Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014108111) ROTOR FÜR EINE MASCHINENWELLE EINER ELEKTRISCHEN AXIALFLUSSMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/108111 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2013/000818
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 20.12.2013
IPC:
H02K 1/27 (2006.01) ,H02K 1/30 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
1
Einzelheiten des magnetischen Kreises
06
gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau
22
Rotierende Teile des magnetischen Kreises
27
Läuferkerne mit Permanentmagneten
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
1
Einzelheiten des magnetischen Kreises
06
gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau
22
Rotierende Teile des magnetischen Kreises
28
Mittel zum Anbringen oder Befestigen rotierender magnetischer Teile auf dem oder an dem Läufer
30
unter Verwendung eines oder mehrerer Zwischenstücke, z.B. Ankerstern
Anmelder:
NIES, Klaus-Dieter [DE/DE]; DE
Erfinder:
NIES, Klaus-Dieter; DE
Prioritätsdaten:
20 2012 012 228.220.12.2012DE
Titel (DE) ROTOR FÜR EINE MASCHINENWELLE EINER ELEKTRISCHEN AXIALFLUSSMASCHINE
(EN) ROTOR FOR A MACHINE SHAFT OF AN ELECTRIC AXIAL FLUX MACHINE
(FR) ROTOR POUR UN ARBRE D'UNE MACHINE ÉLECTRIQUE À FLUX AXIAL
Zusammenfassung:
(DE) Rotor für eine Maschinenwelle einer elektrischen Axialflussmaschine, wobei der Rotor eine zentrale Lagerbohrung für die Maschinenwelle aufweist und mehrere Permanentmagnete kreisförmig um die Lagerbohrung bzw. die Maschinenwelle herum angeordnet sind, die sich jeweils durch eine Öffnung in dem Rotor erstrecken und jeweils in dem Rotor gegen axiale und radiale Verschiebung gehalten sind. Der erfindungsgemäße Rotor besteht bei einer ersten Ausführungsform aus zwei gleichen, wechselseitig zueinander angeordneten und miteinander verbundenen Scheiben, wobei jede Scheibe einerseits eine ebene Seite und andererseits auf dieser gegenüberliegenden Seite eine Struktur aufweist, die aus einer Mehrzahl von gleichmäßig verteilten Vertiefungen und einer Mehrzahl von gleichmäßig verteilten Erhöhungen besteht, Die Erhöhungen jeder Scheibe greifen nach dem wechselseitigen zusammenfügen derselben in die Vertiefungen der jeweils anderen Scheibe formschlüssig ein, und die ebenen Seiten der Scheiben bilden die Außenseiten des Rotors. Die Öffnungen für die Permanentmagnete weisen jeweils auf ihrer zu den ebenen Seiten der Scheiben bzw. Außenseiten des Rotors gerichteten Seite einen zurückspringenden umlaufenden Rand auf, an dem sich der jeweilige Permanentmagnet in axialer Richtung abstützt. Der umlaufende Rand an den Öffnungen ermöglicht bei der Montage des Rotors, dass die Permanentmagnete in die Öffnung der ersten Scheibe formschlüssig eingelegt werden können und darin gegen Herausfallen und Verschieben gehalten sind. Nach der Bestückung der ersten Scheibe mit sämtlichen Permanentmagneten wird die zweite Scheibe auf die erste Scheibe aufgelegt und in dieser durch die Vertiefungen und Erhöhungen zentriert.
(EN) A rotor for a machine shaft of an electric axial flux machine, wherein the rotor has a central bearing bore for the machine shaft, and multiple permanent magnets are arranged circularly around the bearing bore and the machine shaft, which permanent magnets each extend through an opening in the rotor and are each held in the rotor so as to be secured against axial and radial displacement. In a first embodiment, the rotor according to the invention is composed of two identical disks which are arranged alternately with respect to one another and are connected to one another, wherein each disk has firstly a planar side and secondly, on the side situated opposite said planar side, a structure which is composed of a multiplicity of uniformly distributed depressions and a multiplicity of uniformly distributed elevations. After the disks have been joined together alternately, the elevations of each of said disks engage with a form fit into the depressions of the respective other disk, and the planar sides of the disks form the outer sides of the rotor. The openings for the permanent magnets have, in each case on that side thereof which is directed toward the planar sides of the disks or the outer sides of the rotor, a recessed encircling edge on which the respective permanent magnet is supported in an axial direction. The encircling edge on the openings makes it possible, during the assembly of the rotor, for the permanent magnets to be able to be placed with a form fit into the opening of the first disk and to be held so as to be secured against falling out and displacement. After the first disk has been equipped with all of the permanent magnets, the second disk is placed onto the first disk and centered therein by way of the depressions and elevations.
(FR) L'invention concerne un rotor pour un arbre d'une machine électrique à flux axial. Le rotor présente un alésage de palier central pour l'arbre de machine et plusieurs aimants permanents sont disposés en cercle autour de l'alésage de palier ou de l'arbre de machine et s'étendent à travers une ouverture respective dans le rotor et sont retenus respectivement dans le rotor contre un déplacement axial ou radial. Le rotor selon l'invention est constitué, dans un mode de réalisation, de deux disques identiques, disposés en vis-à-vis l'un par rapport à l'autre et reliés ensemble, chaque disque présentant d'une part un côté plan et d'autre part une structure sur le côté opposé, laquelle est constituée d'une pluralité de dépressions réparties uniformément et d'une pluralité d'élévations réparties uniformément. Les élévations de chaque disque s'engagent par complémentarité de forme, après l'assemblage des disques, dans les dépressions de l'autre disque et les côtés plans des disques forment les côtés extérieurs du rotor. Les ouvertures pour les aimants permanents présentent respectivement sur leur côté orienté vers les côtés plans des disques ou côtés extérieurs du rotor un bord périphérique en retrait sur lequel l'aimant permanent s'appuie dans la direction axiale. Le bord périphérique des ouvertures permet, lors du montage du rotor, que les aimants permanents puissent être insérés par complémentarité de forme dans les ouvertures du premier disque et y soient maintenus de manière à ne pas pouvoir en tomber ou se déplacer. Lorsque le premier disque a été équipé de tous les aimants permanents, le deuxième disque est placé sur le premier disque et centré dans celui-ci par les dépressions et les élévations.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
DE112013006181