Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014102008) VERFAHREN ZUM ERZEUGEN VON STRUKTUREN AUF EINER OBERFLÄCHE EINES WERKSTÜCKS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/102008 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2013/003916
Veröffentlichungsdatum: 03.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 24.12.2013
IPC:
B23K 26/00 (2014.01) ,B23K 26/06 (2014.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26
Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden, Bohren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
26
Bearbeitung durch Laserstrahlen z.B. Schweißen, Schneiden, Bohren
02
Positionieren oder Beobachten des Werkstückes, z.B. im Hinblick auf den Auftreffpunkt; Ausrichten oder Fokussieren der Laserstrahlen
06
Formen der Laserstrahlen, z.B. mittels Masken oder Mehrfach-Fokussierung
Anmelder:
LASER ZENTRUM HANNOVER E.V. [DE/DE]; Hollerithallee 8 30419 Hannover, DE
Erfinder:
STUTE, Uwe; DE
SCHÜTZ, Viktor; DE
Vertreter:
FRIEDRICH, Andreas; Gramm, Lins & Partner GbR Patent- und Rechtsanwaltssozietät Theodor-Heuss-Straße 1 38122 Braunschweig, DE
Prioritätsdaten:
10 2012 025 294.328.12.2012DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM ERZEUGEN VON STRUKTUREN AUF EINER OBERFLÄCHE EINES WERKSTÜCKS
(EN) METHOD FOR PRODUCING STRUCTURES ON A SURFACE OF A WORKPIECE
(FR) PROCÉDÉ POUR CRÉER DES STRUCTURES SUR UNE SURFACE D'UNE PIÈCE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Erzeugen von Strukturen auf einer Oberfläche (14) eines Werkstücks (12), wobei die Strukturen eine mittlere Tiefe, einen mittleren Abstand voneinander und eine mittlere Ausdehnung aufweisen und in dem Verfahren elektromagnetische Strahlung eines gepulsten Lasers (30) als Laserstrahl (36) auf die Oberfläche (14) des Werkstückes (12) geführt wird und dort einen Lichtfleck (46) bildet, so dass Strukturen entstehen, deren mittlere Ausdehnung kleiner ist als eine Ausdehnung des Lichtfleckes, dadurch gekennzeichnet, dass eine räumliche Verteilung von Feldstärken elektrischer und/oder magnetischer Felder, die auf die Oberfläche (14) einwirken, derart gewählt wird, dass die Strukturen eine vorbestimmte mittlere Tiefe und/oder einen vorbestimmten mittleren Abstand voneinander aufweisen.
(EN) The invention relates to a method for producing structures on a surface (14) of a workpiece (12), wherein the structures have an average depth, an average distance from each other and an average extent, and wherein, in the method, electromagnetic radiation of a pulsed laser (30) is guided as a laser beam (36) on the surface (14) of the workpiece (12) and forms there a light spot (46) such that structures are produced whose average dimension is smaller than an extension of the light spot. The invention is characterized in that a spatial distribution of field strengths of electric and/or magnetic fields, which are acting upon the surface (14), is selected in such a way that the structures have a predetermined average depth and/or a predetermined average distance from each other.
(FR) L'invention concerne un procédé pour créer des structures sur une surface (14) d'une pièce (12), ces structures présentant une profondeur moyenne, un espacement moyen et une dimension moyenne. Selon ce procédé, un rayonnement électromagnétique d'un laser pulsé (30) est dirigé sous forme de faisceau laser (36) sur la surface (14) de la pièce (12) et forme sur celle-ci un point lumineux (46) de manière à obtenir des structures dont la dimension moyenne est inférieure à une dimension du point lumineux. L'invention se caractérise en ce qu'une répartition spatiale d'intensités de champs électriques et/ou magnétiques agissant sur la surface (14) est sélectionnée de telle manière que les structures présentent une profondeur moyenne déterminée et/ou un espacement moyen déterminé.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)