Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014108268) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZU BEREITSTELLEN EINER BENUTZERSCHNITTSTELLE IN EINEM FAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/108268 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2013/076212
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 11.12.2013
IPC:
G06F 3/0482 (2013.01)
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
048
Dialogtechniken basierend auf grafischen Benutzerschnittstellen [GUI]
0481
basierend auf bestimmten Eigenschaften des angezeigten Interaktionsobjektes oder auf einer Metapher-basierten Umgebung, z.B. die Interaktion mit Desktop-Elementen wie Fenster oder Piktogrammen, oder unterstützt vom veränderten Verhalten oder Aussehen des Cursors
0482
Interaktion mit Listen von auswählbaren Elementen, z.B. Menüs
Anmelder:
VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Berliner Ring 2 38440 Wolfsburg, DE
Erfinder:
HAHN, Alexander; DE
BACHORSKI, Tomasz; DE
Prioritätsdaten:
10 2013 000 880.810.01.2013DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZU BEREITSTELLEN EINER BENUTZERSCHNITTSTELLE IN EINEM FAHRZEUG
(EN) METHOD AND DEVICE FOR PROVIDING A USER INTERFACE IN A VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF PERMETTANT DE FOURNIR UNE INTERFACE UTILISATEUR DANS UN VÉHICULE
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zum Bereitstellen einer Benutzerschnittstelle in einem Fahrzeug 1. Bei dem Verfahren sind Informationen anzeigbar, die in Listen strukturiert sind, wobei eine Liste 20 eine Vielzahl von Listeneinträgen 20-1 bis 20-9 umfasst und mehrere Listeneinträge 20-1 bis 20-9 jeweils eine Vielzahl von Elementen 20-1-1 bis 20-1-3 umfasst. Bei dem Verfahren wird auf einer Anzeigefläche 3 zumindest eine Teilmenge der Liste 20 so angezeigt, dass eine Vielzahl von Listeneinträgen 20-1 bis 20-9 dieser Liste 20 sich in einer ersten Richtung A auf der Anzeigenfläche 3 erstreckt, und es wird zu einem Listeneintrag 20-1 der angezeigten Vielzahl von Listeneinträgen 20-1 bis 20-9 zumindest eine Teilmenge der Elemente 20-1 -1 bis 20-1-3 dieses einen Listeneintrags 20-1 so angezeigt, dass sich die Elemente 20-1 -1 bis 20-1 -3 in einer zweiten Richtung B auf der Anzeigefläche 3 erstrecken, die sich von der ersten Richtung A unterscheidet. Die angezeigte Teilmenge mit Listeneinträgen 20-1 bis 20-9 der Liste 20 wird durch einen ersten Bedienvorgang eine Nutzers 5 so verändert, dass die Listeneinträge 20-1 bis 20-9 der Liste 20 nacheinander durchlaufen werden, wobei der erste Bedienvorgang eine Bedienbewegung in die erste Richtung A umfasst. Ferner wird die angezeigte Teilmenge mit Elementen 20-1-1 bis 20-1 -3 des einen Listeneintrags 20-1 durch einen zweiten Bedienvorgang des Nutzers 5 so verändert, dass die Elemente 20-1 -1 bis 20-1-3 des einen Listeneintrages 20-1 nacheinander durchlaufen werden, wobei der zweite Bedienvorgang eine Bedienbewegung in die zweite Richtung B umfasst.
(EN) The present invention relates to a method for providing a user interface in a vehicle 1. According to the method, information that is structured in lists can be displayed, wherein a list 20 comprises a plurality of list entries 20-1 to 20-9 and the plurality of list entries 20-1 to 20-9 each comprises a plurality of elements 20-1-1 to 20-1-3. According to the method, at least one subset of the list 20 is displayed on a display surface 3 such that a plurality of list entries 20-1 to 20-9 of this list 20 extend on the display surface 3 in a first direction A and, for a list entry 20-1 of the displayed plurality of list entries 20-1 to 20-9, at least one subset of elements 20-1-1 to 20-1-3 of this one list entry 20-1 are displayed such that the elements 20-1-1 to 20-1-3 extend on the display surface 3 in a second direction B that differs from the first direction A. The displayed subset containing list entries 20-1 to 20-9 of the list 20 is modified by a first operating process of a user 5 in such a manner that the list entries 20-1 to 20-9 of the list 20 are passed through one after another, wherein the first operating process comprises an operating movement in the first direction A. Additionally, the displayed subset containing elements 20-1-1 to 20-1-3 of the one list entry 20-1 is modified by a second operating process of the user 5 in such a manner that the elements 20-1-1 to 20-1-3 of the one list entry 20-1 are passed through one after another, wherein the second operating process comprises an operating movement in the second direction B.
(FR) L'invention concerne un procédé permettant de fournir une interface utilisateur dans un véhicule 1. Selon le procédé, des informations peuvent être affichées en étant structurées sous forme de listes, une liste 20 comprenant une pluralité d'entrées 20-1 à 20-9, et plusieurs entrées de liste 20-1 à 20-9 comprenant chacune une pluralité d'éléments 20-1-1 à 20-1-3. Selon ledit procédé, au moins un sous-ensemble de la liste 20 est affiché sur une surface d'affichage 3, de sorte qu'une pluralité d'entrées 20-1 à 20-9 de cette liste 20 s'étendent dans une première direction A sur la surface d'affichage 3, et, pour une entrée 20-1 parmi les entrées affichées 20-1 à 20-9, au moins un sous-ensemble des éléments 20-1-1 à 20-1-3 de cette entrée 20-1 est affiché de sorte que les éléments 20-1-1 à 20-1-3 s'étendent sur la surface d'affichage 3 dans une deuxième direction B qui est différente de la première direction A. Le sous-ensemble affiché avec les entrées 20-1 à 20-9 de la liste 20 est modifié par une première opération de commande d'un utilisateur 5 de sorte que les entrées 20-1 à 20-9 de la liste 20 défilent les unes après les autres, la première opération de commande comprenant un mouvement de commande dans la première direction A. En outre, le sous-ensemble affiché avec les éléments 20-1-1 à 20-1-3 de l'entrée 20-1 est modifié par une deuxième opération de commande de l'utilisateur 5 de sorte que les éléments 20-1-1 à 20-1-3 de l'entrée 20-1 défilent les uns après les autres, la deuxième opération de commande comprenant un mouvement de commande dans la deuxième direction B.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
KR1020150084945EP2943866US20150363057KR1020170010066