y is a bivalent hydrocarbon group having 2 to 20 C atoms, which is saturated or unsaturated, and M is a chemical bond or C2-C10 alkylene, which can be interrupted by one or two groups not directly adjacent, selected from among O, C(=O)O, and (C=O)NH and which optionally bears 1, 2, 3, or 4 substituents selected from among OH, COOH, CONH2, C1-C4 alkoxy, C1-C4 alkoxycarbonyl, and phenyl.
(FR) La présente invention concerne de nouveaux copolymères séquencés de formule générale (I). Elle concerne également un procédé de production desdits copolymères séquencés et leur utilisation, en particulier en tant qu'additifs dans des compositions de revêtement liquides. La formule générale (I) correspond à la formule suivante : A{X-[O-C(O)NH-Y-NH-C(O)-O-M-B]k}n. Dans la formule (I), les variables ont les significations suivantes : n représente un nombre allant de 1 à 40 ou de 2 à 40, en particulier de 1 à 10 ou de 2 à 10, et spécialement de 2 à 5; k représente 1 ou 2; A représente une séquence poly(diméthylsiloxane); B représente une séquence polymère constituée de monomères éthyléniquement insaturés, comportant éventuellement un groupe terminal différent de l'hydrogène; X représente un radical divalent ou trivalent ayant 2 à 20 atomes de C, saturé ou insaturé, qui porte éventuellement 1, 2, 3 ou 4 substituants choisis parmi OH, COOH, CONH2, alcoxy C1-C4, alcoxycarbonyle C1-C4 et halogène; Y représente un radical hydrocarbure divalent ayant 2 à 20 atomes de C, saturé ou insaturé, et M représente une liaison chimique ou alkylène C2-C10 qui peut être interrompu par un ou deux groupes non immédiatement voisins, choisis parmi O, C(=O)O et (C=O)NH et qui porte éventuellement 1, 2, 3 ou 4 substituants choisis parmi OH, COOH, CONH2, alcoxy C1-C4, alcoxycarbonyle C1-C4 et phényle.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
CN104937011US20150337086EP2945976