Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014090468) GETRIEBEVORRICHTUNG UND ELEKTROMOTORISCHER BREMSKRAFTVERSTÄRKER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2014/090468 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2013/072122
Veröffentlichungsdatum: 19.06.2014 Internationales Anmeldedatum: 23.10.2013
IPC:
B62D 5/04 (2006.01) ,B60T 13/74 (2006.01) ,F16H 1/22 (2006.01) ,F16H 19/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
5
Hilfskraftverstärkte oder hilfskraftbetriebene Lenkung
04
elektrisch, z.B. unter Verwendung elektrischer Leistung in Form eines elektrischen Hilfskraftmotors, der mit der Lenkeinrichtung verbunden oder ein Teil von ihr ist
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13
Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
74
mit elektrischer Hilfskraftunterstützung oder -übertragung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
1
Zahnradgetriebe zum Übertragen einer Drehbewegung
02
ohne Umlaufräder [Zahnräder-Standgetriebe]
20
mit mehr als zwei ineinandergreifenden Rädern
22
mit mehreren treibenden oder getriebenen Wellen; mit Anordnungen zum Verteilen des Drehmoments auf mehrere Nebenwellen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
19
Getriebe mit im wesentlichen nur gezahnten Gliedern oder Reibgliedern, nicht geeignet für unbegrenzte Drehbewegungen
02
zum Umwandeln einer drehenden in eine hin- und hergehende Bewegung und umgekehrt
04
mit einer Zahnstange
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
GARNIER, Remy; DE
NAGEL, Willi; DE
Allgemeiner
Vertreter:
ROBERT BOSCH GMBH; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2012 222 949.312.12.2012DE
Titel (EN) TRANSMISSION DEVICE AND ELECTRICALLY MOTORIZED BRAKE FORCE BOOSTER
(FR) DISPOSITIF DE TRANSMISSION ET AMPLIFICATEUR DE FORCE DE FREINAGE ÉLECTROMOTORISÉ
(DE) GETRIEBEVORRICHTUNG UND ELEKTROMOTORISCHER BREMSKRAFTVERSTÄRKER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a transmission device with a worm shaft (10), which can be set to rotate by an electric motor, a first worm gear (12a) connected to a first pinion (16a) and a second worm gear (12b) connected to a second pinion (16b), which contact the worm shaft (10) in such a manner that the first worm gear (12a) and the first pinion (16a) can be rotated about a common first axis of rotation (18a) and the second worm gear (12b) and the second pinion (16b) can be rotated about a common second axis of rotation (18b), and with an adjustable piston (10), which can be adjusted along an adjustment axis (22) by means of the first pinion (16a) rotated about the first axis of rotation (18a) and the second pinion (16b) rotated about the second axis of rotation (18b) and is guided in a floating manner such that the adjustable piston (20) can be adjusted perpendicular to the adjustment axis (22) by a floating travel of at least 0.6 mm. The invention further relates to an electrically motorized brake force booster.
(FR) L'invention concerne un dispositif de transmission comprenant un arbre à vis sans fin (10) qui peut être mis en rotation par un moteur électrique, une première roue hélicoïdale (12a) reliée à un premier pignon (16a) et une deuxième roue hélicoïdale (12b) reliée à un deuxième pignon (16b), lesquelles entrent en contact avec l'arbre à vis sans fin (10) de telle manière que la première roue hélicoïdale (12a) et le premier pignon (16a) puissent tourner autour d'un premier axe de rotation (18a) commun et que la deuxième roue hélicoïdale (12b) et le deuxième pignon (16b) puissent tourner autour d'un deuxième axe de rotation (18b) commun, et un piston (20) déplaçable qui peut être déplacé le long d'un axe de déplacement (22) au moyen du premier pignon (16a) tournant autour du premier axe de rotation (18a) et du deuxième pignon (16b) tournant autour du deuxième axe de rotation (18b) et qui est guidé flottant de sorte que le piston (20) déplaçable peut être déplacé perpendiculairement à l'axe de déplacement (22) d'une distance de flottement d'au moins 0,6 mm. L'invention concerne également un amplificateur de force de freinage électromotorisé.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Getriebevorrichtung mit einer Schneckenwelle (10), welche eines Elektromotors in eine Drehbewegung versetzbar ist, einem mit einem ersten Ritzel (16a) verbundenen ersten Schneckenrad (12a) und einem mit einem zweiten Ritzel (16b) verbundenen zweiten Schneckenrad (12b), welche die Schneckenwelle (10) derart kontaktieren, dass das erste Schneckenrad (12a) und das erste Ritzel (16a) um eine gemeinsame erste Drehachse (18a) und das zweite Schneckenrad (12b) und das zweite Ritzel (16b) um eine gemeinsame zweite Drehachse (18b) drehbar sind, und einem verstellbaren Kolben (10), mittels des um die erste Drehachse (18a) gedrehten ersten Ritzels (16a) und des um die zweite Drehachse (18b) gedrehten zweiten Ritzels (16b) entlang einer Verstellachse (22) verstellbar ist und schwimmend so geführt ist, dass der verstellbare Kolben (20) senkrecht zu der Verstellachse (22) um einen Schwimmweg von mindestens 0.6mm verstellbar ist. Außerdem betrifft die Erfindung einen elektromotorischen Bremskraftverstärker.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)