Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014111493) SUBSTITUIERTE BENZIMIDAZOLYLPHOSPHIN-VERBINDUNGEN SOWIE EIN VERFAHREN ZUR DECARBOXYLIERENDEN KOHLENSTOFF-KOHLENSTOFF-VERKNÜPFUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/111493 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2014/050852
Veröffentlichungsdatum: 24.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 17.01.2014
IPC:
C07F 9/6506 (2006.01) ,C07C 333/08 (2006.01) ,C07B 37/04 (2006.01) ,C07D 333/54 (2006.01) ,C07D 209/08 (2006.01) ,C07D 307/79 (2006.01) ,C07D 201/12 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
F
Acyclische, carbocyclische oder heterocyclische Verbindungen, die andere Elemente als Kohlenstoff, Wasserstoff, Halogen, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel, Selen oder Tellur enthalten
9
Verbindungen, die Elemente der fünften Gruppe des Periodensystems enthalten
02
Phosphorverbindungen
547
Heterocyclische Verbindungen, z.B. Phosphor als Ring-Heteroatom enthaltend
645
mit zwei Stickstoffatomen als einzigen Ring-Heteroatomen
6503
Fünfgliedrige Ringe
6506
mit Stickstoffatomen in 1- und 3-Stellung
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
C
Acyclische oder carbocyclische Verbindungen
333
Derivate von Thiocarbaminsäuren, d.h. Verbindungen, die eine der folgenden Gruppen enthalten wobei das Stickstoffatom nicht Teil von Nitro- oder Nitroso-Gruppen ist
02
Monothiocarbaminsäuren; ihre Derivate
08
wobei Stickstoffatome von Thiocarbamingruppen an Kohlenstoffatome sechsgliedriger aromatischer Ringe gebunden sind
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
B
Allgemeine Verfahren der organischen Chemie; Vorrichtungen hierfür
37
Reaktionen, die entweder die Bildung einer Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindung zwischen zwei nicht schon direkt verbundenen Kohlenstoffatomen oder die Trennung von zwei direkt verbundenen Kohlenstoffatomen beinhalten, ohne dass funktionelle Gruppen mit Heteroatomen gebildet oder eingeführt werden
04
Substitution
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
333
Heterocyclische Verbindungen, die fünfgliedrige Ringe mit 1 Schwefelatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten
50
kondensiert mit carbocyclischen Ringen oder Ringsystemen
52
Benzo [b]thiophene; hydrierte Benzo [b]thiophene
54
wobei nur Wasserstoffatome, Kohlenwasserstoffreste oder substituierte Kohlenwasserstoffreste direkt an Kohlenstoffatome des Heterorings gebunden sind
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
209
Heterocyclische Verbindungen, die fünfgliedrige Ringe mit 1 Stickstoffatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten, die mit carbocyclischen Ringen kondensiert sind
02
kondensiert mit 1 carbocyclischen Ring
04
Indole; hydrierte Indole
08
wobei nur Wasserstoffatome oder nur Wasserstoff- und Kohlenstoffatome enthaltende Reste direkt an Kohlenstoffatome des Heterorings gebunden sind
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
307
Heterocyclische Verbindungen, die fünfgliedrige Ringe mit 1 Sauerstoffatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten
77
ortho- oder peri-kondensiert mit carbocyclischen Ringen oder Ringsystemen
78
Benzo [b]furane; hydrierte Benzo [b]furane
79
wobei nur Wasserstoffatome, Kohlenwasserstoffreste oder substituierte Kohlenwasserstoffreste direkt an Kohlenstoffatome des Heterorings gebunden sind
C Chemie; Hüttenwesen
07
Organische Chemie
D
Heterocyclische Verbindungen
201
Herstellung, Trennung, Reinigung oder Stabilisierung unsubstituierter Lactame
02
Herstellung von Lactamen
12
durch Depolymerisation von Polyamiden
Anmelder:
SALTIGO GMBH [DE/DE]; 51369 Leverkusen, DE
Erfinder:
COTTÉ, Alain; DE
MOHR, Jörg; DE
GOOßEN, Lukas; DE
KNAUBER, Thomas; DE
SONG, Bingrui; DE
Vertreter:
PETTRICH, Klaus-Günter; c/o LANXESS Deutschland GmbH Kennedyplatz 1 50569 Köln, DE
Prioritätsdaten:
13152026.421.01.2013EP
Titel (DE) SUBSTITUIERTE BENZIMIDAZOLYLPHOSPHIN-VERBINDUNGEN SOWIE EIN VERFAHREN ZUR DECARBOXYLIERENDEN KOHLENSTOFF-KOHLENSTOFF-VERKNÜPFUNG
(EN) SUBSTITUTED BENZIMIDAZOLYL PHOSPHINE COMPOUNDS AND A METHOD FOR DECARBOXYLATING CARBON-CARBON LINKING
(FR) COMPOSÉS DE BENZIMIDAZOLYLE PHOSPHINE SUBSTITUÉS ET PROCÉDÉ D'ENCHAÎNEMENT CARBONE-CARBONE DÉCARBOXYLANT
Zusammenfassung:
(DE) Beschrieben wird ein Verfahren zur Knüpfung von Kohlenstoff-Kohlenstoff Bindungen durch Umsetzung von Carbonsäuresalzen mit Aryl-, Heteroaryl- oder Vinylalkylsulfonaten wie zum Beispiel Methansulfonaten unter Freisetzung von Kohlendioxid in Gegenwart eines bimetallischen Katalysatorsystems mit Benzimidazolylphosphin-Verbindungen als Liganden. Die Erfindung betrifft weiterhin die Benzimidazolylphosphin-Verbindungen und entsprechenden Metallkomplexe sowie Katalysatoren als solche.
(EN) A method is described for linking carbon-carbon bonds by reacting carbonic acid salts with aryl, heteroaryl or vinyl alkyl sulphonates such as methane sulphonates, releasing carbon dioxide, in the presence of a bimetallic catalyst system with benzimidazolyl phosphine compounds as ligands. The invention also relates to the benzimidazolyl phosphine compounds, corresponding metal complexes and catalysts per se.
(FR) L'invention concerne un procédé d'enchaînement de liaisons carbone-carbone par mise en réaction de sels d'acide carboxylique avec des sulfonates d'aryle, d'hétéroaryle ou de vinylalkyle, par exemple, des sulfonates de méthane avec libération du dioxyde de carbone en présence d'un système catalyseur bimétallique doté de composés benzimidazolyle phosphine en tant que ligands. L'invention concerne également les composés benzimidazolyle phosphine et les complexes métalliques correspondants ainsi que des catalyseurs en tant que tels.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)