Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2014090841) REAKTOR ZUR DURCHFÜHRUNG EINER AUTOTHERMEN GASPHASENDEHYDRIERUNG

Pub. No.:    WO/2014/090841    International Application No.:    PCT/EP2013/076154
Publication Date: Fri Jun 20 01:59:59 CEST 2014 International Filing Date: Thu Dec 12 00:59:59 CET 2013
IPC: B01J 8/04
B01J 19/24
C07C 5/48
Applicants: BASF SE
Inventors: OLBERT, Gerhard
TELLAECHE HERRANZ, Carlos
ASPRION, Norbert
WECK, Alexander
DAHLHOFF, Ellen
Title: REAKTOR ZUR DURCHFÜHRUNG EINER AUTOTHERMEN GASPHASENDEHYDRIERUNG
Abstract:
Vorgeschlagen wird ein Reaktor (1) in Form eines Zylinders mit vertikaler Längsachse zur Durchführung einer autothermen Gasphasendehydrierung eines kohlenwasserstoffhaltigen Gasstromes (2) mit einem Sauerstoff enthaltenden Gasstrom (3) unter Erhalt eines Reaktionsgasgemisches, an einem heterogenen Katalysator, der als Monolith (4) ausgebildet ist, wobei - im Innenraum des Reaktors (1) eine oder mehrere katalytisch aktive Zonen (5) angeordnet sind, umfassend jeweils eine Packung aus neben- und/oder übereinander gestapelten Monolithen (4) und wobei vor jeder katalytisch aktiven Zone (5) jeweils eine Mischzone (6) mit festen Einbauten vorgesehen ist, - mit einer oder mehreren Zuführleitungen (7) für den zu dehydrierenden kohlenwasserstoffhaltigen Gasstrom (2) am unteren Ende des Reaktors (1), - mit einer oder mehreren, unabhängig voneinander regelbaren Zuführleitungen (9), wobei jede Zuführleitung (9) einen oder mehrere Verteiler (10) versorgt, für den Sauerstoff enthaltenden Gasstrom (3) in jede der Mischzonen (6) sowie - mit einer oder mehreren Abführleitungen (11) für das Reaktionsgasgemisch der autothermen Gasphasendehydrierung am oberen Ende des Reaktors (1) wobei die Innenwand des Reaktors (1) durchgehend mit einer Isolationsschicht (13, 14, 15) versehen ist und wobei die Zugänglichkeit der einen oder jeder der mehreren katalytisch aktiven Zonen (5) von außerhalb des Reaktors über - jeweils ein oder mehrere Mannlöcher (12) gewährleistet ist oder wobei die eine oder jede der mehreren katalytisch aktiven Zonen (5), umfassend jeweils eine Packung aus neben- und/oder übereinander gestapelten Monolithen einschließlich - der vor jeder katalytisch aktiven Zone (5) vorgesehenen Mischzone (6) mit festen Einbauten, - der einen oder mehreren, unabhängig voneinander regelbaren Zuführleitungen (9) und -der einen oder mehreren Verteiler (10), die von jeweils einer Zuführleitung (9) versorgt werden, jeweils als ein Bauelement (24) ausgebildet ist, das einzeln montier- und demontierbar ist.