Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014108546) SCHICHTEN ODER DREIDIMENSIONALE FORMKÖRPER MIT ZWEI BEREICHEN UNTERSCHIEDLICHER PRIMÄR- UND/ODER SEKUNDÄRSTRUKTUR, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG DES FORMKÖRPERS UND MATERIALIEN ZUR DURCHFÜHRUNG DIESES VERFAHRENS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/108546 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/050514
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 13.01.2014
IPC:
G02B 6/138 (2006.01) ,G02B 6/122 (2006.01) ,C08G 77/28 (2006.01) ,C08L 83/16 (2006.01) ,C09D 183/16 (2006.01) ,B29C 67/00 (2006.01)
G Physik
02
Optik
B
Optische Elemente, Systeme oder Geräte
6
Lichtleiter; Strukturelle Einzelheiten von Anordnungen, die Lichtleiter und andere optische Elemente umfassen, z.B. Verbindungen
10
vom Typ der optischen Wellenleiter
12
integrierte Optik
13
Integrierte optische Elemente, gekennzeichnet durch ihr Herstellungsverfahren
138
durch Polymerisation
G Physik
02
Optik
B
Optische Elemente, Systeme oder Geräte
6
Lichtleiter; Strukturelle Einzelheiten von Anordnungen, die Lichtleiter und andere optische Elemente umfassen, z.B. Verbindungen
10
vom Typ der optischen Wellenleiter
12
integrierte Optik
122
Grundlegende optische Elemente, z.B. lichtleitende Pfade
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
77
Makromolekulare Verbindungen, die durch Reaktionen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die Silicium mit oder ohne Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff und/oder Kohlenstoff enthält
04
Polysiloxane
22
an Silicium gebundene organische Gruppen enthaltend, die andere Atome als Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff enthalten
28
Schwefel enthaltende Gruppen
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
L
Massen auf Basis makromolekularer Verbindungen
83
Massen auf Basis von makromolekularen Verbindungen, die durch Reaktionen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die Silicium und sonst nur noch Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff und/oder Kohlenstoff enthält; Massen auf Basis von Derivaten solcher Polymere
16
in denen alle Siliciumatome durch andere Bindungen als über Sauerstoffatome verbunden sind
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
183
Überzugsmittel auf der Basis von makromolekularen Verbindungen, die durch Umsetzungen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die nur Silicium mit oder ohne Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff oder Kohlenstoff enthält; Überzugsmittel auf der Basis von Derivaten solcher Polymere
16
in denen alle Siliciumatome nicht über Sauerstoffatome verbunden sind
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
67
Formgebungsverfahren, die nicht von den Gruppen B29C39/-B29C65/99
Anmelder:
FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE/DE]; Hansastr. 27c 80686 München, DE (AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BE, BF, BG, BH, BJ, BN, BR, BW, BY, BZ, CF, CG, CH, CI, CL, CM, CN, CO, CR, CU, CY, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, FR, GA, GB, GD, GE, GH, GM, GN, GQ, GR, GT, GW, HN, HR, HU, ID, IE, IL, IN, IR, IS, IT, KE, KG, KM, KN, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, LY, MA, MC, MD, ME, MG, MK, ML, MN, MR, MT, MW, MX, MY, MZ, NA, NE, NG, NI, NL, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SI, SK, SL, SM, SN, ST, SV, SY, SZ, TD, TG, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW)
