WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014095371) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM WICKELN EINES METALLBANDES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2014/095371 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2013/075523
Veröffentlichungsdatum: 26.06.2014 Internationales Anmeldedatum: 04.12.2013
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 25.06.2014
IPC:
B21C 47/00 (2006.01) ,B21C 47/34 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
C
Herstellen von Blechen, Metalldraht, -stangen, -rohren Metallprofilen oder Halbzeugen auf andere Weise als durch Walzen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit der Metallbearbeitung ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs
47
Aufwickeln, Aufspulen oder Abwickeln von Metalldraht, -band oder anderem biegsamen metallischen Stranggut nach Merkmalen, die sich ausschließlich auf die Metallbearbeitung beziehen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
C
Herstellen von Blechen, Metalldraht, -stangen, -rohren Metallprofilen oder Halbzeugen auf andere Weise als durch Walzen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit der Metallbearbeitung ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs
47
Aufwickeln, Aufspulen oder Abwickeln von Metalldraht, -band oder anderem biegsamen metallischen Stranggut nach Merkmalen, die sich ausschließlich auf die Metallbearbeitung beziehen
34
Zuführungs- oder Führungseinrichtungen, nicht für eine bestimmte Gerätebauart ausgebildet
Anmelder: SMS SIEMAG AG[DE/DE]; Eduard-Schloemann-Straße 4 40237 Düsseldorf, DE
Erfinder: TUSCHHOFF, Matthias; DE
SUDAU, Peter; DE
JEPSEN, Olaf Norman; DE
Vertreter: KLÜPPEL, Walter; Hammerstr.2 57072 Siegen, DE
Prioritätsdaten:
10 2012 224 351.821.12.2012DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR WINDING A METAL STRIP
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF D'ENROULEMENT D'UNE BANDE MÉTALLIQUE
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM WICKELN EINES METALLBANDES
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for winding a metal strip (1) onto a reel with a winding mandrel (2), to which the metal strip (1) is routed through a pair consisting of a first and a second driver roller (5, 6), at least one of which is driven. The method is characterised in that a difference between the strip speed (vB) of the metal strip (1) and the speed (v5, v6) of the driver rollers is adjusted on the basis of measuring, from measurable process variables, the strip speed and the speed (v5, v6) of at least one of the driver rollers (5, 6).
(FR) L'invention concerne un procédé d'enroulement d'une bande métallique (1) sur une bobine équipée d'un mandrin d'enroulement (2). La bande métallique (1) est amenée à la bobine par une paire de premier et second galets d'entraînement (5, 6). Le procédé de l'invention est caractérisé en ce qu'une différence entre la vitesse (VB) de la bande métallique (1) et la vitesse (V5, V6) des galets d'entraînement est réglée à partir de la mesure de la vitesse de la bande et de la vitesse (V5, V6) de l'un au moins des galets d'entraînement (5, 6) d'un ensemble de grandeurs de processus mesurables.
(DE) Ein Verfahren zum Aufwickeln eines Metallbandes (1) auf einen Haspel mit einem Wickeldorn (2), dem das Metallband (1) durch ein Paar einer ersten und einer zweiten Treiberrolle (5, 6) zugeleitet wird, von denen wenigstens eine angetrieben wird, ist dadurch gekennzeichnet, dass eine Differenz zwischen der Bandgeschwindigkeit (vB) des Metallbandes (1) und der Geschwindigkeit (v5, v6) der Treiberrollen auf der Basis der Messung der Bandgeschwindigkeit und der Geschwindigkeit (v5, v6) wenigstens einer der Treiberrollen (5, 6) aus messbaren Prozessgrößen eingestellt wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)