Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014108263) VERSCHLUSS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/108263 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2013/076022
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 10.12.2013
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 23.05.2014
IPC:
E05B 47/02 (2006.01) ,E05C 9/02 (2006.01) ,E05C 9/10 (2006.01)
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
47
Betätigen oder Steuern von Schlössern oder anderen Schließvorrichtungen auf elektrischem oder magnetischem Wege
02
Anpassung von Schlössern, Fallen oder Teilen davon zum Bewegen des Riegels durch elektromagnetische Einrichtungen
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
C
Riegel oder Feststellvorrichtungen für Flügel, insbesondere für Türen oder Fenster
9
Anordnung von gleichzeitig betätigten Riegeln oder anderen Sicherungsvorrichtungen an verschiedenen Stellen des gleichen Flügels
02
mit einer Gleitstange, die beim Bewegen in einer Richtung feststellt und in entgegengesetzter Richtung löst; mit zwei Gleitstangen, die zum Feststellen oder Lösen in die gleiche Richtung bewegt werden
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
C
Riegel oder Feststellvorrichtungen für Flügel, insbesondere für Türen oder Fenster
9
Anordnung von gleichzeitig betätigten Riegeln oder anderen Sicherungsvorrichtungen an verschiedenen Stellen des gleichen Flügels
10
Betätigungsmechanismen für Stangen
Anmelder:
KFV KARL FLIETHER GMBH & CO. KG [DE/DE]; Siemensstrasse 10 42551 Velbert, DE
GUL, Abid Akhtar; DE (US)
Erfinder:
GUL, Abid Akhtar; DE
Prioritätsdaten:
20 2013 000 288.314.01.2013DE
Titel (DE) VERSCHLUSS
(EN) LOCK
(FR) DISPOSITIF DE FERMETURE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft einen Verschluss mit drücker- oder schlüsselbetätigbarem Hauptschloss, und zumindest einem vom Hauptschloss mittels einer rückwärtig einer Stulpschiene (11) verlaufenden Treibstange (15) angetriebenen Zusatzschloss, wobei an der Treibstange (15) ein elektromotorischer Anrieb angreift, der mittels eines Getriebes (8) an der Treibstange (15) angekoppelt ist, und der in einem Gehäuse (2) gelagert ist. Um eine Vereinfachung des Systems zu erreichen, bei der eine Sperrung des Schlossgetriebes unterbleibt und eine kostengünstige Variante getroffen werden kann, ist vorgesehen, dass zwischen Antrieb (1) und Treibstange (15) eine Spindel (10) mit einer darauf entlang der Stulpschiene (11) verschiebbar und drehfest im Gehäuse (2) gelagerten Spindelmutter (12) wirksam ist und die Steigung der Spindel (10) so gewählt ist, dass bei Verlagerung der Treibstange (15) die Spindelmutter (12) unter Drehung der Spindel (10) verlagerbar ist.
(EN) The invention relates to a lock comprising a push button- or key-actuatable main lock, and comprising at least one additional lock, which is driven by the main lock by means of a drive rod (15) extending on the back of a cover plate (11), wherein an electric-motor drive acts on the drive rod (15), said electric-motor drive being coupled to the drive rod (15) by means of a gear assembly (8) and being mounted in a housing (2). In order to simplify the system, in which the lock gear assembly is not blocked and a low-cost variant can be obtained, a spindle (10) having a spindle nut (12), which is displaceable on said spindle along the cover plate (11) and is non-rotatably mounted in the housing (2), acts between the drive (1) and the drive rod (15), and the pitch of the spindle (10) is selected such that the spindle nut (12) is displaceable and the spindle (10) rotates upon displacement of the drive rod (15).
(FR) L'invention concerne un dispositif de fermeture comprenant une serrure principale qui peut être actionnée par une poignée ou une clé et au moins une serrure supplémentaire entraînée par la serrure principale au moyen d'une crémone (15) qui s'étend à l'arrière d'une têtière (11). Un mécanisme d'entraînement à moteur électrique destiné à agir sur la crémone (15) est accouplé à cette dernière par le biais d'un engrenage (8) et logé dans un boîtier (2). Pour simplifier le système en empêchant un blocage de l'engrenage de la serrure et pour réaliser une variante économique, une vis sans fin (10) qui porte un écrou de vis sans fin (12) coulissant le long de la têtière (11) et logé en rotation solidaire dans le boîtier (2) agit entre le mécanisme d'entraînement (1) et la crémone (15) et le pas de la vis sans fin (10) est choisi de telle sorte que, lors du déplacement de la crémone (15), l'écrou de vis sans fin (12) peut être déplacé par une rotation de la vis sans fin (10).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)