Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014108244) LASTSTUFENSCHALTER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/108244 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2013/074871
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 27.11.2013
IPC:
H01H 9/00 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
9
Einzelheiten von Schaltern, soweit nicht von H01H1/-H01H7/96
Anmelder:
MASCHINENFABRIK REINHAUSEN GMBH [DE/DE]; Falkensteinstraße 8 93059 Regensburg, DE
Erfinder:
VIERECK, Karsten; DE
Prioritätsdaten:
10 2013 100 266.811.01.2013DE
Titel (DE) LASTSTUFENSCHALTER
(EN) ON-LOAD TAP CHANGER
(FR) CHANGEUR DE PRISES EN CHARGE
Zusammenfassung:
(DE) Bei Transformatoren kann es durch Überhitzung des isolierenden Öls dazu kommen, dass Gase entstehen. Der Laststufenschalter ist in einem Gehäuse (9) aus einem Gehäusedeckel (9D), einem Gehäuseboden (9B) und einem Gehäusemantel 9M montiert und das Gehäuse ragt in den Transformatorkessel (7) und ist mit Isolierflüssigkeit (6) gefüllt. Der Laststufenschalter ist von Isolierflüssigkeit (6) umgeben, wobei im Gehäusedeckel mindestens ein gasdurchlässiger Bereich (20) vorgesehen ist, durch den Gas aus dem Inneren des Laststufenschalters entweichen kann. Im Gehäuseboden und/oder Gehäusemantel können Öffnungen (10) ausgebildet sein, über die eine fluide Verbindung zwischen der Isolierflüssigkeit im Transformatorkessel (7) und der Isolierflüssigkeit im Gehäuse (9) bereitstellt ist. In den gasdurchlässigen Bereich (20) kann ein elektronisches Bauteil intergriert werden, mit dessen Hilfe die Funktionstüchtigkeit des gasdurchlässigen Bereiches überwacht werden kann.
(EN) In transformers, gases can be produced as a result of the insulating oil overheating. The on-load tap changer is mounted in a housing (9) which comprises a housing cover (9D), a housing base (9B) and a housing casing (9M), and the housing projects into the transformer tank (7) and is filled with insulating liquid (6). The on-load tap changer is surrounded by insulating liquid (6), wherein at least one gas-permeable region (20) is provided in the housing cover, it being possible for gas from the interior of the on-load tap changer to escape through said gas-permeable region. Openings (10) which create a fluid connection between the insulating liquid in the transformer tank (7) and the insulating liquid in the housing (9) can be formed in the housing base and/or housing casing. An electronic component can be integrated into the gas-permeable region (20), it being possible for the operational reliability of the gas-permeable region to be monitored with the aid of said electronic component.
(FR) Dans les transformateurs, des gaz peuvent se former par surchauffe de l'huile isolante. Le changeur de prises en charge est monté dans un boîtier (9) composé d'un couvercle (9D), d'un fond (9B) et d'une enveloppe (9M) et le boîtier fait saillie dans la cuve (7) de transformateur et est rempli de liquide isolant (6). Le changeur de prises en charge est entouré de liquide isolant (6) et le couvercle du boîtier comprend au moins une région (20) perméable au gaz par laquelle le gaz peut s'échapper de l'intérieur du changeur de prises en charge. Le fond et/ou l'enveloppe du boîtier peuvent être conçus avec des ouvertures (10) par lesquelles une communication fluidique est fournie entre le liquide isolant dans la cuve (7) du transformateur et le liquide isolant dans le boîtier (9). Un composant électronique au moyen duquel la capacité de fonctionnement de la région perméable au gaz peut être surveillée peut être intégré dans la région (20) perméable au gaz.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)