MULTIPHOTON OPTICS GMBH [DE/DE]; Friedrich-Bergius-Ring 15 97076 Würzburg, DE (CA, JP, KR)
HOUBERTZ, Ruth; DE (KP)
WOLTER, Herbert; DE (KP)
Erfinder:
HOUBERTZ, Ruth; DE
WOLTER, Herbert; DE
Vertreter:
OLGEMÖLLER, Luitgard; Lindenstr. 12a 81545 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2013 100 313.311.01.2013DE
10 2013 104 600.206.05.2013DE
Titel (DE) SCHICHTEN ODER DREIDIMENSIONALE FORMKÖRPER MIT ZWEI BEREICHEN UNTERSCHIEDLICHER PRIMÄR- UND/ODER SEKUNDÄRSTRUKTUR, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG DES FORMKÖRPERS UND MATERIALIEN ZUR DURCHFÜHRUNG DIESES VERFAHRENS
(EN) LAYERS OR THREE-DIMENSIONAL SHAPED BODIES HAVING TWO REGIONS OF DIFFERENT PRIMARY AND/OR SECONDARY STRUCTURE, METHOD FOR PRODUCTION THEREOF AND MATERIALS FOR CONDUCTING THIS METHOD
(FR) COUCHES OU CORPS MOULÉS TRIDIMENSIONNELS COMPORTANT DEUX ZONES DE STRUCTURES PRIMAIRES ET/OU SECONDAIRES DIFFÉRENTES, PROCÉDÉ DE PRODUCTION DU CORPS MOULÉ ET MATÉRIAUX POUR LA MISE EN OEUVRE DE CE PROCÉDÉ
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Schicht oder einen dreidimensionalen Formkörper aus oder mit einem organisch modifizierten Polysiloxan oder einem Derivat davon, dessen Siliciumatome ganz oder teilweise durch andere Metallatome ersetzt sind, wobei der organische Anteil des Polysiloxans oder Derivats davon ein organischen Netzwerk mit (i) über Kohlenstoff und/oder Sauerstoff an Silicium und/oder andere Metallatome gebundenen C=C-Additionspolymeren und/oder Thiol- En-Additionsprodukten, die über eine 2- oder Mehrphotonenpolymerisationsreaktion erhältlich sind, sowie (ii) über C=C-Doppelbindungen copolymerisierten oder durch eine Thiol-En-Addition an Doppelbindungen oder an SH-Gruppen des organischen Restes in das organische Netzwerk eingebundenen organischen Molekülen aufweist, wobei der Körper zwei Bereiche mit unterschiedlichen Primär- und/oder Sekundärstrukturen aufweist, erhältlich durch das folgende Verfahren: a) Bereitstellen eines Substrats oder einer Form, b) Bereitstellen eines Materials, ausgewählt unter Metall- und/oder Halbmetall enthaltenden Solen, Gelen und organisch modifizierten, polysiloxanhaltigen Materialien, wobei das bereitgestellte Material die folgenden Komponenten aufweist: (i) mindestens ein metall- oder halbmetallhaltiges Oligomer oder Polymer mit Gruppen, die über eine 2-oder Mehrphotonenpolymerisationsreaktion polymerisierbar sind, bei welcher die Bildung entweder von C=C-Additionspolymeren und/oder von Thiol-En- Additionsprodukten möglich ist, wobei mindestens ein Teil dieser Gruppen über ein Kohlenstoffatom oder eine Sauerstoffbrücke an die metall- oder halbmetallhaltigen Oligomeren oder Polymeren angebunden vorliegt, und (ii) mindestens ein organisches Monomer, das mindestens einen Rest enthält, der entweder derselben 2- oder Mehrphotonenpolymerisation zugänglich ist wie die Gruppen des metall- oder halbmetallhaltigen Oligomeren oder Polymeren gemäß (i) oder der sich mit derartigen Resten photochemisch copolymerisieren oder an diese addieren lässt, c) Auf- oder Anbringen des bereitgestellten Materials auf oder an dem Substrat bzw. Einbringen desselben in die Form, d) selektives Belichten eines ausgewählten Bereichs von auf dem Substrat bzw. in der Form befindlichem Material mit Hilfe von Zwei- oder Mehr-Photonen-Polymerisation, e) thermisches oder photochemisches Behandeln des gesamten auf dem Substrat bzw. in der Form befindlichen Materials, mit der Maßgabe, dass die Schritte d) und e) in beliebiger Abfolge durchgeführt werden können, sowie das entsprechende Verfahren.
