Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2014082728) BEHÄLTERVERSCHLIESSVORRICHTUNG FÜR HOCHDRUCKKAMMER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2014/082728 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2013/003557
Veröffentlichungsdatum: 05.06.2014 Internationales Anmeldedatum: 26.11.2013
IPC:
A23L 3/015 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
23
Lebensmittel; ihre Behandlung, soweit nicht in anderen Klassen vorgesehen
L
Lebensmittel oder nichtalkoholische Getränke, soweit nicht von den Unterklassen A21D107; ihre Zubereitung oder Behandlung, z.B. durch Garen, Änderung des Nährwerts oder durch physikalische Behandlung; Konservieren von Lebensmitteln allgemein
3
Konservieren von Lebensmitteln allgemein, z.B. Pasteurisieren, Sterilisieren, in besonderer Weise für Lebensmittel angepasst
015
durch Behandlung mit Druckänderung, Schock, Beschleunigungskräften oder Scherspannung
Anmelder:
UHDE HIGH PRESSURE TECHNOLOGIES GMBH [DE/DE]; Buschmühlenstrasse 20 58093 Hagen, DE
Erfinder:
NÜNNERICH, Peter; DE
KNAUF, Wilfried; DE
Prioritätsdaten:
10 2012 023 186.528.11.2012DE
Titel (EN) CONTAINER SEALING DEVICE FOR HIGH-PRESSURE CHAMBER
(FR) DISPOSITIF DE FERMETURE DE RÉCIPIENT POUR UNE CHAMBRE À HAUTE PRESSION
(DE) BEHÄLTERVERSCHLIESSVORRICHTUNG FÜR HOCHDRUCKKAMMER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a device for high-pressure treatment of goods in a sealable high-pressure chamber, having a holding frame in which the high-pressure chamber (2) is held during pressurisation, a withdrawing device with which the high-pressure chamber (2) can be withdrawn laterally from the holding frame, at least one closure on the end face having a sealing plug (3a, 3b) for the high-pressure chamber (2), at least one hydraulic drive for moving the closure (3a, 3b) on the end face into the pressure container, a line system with connections with which the high-pressure medium is conveyed into the high-pressure chamber and, after treatment, conveyed back out again, a support device (6a, 6b) which is arranged so as to be moveable between the end faces of the high-pressure chamber (2) and the holding frame and transmits the force between the container closure and holding frame during pressurisation, wherein the axial forces acting on the sealing mechanism from the treatment pressure are absorbed by means of a force-transmission device designed as a semicircular disk (7a, 7b), the round end faces away from the high-pressure chamber, with the end facing the high-pressure chamber having a vertical support surface above and below the axis of the high-pressure container, which on the end facing the high-pressure chamber, flush to the axis of the high-pressure container, has a holder for a hydraulic cylinder with lateral connections for charging with hydraulic liquid, and the semicircular disks (7a, 7b) form a part of the outer shell of the hydraulic cylinder bearing the hydraulic pressure.
(FR) L'invention concerne un dispositif pour le traitement à haute pression de biens dans une chambre à haute pression pouvant être fermée, présentant un cadre support, dans lequel est fixé la chambre à haute pression (2) pendant la sollicitation par la haute pression, un dispositif d'évacuation, qui permet de transporter la chambre à haute pression (2) latéralement hors du cadre support, au moins une fermeture de face frontale dotée d'un bouchon de fermeture (3a, 3b) pour la chambre à haute pression (2), au moins un dispositif d'entraînement hydraulique pour le déplacement du bouchon de fermeture (3a, 3b) de face frontale dans le récipient sous pression, un système de conduites comprenant des raccords, qui permet de transporter l'agent sous haute pression dans et, après le traitement, à nouveau hors de la chambre à haute pression, un dispositif d'appui (6a, 6b), qui est disposé de manière mobile entre les faces frontales de la chambre à haute pression (2) et le cadre support et qui transmet, pendant la sollicitation par la haute pression, la force entre la fermeture du récipient et le cadre support. Les forces axiales exercées par la pression de traitement, agissant sur le mécanisme de fermeture, sont reprises au moyen d'un dispositif de transmission de force conçu sous forme d'un disque semi-circulaire (7a, 7b), le côté rond étant opposé à la chambre à haute pression et le côté orienté vers la chambre à haute pression présentant à chaque fois une surface d'appui verticale au-dessus et au-dessous de l'axe du récipient à haute pression, qui présente, sur son côté orienté vers la chambre à haute pression, un logement, aligné sur l'axe du récipient à haute pression, destiné à un vérin hydraulique doté de raccords latéraux pour la sollicitation par un liquide hydraulique et les disques semi-circulaires (7a, 7b) forment une partie de l'enveloppe extérieure supportant la pression hydraulique du vérin hydraulique.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Hochdruckbehandlung von Gütern in einer verschließbaren Hochdruckkammer, aufweisend einen Halterahmen, in dem die Hochdruckkammer (2) während der Hochdruckbeaufschlagung gehalten wird, eine Ausfahrvorrichtung, mit der die Hochdruckkammer (2) seitlich aus dem Halterahmen herausgefahren werden kann, mindestens einen stirnseitigen Verschluss mit einem Verschlussstopfen (3a, 3b) für die Hochdruckkammer (2), mindestens einen Hydraulikantrieb zum Bewegen des stirnseitigen Verschlußstopfens (3a, 3b) in den Druckbehälter, ein Leitungssystem mit Anschlüssen, mit dem das Hochdruckmedium in die Hochdruckkammer hinein und nach der Behandlung wieder heraus gefördert wird, eine Abstützvorrichtung (6a, 6b), die zwischen den Stirnseiten der Hochdruckkammer (2) und dem Halterahmen verlagerbar angeordnet ist und während der Hochdruck-Beaufschlagung die Kraft zwischen Behälterverschluss und Halterahmen überträgt, wobei die Aufnahme der aus dem Behandlungsdruck auf den Verschlußmechanismus wirkenden axialen Kräfte mittels eines als Halbkreisscheibe (7a, 7b) ausgeprägten Kraftübertragungsvorrichtung durchgeführt wird, die Rundseite der Hochdruckkammer abgewandt ist, welche an ihrer der Hochdruckkammer zugewandten Seite je eine vertikale Abstützfläche oberhalb und unterhalb der Achse des Hochdruckbehälters aufweist, welche an ihrer der Hochdruckkammer zugewandten Seite fluchtend zur Achse des Hochdruckbehälters eine Aufnahme für einen Hydraulikzylinder mit seitlichen Anschlüssen für die Beaufschlagung mit Hydraulikflüssigkeit aufweist, und die Halbkreisscheiben (7a, 7b) einen Teil der Hydraulikdruck tragenden Außenhülle der Hydraulikzylinders bilden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)