Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014111248) TRANSPORTVORRICHTUNG ZUR BEFESTIGUNG AN EINEM FAHRZEUG-RAHMENELEMENT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/111248 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/000070
Veröffentlichungsdatum: 24.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 14.01.2014
IPC:
B62J 9/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
J
Fahrrad- oder Motorradsättel oder -sitze; Zubehör besonders für Fahrräder oder Motorräder, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. Gepäckträger oder Fahrrad- oder Motorradschutzvorrichtungen
9
Tragkörbe, Satteltaschen oder andere Behälter, besonders ausgebildet zum Befestigen auf Fahrrädern oder Motorrädern
Anmelder:
TOURATECH AG [DE/DE]; Auf dem Zimmermann 7-9 Niedereschach 78078, DE
Erfinder:
SCHANZ, Jochen; DE
SCHWARZ, Herbert; DE
Vertreter:
KLANG, Alexander H.; WAGNER & GEYER Gewürzmühlstr. 5 80538 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2013 000 790.917.01.2013DE
Titel (DE) TRANSPORTVORRICHTUNG ZUR BEFESTIGUNG AN EINEM FAHRZEUG-RAHMENELEMENT
(EN) TRANSPORT DEVICE FOR FIXING TO A VEHICLE FRAME ELEMENT
(FR) DISPOSITIF DE TRANSPORT DESTINÉ À ÊTRE FIXÉ À UN ÉLÉMENT DE CHÂSSIS DE VÉHICULE
Zusammenfassung:
(DE) Es ist eine Transportvorrichtung zur einfachen Befestigung an einem Fahrzeug-Rahmenelement mit wenigstens zwei parallelen Streben beschrieben. Die Transportvorrichtung weist folgendes auf: einen Gepäckaufnahmebereich, wenigstens ein Seitenteil, wenigstens ein erstes am Seitenteil befestigtes Stützelement, das wenigstens eine erste Vertiefung zur wenigstens teilweisen Aufnahme einer ersten der Streben aufweist, wobei das erste Stützelement starr am Seitenteil befestigt ist und die erste Vertiefung in eine erste Richtung weist, wenigstens ein zweites am Seitenteil befestigtes Stützelement, das eine zweite Vertiefung zur wenigstens teilweisen Aufnahme einer zweiten der Streben aufweist, wobei das zweite Stützelement um eine Schwenkachse herum schwenkbar am Seitenteil befestigt ist, um zwischen einer geöffneten und einer geschlossenen Position bewegbar zu sein, wobei die zweite Vertiefung in der geschlossenen Position des zweiten Stützelements in eine zweite Richtung um 180° entgegengesetzt zur ersten Richtung weist, und wobei das zweite Stützelement bei einer Bewegung zwischen der geöffneten und der geschlossenen Position aus der Sicht des ersten Stützelements über die Schwenkachse hinweg bewegt wird, wenigstens ein Riegel, der in einer starren Beziehung zu dem zweiten Stützelement und mit diesem schwenkbar am Seitenteil befestigt ist, wenigstens eine Verriegelungseinheit, die am Seitenteil befestigt ist und einen feststehenden Teil und einen schwenkbaren Teil aufweist, wobei der schwenkbare Teil zwischen einer geschlossenen Position und einer geöffneten Position bewegbar ist, und in der geschlossenen Position in der Lage ist den Riegel in einer geschlossenen Position des zweiten Stützelements zu verriegeln.
(EN) The invention relates to a transport device for easily fixing to a vehicle frame element, comprising at least two parallel braces. The transport device has the following: a luggage receiving area; at least one lateral part; at least one first supporting element which is fixed to the lateral part and which has at least one first depression for at least partly receiving a first brace, said first supporting element being rigidly fixed to the lateral part and the first depression pointing in a first direction; at least one second supporting element which is fixed to the lateral part and which has a second depression for at least partly receiving a second brace, said second supporting element being fixed to the lateral part in a pivotal manner about a pivot axis so as to be movable between an open position and a closed position, wherein the second depression points in a second direction 180° opposite the first direction when the second supporting element is in the closed position, and the second supporting element moves about the pivot axis from the point of view of the first supporting element when the second supporting element is moved between the open position and the closed position; at least one latch which is rigid relative to the second supporting element and which is fixed to the lateral part in a pivotal manner together with said supporting element; and at least one locking unit which is fixed to the lateral part and which has a stationary part and a pivotal part, said pivotal part being movable between a closed position and an open position and in the closed position being capable of locking the latch in a closed position of the second supporting element.
(FR) L'invention concerne un dispositif de transport destiné à être fixé facilement à un élément de châssis de véhicule comportant au moins deux traverses parallèles. Le dispositif de transport présente les éléments suivants : une zone de réception de bagages, au moins une partie latérale, au moins un premier élément d'appui fixé à la partie latérale et possédant au moins un premier renfoncement destiné à recevoir au moins partiellement une première traverse, le premier élément d'appui étant fixé de manière rigide à la partie latérale et le premier renfoncement étant orienté dans une première direction, au moins un second élément d'appui fixé à la partie latérale et possédant un second renfoncement destiné à recevoir au moins partiellement une seconde traverse, le second élément d'appui étant fixé à la partie latérale de manière à pouvoir pivoter sur un axe de pivotement afin d'être mobile entre une position ouverte et une position fermée, le second renfoncement étant orienté dans la position fermée du second élément d'appui dans une seconde direction opposée à 180° par rapport à la première direction et le second élément d'appui étant déplacé sur l'axe de pivotement selon un mouvement entre la position ouverte et la position fermée, vu depuis le premier élément d'appui, au moins un verrou qui est fixé au second élément d'appui dans une relation rigide et qui peut pivoter avec celui-ci sur la partie latérale, au moins une unité de verrouillage qui est fixée à la partie latérale et comprend une partie fixe et une partie pivotante, la partie pivotante étant mobile entre une position fermée et une position ouverte et, dans la position fermée, capable de verrouiller le verrou dans une position fermée du second élément d'appui.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
US20150367902EP2945839