(EN) The invention relates to a layer or a three-dimensional shaped body composed of or comprising an organically modified polysiloxane or a derivative thereof wherein some or all of the silicon atoms have been replaced by other metal atoms, where the organic component of the polysiloxane or derivative thereof has an organic network comprising (i) C=C addition polymers and/or thiol-ene addition products which are bonded via carbon and/or oxygen to silicon and/or other metal atoms and are obtainable via a 2- or multiphoton polymerization reaction, and (ii) organic molecules copolymerized via C=C double bonds or incorporated into the organic network by a thiol-ene addition at double bonds or at SH groups in the organic radical, where the body has two regions having different primary and/or secondary structures, obtainable by the following method: a) providing a substrate or a mould, b) providing a material selected from metal- and/or semimetal-containing sols, gels and organically modified, polysiloxane-containing materials, where the material provided has the following components: (i) at least one metal- or semimetal-containing oligomer or polymer having groups polymerizable via a 2- or multiphoton polymerization reaction in which the formation either of C=C addition polymers and/or of thiol-ene addition products is possible, where at least some of these groups are present attached to the metal- or semimetal-containing oligomers or polymers via a carbon atom or an oxygen bridge, and (ii) at least one organic monomer containing at least one radical which is either amenable to the same 2- or multiphoton polymerization as the groups of the metal- or semimetal-containing oligomer or polymer as per (i) or which can be photochemically copolymerized with such radicals or added onto these, c) applying or attaching the material provided to the substrate or introducing it into the mould, d) selectively exposing a selected region of material present on the substrate or in the mould with the aid of two- or multiphoton polymerization, e) thermally or photochemically treating all the material present on the substrate or in the mould, with the proviso that steps d) and e) can be conducted in any sequence, and the corresponding method.
(FR) L'invention concerne une couche ou un corps moulé tridimensionnel constitué(e) d'un polysiloxane organiquement modifié ou d'un dérivé de ce dernier, ou bien comportant un polysiloxane organiquement modifié ou un dérivé de ce dernier, dont les atomes de silicium sont entièrement ou partiellement remplacés par d'autres atomes métalliques. La fraction organique du polysiloxane ou de son dérivé présente un réseau organique comportant (i) des polymères d'addition et/ou produits d'addition thiol-ène liés par l'intermédiaire du carbone et/ou de l'oxygène au silicium et/ou à d'autres atomes métalliques, qui peuvent être obtenus au moyen d'une réaction de polymérisation à au moins deux photons et (ii) des molécules organiques copolymérisées par l'intermédiaire de liaisons doubles C=C ou incorporées dans le réseau organique par l'intermédiaire d'une addition thiol-ène sur des liaisons doubles ou sur des groupes SH du reste organique. Ce corps présente deux zones de structures primaires et/ou secondaires différentes. Ladite couche ou ledit corps moulé tridimensionnel s'obtiennent par un procédé comprenant les étapes suivantes : a) préparation d'un substrat ou d'un moule, b) préparation d'un matériau sélectionné parmi des sols, gels et matériaux renfermant un polysiloxane, organiquement modifiés, contenant un métal et/ou un métalloïde, le matériau préparé présentant les composants suivants : (i) au moins un oligomère ou un polymère, renfermant un métal ou un métalloïde et comportant des groupes qui peuvent être polymérisés au moyen d'une réaction de polymérisation à au moins deux photons permettant la formation de polymères d'addition et/ou de produits d'addition thiol-ène, au moins une partie de ces groupes étant liée par l'intermédiaire d'un atome de carbone ou d'un pont oxygène aux oligomères ou polymères contenant un métal ou un métalloïde, et (ii) au moins un monomère organique contenant au moins un reste qui soit peut subir la même polymérisation à au moins deux photons que les groupes de l'oligomère ou du polymère contenant le métal ou le métalloïde selon (i), soit peut être copolymérisé par voie photochimique avec de tels restes ou être ajouté à ceux-ci, c) application du matériau préparé sur le substrat ou introduction dudit matériau dans le moule, d) exposition sélective d'une zone sélectionnée du matériau se trouvant sur le substrat ou dans le moule au moyen d'une polymérisation à au moins deux photons, e) traitement thermique et/ou photochimique de la totalité du matériau se trouvant sur le substrat ou dans le moule, à condition que les étapes d) à e) puissent être effectuées dans un ordre quelconque. L'invention concerne également un procédé correspondant.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
CA2898013KR1020150115796EP2943826US20150355378JP2016503829