WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014082945) METALLISCHER WERKSTOFF
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2014/082945 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2013/074542
Veröffentlichungsdatum: 05.06.2014 Internationales Anmeldedatum: 25.11.2013
IPC:
C22C 38/12 (2006.01) ,C22C 38/18 (2006.01) ,C22C 38/22 (2006.01) ,C22C 38/24 (2006.01) ,C21D 1/18 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
12
mit Wolfram, Tantal, Molybdän, Vanadium, Niob
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
18
mit Chrom
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
18
mit Chrom
22
mit Molybdän oder Wolfram
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
38
Eisenlegierungen, z.B. Stahl-Legierungen
18
mit Chrom
24
mit Vanadium
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
1
Allgemeine Verfahren oder Vorrichtungen für die Wärmebehandlung, z.B. Glühen, Härten, Abschrecken, Anlassen
18
Härten; Abschrecken mit oder ohne nachfolgendes Anlassen
Anmelder: ROBERT BOSCH GMBH[DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder: KUNTZ, Matthias; DE
EBNER, Reinhold; AT
MARSONER, Stefan; AT
MUEHLEDER, Friedrich; DE
Allgemeiner
Vertreter:
ROBERT BOSCH GMBH; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
102012221607.327.11.2012DE
Titel (EN) METAL MATERIAL
(FR) MATÉRIAU MÉTALLIQUE
(DE) METALLISCHER WERKSTOFF
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a metal material. The aim of the invention is to increase the cyclical stress resistance, in particular such as an improved vibration resistance and greater toughness, with a simultaneous low degree of dimensional change during heat treatments. This is achieved in that the material has at least iron, carbon, chromium, molybdenum, and vanadium, said material having a bainitic structure, and additionally carbide phases are provided which are at least partly made of molybdenum, vanadium, and/or chromium in the form of a carbide. At least some of the carbide phases have a diameter of less than or equal to 200 nm. The invention further relates to a method for producing a metal material, to a use of a metal material, and to an injection component.
(FR) La présente invention concerne un matériau métallique. Pour augmenter la tenue aux contraintes cycliques, en particulier pour améliorer la résistance aux efforts alternés et augmenter la ténacité, tout en permettant un traitement thermique générant peu de variations dimensionnelles, le matériau comporte au moins du fer, du carbone, du chrome, du molybdène et du vanadium. Le matériau possède une structure de base baïnitique, ainsi que des phases carburées formées au moins en partie par le molybdène, le vanadium et/ou le chrome présent sous forme de carbure, les phases carburées ayant au moins en partie un diamètre inférieur ou égal à 200 nm. La présente invention concerne en outre un procédé de production d'un matériau métallique, une utilisation d'un matériau métallique ainsi qu'un composant d'injection.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft einenmetallischen Werkstoff. Um eine Erhöhung der zyklischen Beanspruchbarkeit, wie insbesondere einer verbesserten Schwingfestigkeitund höheren Zähigkeit, bei gleichzeitig maßänderungsarmer Wärmebehandlung zu erreichen, weist der Werkstoff wenigstens Eisen, Kohlenstoff, Chrom, Molybden und Vanadiumauf, wobei der Werkstoff ein bainitisches Grundgefüge aufweist, und wobei ferner carbidische Phasen vorgesehen sind, die zumindest teilweise gebildet werden durch als Carbid vorliegendes Molybden, Vanadium und/oder Chrom, wobei die carbidischen Phasen zumindest teilweise einen Durchmesser in einem Bereich von kleiner oder gleich 200 nm aufweisen.Die vorliegende Erfindung betrifft ferner ein Verfahren zum Herstellen eines metallischen Werkstoffs, eine Verwendung eines metallischen Werkstoffs sowie eine Einspritzkomponente.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)