Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014108496) GETRIEBEEINRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/108496 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2014/050367
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 10.01.2014
IPC:
F16H 1/28 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
1
Zahnradgetriebe zum Übertragen einer Drehbewegung
28
mit Umlaufrädern
Anmelder:
FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE/DE]; Hansastr. 27c 80636 München, DE
Erfinder:
OBERSCHMIDT, Dirk; DE
UHLMANN, Eckart; DE
Vertreter:
PFENNING, MEINIG & PARTNER GBR; Joachimstaler Str. 12 10719 Berlin, DE
Prioritätsdaten:
10 2013 200 347.111.01.2013DE
Titel (DE) GETRIEBEEINRICHTUNG
(EN) TRANSMISSION DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE TRANSMISSION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine Getriebeeinrichtung mit einem um eine Antriebsachse (3) drehbar antreibbaren Antriebsmodul. Um eine gleichmäßige Belastung eines Werkzeugs zu gewährleisten, das mittels des Antriebsmoduls antreibbar sein soll, ist vorgesehen, dass dieses eine um die Antriebsachse drehbare Basis (1, 2, 26, 27, 28, 31 32) und ein relativ zur Basis um eine Abtriebsachse (12a) drehbar gelagertes Abtriebselement (12, 13) zur Übertragung einer Rotationsbewegung auf ein Funktionselement aufweist, wobei die Basis relativ zu einer, insbesondere ortsfesten, Verzahnung (4a) drehbar ist und ein gegenüber der Basis um eine erste Hilfsachse (8) drehbar gelagertes Planetenzahnrad (5) aufweist, das im Zuge einer Rotation der Basis auf einer Kreisbahn (20) umläuft und durch Kämmen mit der Verzahnung angetrieben wird und das unmittelbar oder mittels eines oder mehrerer weiterer Zahnräder mit dem Abtriebselement (12, 13) zusammenwirkt.
(EN) The invention relates to a transmission device, comprising a drive module that can be rotationally driven about a driving axis (3). In order to ensure uniform loading of a tool that is to be drivable by means of the drive module, it is provided that the drive module has a base (1, 2, 26, 27, 28, 31 32) rotatable about the driving axis and an output element (12, 13) for transmitting a rotational motion to a functional element, the output element being mounted rotatably about an output axis (12a) in relation to the base, wherein the base is rotatable in relation to an arrangement of teeth (4a), in particular a stationary arrangement of teeth, and has a planet gear (5), which is mounted rotatably about a first auxiliary axis (8) and which revolves on a circular path (20) during the course of rotation of the base, is driven by meshing with the arrangement of teeth, and interacts with the output element (12, 13) directly or by means of one or more additional gears.
(FR) L'invention concerne un dispositif de transmission pourvu d'un module d'entraînement pouvant être entraîné en rotation autour d'un axe d'entraînement (3). L'invention vise à garantir une sollicitation régulière d'un outil, lequel sera entraîné au moyen du module d'entraînement. A cet effet, celui-ci comprend une base (1, 2, 26, 27, 28, 31 32) pouvant tourner autour de l'axe d'entraînement et un élément mené (12, 13) monté de manière à pouvoir tourner par rapport à la base autour d'un axe de sortie (12a) et destiné à transmettre un mouvement de rotation à un élément fonctionnel. La base peut tourner par rapport à une denture (4a), en particulier fixe, et comprend une roue planétaire (5) montée de manière à pouvoir tourner par rapport à la base autour d'un premier axe auxiliaire (8). Cette roue tourne sur une trajectoire (20) au cours d'une rotation de la base, est entraînée par engrènement avec la denture, et coopère directement avec l'élément mené (12, 13) ou au moyen d'une ou de plusieurs autres roues dentées.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP2943698