Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014111087) VERFAHREN ZUR ANPASSUNG EINES SOLLWERTS FÜR DIE KLIMATISIERUNG EINER IT-UMGEBUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/111087 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2014/100008
Veröffentlichungsdatum: 24.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 15.01.2014
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 26.08.2014
IPC:
G05D 23/19 (2006.01) ,H05K 7/20 (2006.01)
G Physik
05
Steuern; Regeln
D
Systeme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
23
Steuerung oder Regelung der Temperatur
19
unter Verwendung elektrischer Einrichtungen
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Gedruckte Schaltungen; Gehäuse oder konstruktive Einzelheiten von elektrischen Geräten; Herstellung von Baugruppen aus elektrischen Elementen
7
Konstruktive Einzelheiten, soweit sie verschiedenen Typen elektrischer Geräte gemeinsam sind
20
Ausbildungen zum Erleichtern der Kühlung, der Ventilation oder Heizung
Anmelder:
RITTAL GMBH & CO. KG [DE/DE]; Auf dem Stützelberg 35745 Herborn, DE
Erfinder:
NICOLAI, Michael; DE
NONN, Helmut; DE
SIEGEL, Tim; DE
Vertreter:
BOEHMERT & BOEHMERT ANWALTSPARTNERSCHAFT MBB PATENTANWÄLTE RECHTSANWÄLTE; Hollerallee 32 28209 Bremen, DE
Prioritätsdaten:
10 2013 100 524.118.01.2013DE
10 2013 111 053.307.10.2013DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR ANPASSUNG EINES SOLLWERTS FÜR DIE KLIMATISIERUNG EINER IT-UMGEBUNG
(EN) METHOD FOR ADAPTATION OF A DESIRED VALUE FOR AIR CONDITIONING OF AN IT ENVIRONMENT
(FR) PROCÉDÉ POUR ADAPTER UNE VALEUR DE CONSIGNE DE LA CLIMATISATION D'UN ENVIRONNEMENT DE TRAITEMENT DE L'INFORMATION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung beschreibt ein Verfahren zum Klimatisieren einer IT-Umgebung, die Hardware IT-Geräte, Rechner, Speicher, Telekommunikationsgeräte und Peripheriegeräte umfasst, wobei ein Kälteversorgungssystem der IT-Umgebung einen Freikühler, Kältemaschinen und ein mit Lüftern betriebenes und Wärmetauscher enthaltendes Umluftsystem zum Abführen der von der Hardware erzeugten Wärme aufweist, wobei das Verfahren die folgenden Schritten aufweist: Festlegen eines Basis-Sollwertes für die Zulufttemperatur der IT-Umgebung aufgrund der bestehenden Hardware-Konfiguration Messen zumindest eines Parameters der Hardware, der eine Störgröße repräsentiert, die einen direkten oder indirekten Einfluss auf die Zulufttemperatur hat, und Speichern des gemessenen Wertes des Parameters Ermitteln eines Sollwertes für die Zulufttemperatur aus dem gemessenen Parameterwert der Hardware und Anheben des Sollwertes für die Zulufttemperatur, bis ein kritischer Parameterwert gemessen wird, dann Absenken des Sollwertes für die Zulufttemperatur, bis der gespeicherte Wert wieder erreicht ist Gegebenenfalls, wenn der gespeicherte Wert innerhalb einer zuvor festgelegten Zeitdauer nicht erreicht ist, Rücksetzen des Sollwertes für die Zulufttemperatur auf den Basis-Sollwert.
(EN) The invention relates a method for air conditioning of an IT environment which comprises hardware IT devices, computers, memories, telecommunication devices and peripheral devices, wherein a refrigeration supply system of the IT environment has a free cooler, refrigerators and an air circulation system which is operated by means of fans and contains heat exchangers for drawing off the heat generated by the hardware, wherein the method includes the following steps: determining a basic desired value for the feed air temperature of the IT environment on the basis of the existing hardware-configuration, measuring at least one parameter of the hardware which represents a disturbance variable which has a direct or indirect effect on the feed air temperature, and storing the measured value of the parameter, ascertaining a desired value for the feed air temperature from the measured parameter value of the hardware, and raising the target value for the feed air temperature until a critical parameter value is measured, then reducing the desired value for the feed air temperature until the stored value is achieved again, and optionally, if the stored value is not reached within a previously defined time period, resetting the desired value for the feed air temperature to the basic desired value.
(FR) L'invention concerne un procédé pour climatiser un environnement de traitement de l'information qui comprend le matériel consistant en des appareils de traitement de l'information, des calculatrices, des mémoires, des appareils de télécommunication et des périphériques, un système de réfrigération de l'environnement de traitement de l'information comportant un ventilateur libre, des groupes frigorifiques et un système de circulation d'air fonctionnant avec des ventilateurs et contenant des échangeurs de chaleur pour éliminer la chaleur produite par le matériel, le procédé comportant les étapes suivantes : définition d'une valeur de consigne de base pour la température de l'air aller dans l'environnement de traitement de l'information compte tenu de la configuration matérielle existante, mesure d'au moins un paramètre du matériel qui représente une grandeur perturbatrice qui a une influence directe ou indirecte sur la température de l'air aller, et mémorisation de la valeur mesurée du paramètre, détermination d'une valeur de consigne pour la température de l'air aller à partir de la valeur mesurée du paramètre du matériel et accroissement de la valeur de consigne pour la température de l'air aller jusqu'à ce qu'une valeur de paramètre critique soit mesurée, après quoi abaissement de la valeur de consigne de la température de l'air aller jusqu'à ce que la valeur mémorisée soit de nouveau atteinte; le cas échéant, si la valeur mémorisée n'est pas atteinte en l'espace d'une durée fixée précédemment, repositionnement de la valeur de consigne de la température de l'air aller à la valeur de consigne de base.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
US20150377509CN105144014EP2946258