In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2014026809 - TORSIONSSCHWINGUNGSDÄMPFERANORDNUNG MIT LEISTUNGSVERZWEIGUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2014/026809
Veröffentlichungsdatum 20.02.2014
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2013/064753
Internationales Anmeldedatum 12.07.2013
IPC
F16F 15/131 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
10Unterdrücken von Schwingungen in Umlaufsystemen durch Glieder, die sich mit dem System bewegen
12durch elastische oder reibungsdämpfende Glieder, z.B. zwischen einer rotierenden Welle und einer damit verbundenen Schwungmasse
131das rotierende System enthält zwei oder mehr Schwungmassen
F16F 15/134 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
10Unterdrücken von Schwingungen in Umlaufsystemen durch Glieder, die sich mit dem System bewegen
12durch elastische oder reibungsdämpfende Glieder, z.B. zwischen einer rotierenden Welle und einer damit verbundenen Schwungmasse
131das rotierende System enthält zwei oder mehr Schwungmassen
133unter Verwendung von Federn als elastische Glieder, z.B. metallische Federn
134gewundene Federn
CPC
F16F 15/13157
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
FSPRINGS; SHOCK-ABSORBERS; MEANS FOR DAMPING VIBRATION
15Suppression of vibrations in systems
10Suppression of vibrations in rotating systems by making use of members moving with the system
12using elastic members or friction-damping members, e.g. between a rotating shaft and a gyratory mass mounted thereon
131the rotating system comprising two or more gyratory masses
13157with a kinematic mechanism or gear system, e.g. planetary
F16F 15/13453
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
FSPRINGS; SHOCK-ABSORBERS; MEANS FOR DAMPING VIBRATION
15Suppression of vibrations in systems
10Suppression of vibrations in rotating systems by making use of members moving with the system
12using elastic members or friction-damping members, e.g. between a rotating shaft and a gyratory mass mounted thereon
131the rotating system comprising two or more gyratory masses
133using springs as elastic members, e.g. metallic springs
134Wound springs
1343characterised by the spring mounting
13453Additional guiding means for springs
Anmelder
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • LORENZ, Daniel
  • WEIGAND, Thomas
  • HÖCHE, Tobias
  • RIDDER, Martin
  • MANGER, Alexander
Prioritätsdaten
10 2012 214 363.713.08.2012DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) TORSIONSSCHWINGUNGSDÄMPFERANORDNUNG MIT LEISTUNGSVERZWEIGUNG
(EN) SPLIT TORQUE TORSIONAL VIBRATION DAMPER ARRANGEMENT
(FR) ENSEMBLE AMORTISSEUR DE VIBRATIONS DE TORSION À DÉRIVATION DE PUISSANCE
Zusammenfassung
(DE)
Eine Torsionsschwingungsdämpferanordnung zum Übertragen einer Rotation von einer Antriebsseite (2) zu einer Abtriebsseite (4) umfasst einen zwischen der Antriebsseite (2) und der Abtriebsseite (4) angeordneten ersten Drehmomentübertragungsweg (6) zum Übertragen eines ersten Drehmomentanteils und einen zwischen der Antriebsseite (2) und der Abtriebsseite (4) angeordneten zweiten Drehmomentübertragungsweg (8) zum Übertragen eines zweiten Drehmomentanteils. Eine Koppelanordnung (10) dient zum Überlagern des ersten Drehmomentanteils und des zweiten Drehmomentanteils. Eine Phasenschieberanordnung (12) bewirkt eine Phasenverschiebung zwischen Torsionsschwingungen, die über den ersten Drehmomentübertragungsweg (6) zu der Koppelanordnung übertragen werden und den Torsionsschwingungen, die über den zweiten Drehmomentübertragungsweg (8) zu der Koppelanordnung übertragen werden, wobei die Phasenschieberanordnung (12) eine mit der Phasenschieberanordnung (12) erzielbare maximale Phasenverschiebung bewirkt, die von einer Rotationsgeschwindigkeit der übertragenden Rotation abhängig ist.
(EN)
A torsional vibration damper arrangement for transmitting a rotation from ain input end (2) to an output end (4) comprises a first torque transmission path (6) between the input end (2) and the output end (4) to transmit a first torque share as well as a second torque transmission path (8) between the input end (2) and the output end (4) to transmit a second torque share. A coupling arrangement (10) combines the first torque share and the second torque share. A phase shifter arrangement (12) causes a phase shift between torsional vibrations transmitted to the coupling arrangement via the first torque transmission path (6) and the torsional vibrations transmitted to the coupling arrangement via the second torque transmission path (8), said phase shifter arrangement (12) causing a maximum phase shift which can be reached by the phase shifter arrangement (12) and which depends on a speed of the transmitted rotation.
(FR)
L'invention concerne un ensemble amortisseur de vibrations de torsion destiné à transmettre une rotation d'un côté d'entraînement (2) à un côté entraîné (4), cet ensemble comprenant un premier trajet de transmission de couple de rotation (6) situé entre le côté d'entraînement (2) et le côté entraîné (4) pour transmettre une première composante de couple, et un deuxième trajet de transmission de couple de rotation (8) situé entre le côté d'entraînement (2) et le côté entraîné (4) pour transmettre une deuxième composante de couple. Un système d'accouplement (10) sert à superposer la première composante de couple et la deuxième composante de couple. Un système de décalage de phases (12) produit un décalage de phases entre des vibrations de torsion transmises au système d'accouplement par le premier trajet de transmission de couple de rotation (6) et les vibrations de torsion transmises au système d'accouplement par le deuxième trajet de transmission de couple de rotation (8), ce système de décalage de phases (12) produisant un décalage de phases maximal pouvant être obtenu avec ledit système de décalage de phases (12), lequel décalage de phases dépend de la vitesse de la rotation à transmettre.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten