WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
1. (WO2014094739) VORRICHTUNG ZUR AUTHENTIFIZIERUNG VON PERSONEN AN EINER BEFÜLLSTELLE, INSBESONDERE DER ZAPFSÄULE EINER TANKSTELLE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2014/094739 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2013/100432
Veröffentlichungsdatum: 26.06.2014 Internationales Anmeldedatum: 18.12.2013
IPC:
G07C 9/00 (2006.01) ,G06Q 20/00 (2012.01)
G Physik
07
Kontrollvorrichtungen
C
Zeit- oder Anwesenheitskontrollgeräte; Registrieren oder Anzeigen des Arbeitens von Maschinen; Erzeugen von Zufallszahlen; Wahlmaschinen oder Lotteriegeräte; Anordnungen, Systeme oder Vorrichtungen zum Kontrollieren, soweit nicht anderweitig vorgesehen
9
Individuelle Registriervorrichtungen an Ein- und Ausgängen
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
Q
Datenverarbeitungssysteme oder -verfahren, besonders angepasst an verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie an geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst an verwaltungstechnische Zwecke, sowie an geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
20
Zahlungskonzepte, -pläne, -organisation oder -protokolle
Anmelder: AHE GMBH & CO. KG[DE/DE]; Dachsbacher Str. 1 91466 Gerhardshofen, DE
Erfinder: ECKENDÖRFER, Dorothea; DE
Vertreter: MIELKE, Klaus; Patentanwalt Lohmühlenweg 24 91413 Neustadt a.d. Aisch, DE
Prioritätsdaten:
20 2012 105 033.121.12.2012DE
Titel (EN) DEVICE FOR AUTHENTICATING PERSONS AT A FILLING POINT, MORE PARTICULARLY AT THE FUEL DISPENSER OF A FILLING STATION
(FR) DISPOSITIF POUR AUTHENTIFIER DES PERSONNES À UNE STATION DE REMPLISSAGE, EN PARTICULIER À LA POMPE À ESSENCE D'UNE STATION-SERVICE
(DE) VORRICHTUNG ZUR AUTHENTIFIZIERUNG VON PERSONEN AN EINER BEFÜLLSTELLE, INSBESONDERE DER ZAPFSÄULE EINER TANKSTELLE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an authentication device for a filling point (T), which has at least one operable filling device (AA) for a fluid in a self-service area (TA) and an acknowledgment device (B) for a filling operation in a secure area (TI). A first sensor (A1) for biometric data (11) having a first controller (A2) for input monitoring is present at the filling device (AA) and a second sensor (B1) for biometric data (21) having a second controller (B2) for input monitoring is present at the acknowledgment device (B). A first transfer section (T1) at least for biometric data is located between the controls (A2; B2). The first controller activates the operable filling device after detecting a first set of biometric data (11) from the first sensor for a fluid fill, and transmits the detected biometric data record to the second control. The second controller compares the transmitted biometric data record from the first sensor to a second biometric data record (22) detected at the second sensor and activates the acknowledgment device if the two biometric data records match. The invention offers the advantage that the use of the technical components, e.g. the gasoline pump of a filling station arranged, for example, in an outdoor area of a fueling point, can be distinctly associated with a certain person at the technical components, e.g. the cashier system of a filling station, arranged for example in the indoor area of the fueling point.
(FR) L'invention concerne un dispositif d'authentification pour une station de remplissage (T), qui présente au moins un dispositif de remplissage (AA) apte à servir pour un liquide dans une zone de libre-service (TA) et un dispositif d'acquittement (B) pour un processus de remplissage dans un zone de sécurité (Tl). Ainsi sont prévus, sur le dispositif de remplissage (AA), un premier capteur (A1) pour des données biométriques (11) ayant une première commande (A2) pour le contrôle de l'entrée et, sur le dispositif d'acquittement (B), un second capteur (B1) pour des données biométriques (21) ayant une seconde commande (B2) pour le contrôle de l'entrée. Entre les commandes (A2; B2) se trouve une première voie de transmission (T1) au moins pour les données biométriques. Ainsi, la première commande déverrouille le dispositif de remplissage apte à servir après acquisition d'un premier ensemble de données biométriques (11) provenant du premier capteur pour un remplissage de liquide et transmet l'ensemble acquis de données biométriques à la seconde commande. La seconde commande compare l'ensemble transmis de données biométriques du premier capteur avec un second ensemble de données biométriques (22) acquis au niveau du second capteur et déverrouille le dispositif d'acquittement lors de la concordance entre les deux ensembles de données biométriques. L'invention offre l'avantage que l'utilisation des composants techniques disposés par exemple dans une région extérieure d'une station de remplissage, par exemple les pompes à essence d'une station-service, peut être attribuée sans équivoque à une personne déterminée par les composants techniques disposés par exemple dans une région intérieure de la station de remplissage, par exemple le système de caisse d'une station-service.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Authentifizierungsvorrichtung für eine Befüllstelle (T), die zumindest eine bedienbare Befüllvorrichtung (AA) für eine Flüssigkeit in einem Selbstbedienungsbereich (TA) und eine Quittierungsvorrichtung (B) für einen Befüllungsvorgang in einem Sicherungsbereich (Tl) aufweist. Dabei sind an der Befüllvorrichtung (AA) ein erster Sensor (A1) für biometrische Daten (11) mit einer ersten Steuerung (A2) zur Eingabeüberwachung und an der Quittierungsvorrichtung (B) ein zweiter Sensor (B1) für biometrische Daten (21) mit einer zweiten Steuerung (B2) zur Eingabeüberwachung vorhanden. Zwischen den Steuerungen (A2; B2) befindet sich eine erste Übertragungsstrecke (T1) zumindest für biometrische Daten. Dabei schaltet die erste Steuerung die bedienbare Befüllvorrichtung nach Erfassung eines ersten Satzes biometrischer Daten (11) vom ersten Sensor für eine Flüssigkeitsbefüllung frei und überträgt den erfassten Satz an biometrischen Daten an die zweite Steuerung. Die zweite Steuerung vergleicht den übertragenen Satz an biometrischen Daten des ersten Sensors mit einem am zweiten Sensor erfassten zweiten Satz biometrischer Daten (22) und schaltet die Quittierungsvorrichtung bei Übereinstimmung der beiden Sätze biometrischer Daten frei. Die Erfindung bietet den Vorteil, dass die Benutzung der z.B. in einem Außenbereich einer Befüllstelle angeordneten technischen Komponenten, z. B. den Zapfsäulen einer Tankstelle, bei den z. B. in einem Innenbereich der Befüllstelle angeordneten technischen Komponenten, z.B. dem Kassensystem einer Tankstelle, eindeutig einer bestimmten Person zugeordnet werden kann.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)