WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
PATENTSCOPE wird am Samstag 18.08.2018 um 09:00 MESZ aus Gründen der Wartung einige Stunden nicht verfügbar sein
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2014082971) AUFZUGANLAGE FÜR EIN IM BAU BEFINDLICHES GEBÄUDE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2014/082971 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2013/074639
Veröffentlichungsdatum: 05.06.2014 Internationales Anmeldedatum: 25.11.2013
IPC:
B66B 19/00 (2006.01) ,B66B 5/04 (2006.01)
Anmelder: THYSSENKRUPP ELEVATOR AG[DE/DE]; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Erfinder: HENSE, Marc; DE
BECKER, Jürgen; DE
MÜLLER, Jörg; DE
SCHÖLLKOPF, Karl-Otto; DE
Vertreter: HOEGER, STELLRECHT & PARTNER PATENTANWÄLTE; Uhlandstrasse 14 c 70182 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
10 2012 111 622.929.11.2012DE
Titel (EN) ELEVATOR SYSTEM FOR A BUILDING UNDER CONSTRUCTION
(FR) INSTALLATION D'ASCENSEUR POUR BÂTIMENT EN CONSTRUCTION
(DE) AUFZUGANLAGE FÜR EIN IM BAU BEFINDLICHES GEBÄUDE
Zusammenfassung: front page image
(EN) The invention relates to an elevator system (10) for a building under construction, comprising a vertical shaft (12), in which a temporary machine compartment (14) is retained, a driving device (18), which is arranged in the temporary machine compartment (14) and which is coupled by means of a supporting cable (21) to a car (23) that can be moved vertically up and down in the shaft (12), and a speed limiter (30), which interacts with a speed limiter cable (34) arranged in the shaft (12). According to the invention, in order to develop the elevator system in such a way that the speed limiter cable (34) can be extended in a simple manner when the temporary machine compartment (14) is moved without said action leading to permanently increased energy consumption of the elevator system (10), the speed limiter (30) is arranged on the car (23) or on a counterweight (25) connected to the car (23) by means of the supporting cable (21), and that the speed limiter cable (34) has a first and second cable section (32, 52), wherein the first cable section (32) is clamped in a stationary manner between a cable retainer (46) connected to the temporary machine compartment (14) in a stationary manner and a releasable clamping device (50) arranged in a lower shaft region (48) and the second cable section (52) is connected to the first cable section (32) in the lower shaft region (48) and is stored in a storage region.
(FR) L'invention concerne une installation d'ascenseur (10) destinée à un bâtiment en construction, comprenant une cage verticale (12) contenant une machinerie temporaire (14), un dispositif d'entraînement (18) disposé dans la machinerie temporaire (14) et relié par l'intermédiaire d'un câble porteur (21) à une cabine (23) qui peut se déplacer verticalement dans la cage (12) vers le haut et vers le bas, ainsi qu'un limiteur de vitesse (30) qui coopère avec un câble de limitation de vitesse (34) disposé dans la cage (12). Selon l'invention, pour améliorer l'installation d'ascenseur de façon que le câble de limitation de vitesse (34) puisse être allongé facilement lors du déplacement de la machinerie temporaire (14) sans augmenter durablement la consommation énergétique de l'installation d'ascenseur (10), le limiteur de vitesse (30) est disposé sur la cabine (23) ou sur un contrepoids (25) relié à la cabine (23) par l'intermédiaire du câble porteur (21) et le câble de limitation de vitesse (34) comporte un premier et un second segment de câble (32, 52), le premier segment de câble (32) étant fixé entre un support de câble (46) fixé à la machinerie temporaire (14) et un système de serrage amovible (50) disposé dans une zone de cage inférieure (48) et le second segment de câble (52) étant raccordé au premier segment de câble (32) dans la zone de cage inférieure (48) et stocké dans une zone de stockage.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Aufzuganlage (10) für ein im Bau befindliches Gebäude, mit einem vertikalen Schacht (12), in dem ein temporärer Maschinenraum (14) gehalten ist, und mit einer im temporären Maschinenraum (14) angeordneten Antriebseinrichtung (18), die über ein Tragseil (21) mit einem im Schacht (12) vertikal nach oben und nach unten verfahrbaren Fahrkorb (23) gekoppelt ist, und mit einem Geschwindigkeitsbegrenzer (30), der mit einem im Schacht (12) angeordneten Geschwindigkeitsbegrenzerseil (34) zusammenwirkt. Um die Aufzuganlage derart weiterzubilden, dass das Geschwindigkeitsbegrenzerseil (34) beim Versetzen des temporären Maschinenraums (14) auf einfache Weise verlängert werden kann, ohne dass dies zu einem dauerhaft erhöhten Energieverbrauch der Aufzuganlage (10) führt, wird erfindungsgemäß vorgeschlagen, dass der Geschwindigkeitsbegrenzer (30) am Fahrkorb (23) oder an einem mit dem Fahrkorb (23) über das Tragseil (21) verbundenen Gegengewicht (25) angeordnet ist, und dass das Geschwindigkeitsbegrenzerseil (34) einen ersten und einen zweiten Seilabschnitt (32, 52) aufweist, wobei der erste Seilabschnitt (32) zwischen einer ortsfest mit dem temporären Maschinenraum (14) verbundenen Seilhalterung (46) und einer in einem unteren Schachtbereich (48) angeordneten lösbaren Spannvorrichtung (50) ortsfest eingespannt ist und sich der zweite Seilabschnitt (52) im unteren Schachtbereich (48) an den ersten Seilabschnitt (32) anschließt und in einem Bevorratungsbereich bevorratet ist.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)