Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014101996) GETEILTES ZAHNRAD
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2014/101996 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2013/003897
Veröffentlichungsdatum: 03.07.2014 Internationales Anmeldedatum: 20.12.2013
IPC:
F16H 55/18 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
55
Elemente mit Zähnen oder Reibflächen zum Übertragen von Bewegungen; Schnecken, Riemenscheiben oder Seilscheiben für Getriebemechanismen
02
Verzahnte Teile; Schnecken
17
Zahnräder
18
Besondere Vorrichtungen zur Spielbeseitigung
Anmelder:
GKN SINTER METALS ENGINEERING GMBH [DE/DE]; Krebsöge 10 42477 Radevormwald, DE
Erfinder:
ZELLER, Andreas; DE
REICH, Konstantin; DE
SCHUPP, Thomas; DE
Vertreter:
VON KREISLER SELTING WERNER Partnerschaft von Patentanwälten und Rechtsanwälten mbB; Deichmannhaus am Dom Bahnhofsvorplatz 1 50667 Köln, DE
Prioritätsdaten:
10 2012 025 210.228.12.2012DE
Titel (DE) GETEILTES ZAHNRAD
(EN) DIVIDED TOOTHED WHEEL
(FR) ROUE DENTÉE EN PLUSIEURS PARTIES
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Zahnrad (1) mit einer Ausgleichsfunktion eines Zahnflankenspiels bei kämmendem Eingriff mit einem zweiten Zahnrad mittels einer geteilten Verzahnung (2), wobei das Zahnrad (1) zumindest eine Teilung (3) aufweist, entlang der eine erste Zahnradhälfte (4) mit einem ersten Abschnitt (6) der geteilten Verzahnung (2) und eine zweite Zahnradhälfte (5) mit einem zweiten Abschnitt (7) der geteilten Verzahnung (2) zueinander verdrehbar angeordnet sind, wobei eine Arretierung der Zahnradhälften (4, 5) zueinander mittels einer Verdrehsicherung vorgesehen ist, die aktiviert ein gegenseitiges Verdrehen der Zahnradhälften (4, 5) unterbindet, wobei bei aktivierter Verdrehsicherung der erste und der zweite Abschnitt (6, 7) der geteilten Verzahnung (2) zueinander zumindest annähernd bündig übergehen, während bei einer nichtaktivierten Verdrehsicherung der erste und der zweite Abschnitt (6, 7) der geteilten Verzahnung (2) versetzt zueinander angeordnet sind, wobei beide Abschnitte (6, 7) zueinander mittels eines federnden Elements (8) verspannt sind und die nichtaktive Verdrehsicherung bei Betrieb des Zahnrads im Zahnrad (1) verbleibt. Des Weiteren wird ein Verfahren zum Einbau eines geteilten Zahnrads (1) vorgeschlagen.
(EN) The invention relates to a toothed wheel (1) that has a function for compensating tooth flank backlash in a meshing engagement with a second toothed wheel, using a divided toothing (2), said toothed wheel (1) having at least one split (3) along which a first toothed wheel half (4) comprising a first section (6) of the divided toothing (2) and a second toothed wheel half (5) comprising a second section (7) of the divided toothing (2) are arranged so as to be able to rotate relative to one another, the toothed wheel halves (4, 5) being arrested relative to one another by means of an anti-rotation system which, when activated, prevents mutual rotation of the toothed wheel halves (4, 5). When said anti-rotation system is activated, the first and second sections (6, 7) of the divided toothing (2) at least approximately engage with one another in a flush manner whereas, when the anti-rotation system is not activated, said first and second sections (6, 7) of the divided toothing (2) are arranged to be offset to one another, both sections (6, 7) being braced relative to one another by means of a resilient element (8), and the inactive anti-rotation system remaining in the toothed wheel (1) while said wheel is in operation. The invention also relates to a method for installing a divided toothed wheel (1).
(FR) La présente invention concerne une roue dentée (1) présentant une fonction de compensation d'un jeu de denture lorsqu'il y a engrènement avec une seconde roue dentée au moyen d'une denture en plusieurs parties (2). La roue dentée (1) présente au moins un pas (3) le long duquel une première moitié (4) de roue dentée avec une première partie (6) de la denture en plusieurs parties (2) et une seconde moité (5) de roue dentée avec une seconde partie (7) de la denture en plusieurs parties (2) sont placées de manière à pouvoir tourner l'une par rapport à l'autre. Un blocage des moitiés (4, 5) de roue dentée l'une par rapport à l'autre est possible au moyen d'une sécurité anti-rotation qui, lorsqu'elle est activée, empêche une rotation mutuelle des moitiés (4, 5) de roue dentée. Lorsque la sécurité anti-rotation est activée, la première et la seconde partie (6, 7) de la denture en plusieurs parties (2) viennent au moins approximativement en affleurement l'une par rapport à l'autre, alors que lorsqu'elle n'est pas activée, la première et la seconde partie (6, 7) de la denture en plusieurs parties (2) sont décalées l'une par rapport à l'autre. Les deux parties (6, 7) sont contraintes l'une par rapport à l'autre au moyen d'un élément à ressort (8) et la sécurité anti-rotation non activée est maintenue dans la roue dentée (1) lors du fonctionnement de la roue dentée. L'invention concerne également un procédé permettant de monter une roue dentée en plusieurs parties (1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
US20160053881EP2938906JP2016505788BR112015015513CN105378344IN6206/DELNP/2015