Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014107817) ERMITTLUNG VON FEHLERURSACHEN IN EINEM PRODUKTIONSPROZESS EINES LÄNGLICHEN TEXTILEN GEBILDES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/107817 Internationale Anmeldenummer PCT/CH2013/000226
Veröffentlichungsdatum: 17.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 18.12.2013
IPC:
G01N 33/36 (2006.01) ,B65H 63/06 (2006.01) ,D01H 13/22 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
36
Textilien
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
H
Handhaben von dünnem oder fadenförmigem Gut, z.B. Folien, Bahnen, Kabeln
63
Warn- oder Sicherheitsvorrichtungen zum Gebrauch beim Abwickeln, Abhaspeln, Fördern, Aufwickeln, Aufspulen oder Lagern von fadenförmigem Gut, z.B. automatische Störungsanzeiger oder Abstellvorrichtungen
06
ansprechend auf Unregelmäßigkeiten im ablaufenden Material, z.B. zum Abtrennen des Materials an den Fehlstellen
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
H
Spinnen oder Zwirnen
13
Andere gemeinsame bauliche Merkmale, Einzelheiten oder Zubehörteile
14
Warn- oder Sicherheitsvorrichtungen, z.B. selbsttätige Fehleranzeige- oder Abstellvorrichtungen
22
auf vorhandene Unregelmäßigkeiten im laufenden Material ansprechend
Anmelder:
USTER TECHNOLOGIES AG [CH/CH]; Sonnenbergstrasse 10 CH-8610 Uster, CH
Erfinder:
NASIOU, Thomas; CH
NARAYANAN, Sivakumar; CH
STORZ, Rafael; CH
SCHMID, Peter; CH
HOFER, Katrin; CH
SCHNEIDER, Ulf; CH
Prioritätsdaten:
101/1309.01.2013CH
Titel (DE) ERMITTLUNG VON FEHLERURSACHEN IN EINEM PRODUKTIONSPROZESS EINES LÄNGLICHEN TEXTILEN GEBILDES
(EN) DETERMINATION OF FAULT CAUSES IN A PRODUCTION PROCESS OF AN ELONGATED TEXTILE STRUCTURE
(FR) DÉTERMINATION DES CAUSES DE DÉFAUTS DANS UN PROCESSUS DE PRODUCTION D'UNE STRUCTURE TEXTILE ALLONGÉE
Zusammenfassung:
(DE) Das Verfahren dient zur Ermittlung von Fehlerursachen in einem Produktionsprozess eines länglichen textilen Gebildes. Messwerte einer Eigenschaft des Gebildes werden entlang der Längsrichtung des Gebildes erfasst. Werte eines Parameters des Gebildes werden aus den Messwerten ermittelt. Ein Ereignisfeld (3) wird bereitgestellt, das einen Quadranten eines zweidimensionalen kartesischen Koordinatensystems beinhaltet, dessen Abszisse (31) eine Erstreckung (C) von Parameterwerten in der Längsrichtung und dessen Ordinate (32) eine Abweichung (ΔΜ) des Parameters von einem Sollwert angibt. Aus den Werten des Parameters und ihrer Erstreckung (t) in der Längsrichtung werden Dichten von Ereignissen in dem Ereignisfeld (3) ennittelt. In dem Ereignisfeld (3) werden zwei Dichtelinien (41, 42), welche im Wesentlichen konstanten, aber unterschiedlichen Ereignisdichten folgen, berechnet. Die Verläufe der beiden Dichtelinien (41, 42) werden miteinander verglichen. Aus einer signifikanten Abweichung der Verläufe voneinander wird auf eine Fehlerursache geschlossen. So können die Ursachen von jeglichen Fehlern, unabhängig von ihrer Periodizität, ermittelt werden.
(EN) The method is used to determine fault causes in a production process of an elongated textile structure. Measured values of a property of the structure are detected along the longitudinal direction of the structure. Values of a parameter of the structure are determined from the measured values. An event field (3) which contains a quadrant of a two-dimensional Cartesian coordinate system is provided, the abscissa (31) of which indicates an extent (l) of parameter values in the longitudinal direction and the ordinate (32) of which indicates a deviation (ΔΜ) of the parameter from a target value. Densities of events in the event field (3) are determined from the values of the parameter and the extent (l) of said values in the longitudinal direction. In the event field (3), two density lines (41, 42), which are substantially constant but follow different event densities, are calculated. The curves of the two density lines (41, 42) are compared with each other. A fault cause is inferred from a significant deviation of the curves from each other. Thus, the causes of any faults can be determined, regardless of the periodicity thereof.
(FR) L'invention concerne un procédé servant à déterminer les causes de défauts dans un processus de production d'une structure textile allongée. Le procédé consiste à détecter des mesures d'une caractéristique de la structure dans la direction longitudinale de la structure, et à déterminer des valeurs d'un paramètre de la structure à partir des mesures détectées. On établit un champ d'événements (3) qui contient un quadrant d'un système de coordonnées cartésiennes bidimensionnel dont l'abscisse (31) indique une étendue (C) des valeurs du paramètre dans la direction longitudinale et dont l'ordonnée (32) indique un écart (ΔΜ) du paramètre par rapport à une valeur théorique. Des densités d'événements sont déterminées dans le champ d'événements (3) à partir des valeurs du paramètre et de leur étendue (t) dans la direction longitudinale. On calcule dans le champ d'événements (3) deux courbes de densité (41, 42) qui suivent des densités d'événement sensiblement constantes mais différentes. Les tracés des deux courbes de densité (41, 42) sont comparés l'un à l'autre. Un écart significatif entre les tracés permet d'identifier une cause de défaut. On peut ainsi déterminer les causes de tous les défauts, indépendamment de leur périodicité.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)