In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2013174974 - VERFAHREN ZUM TESTEN EINES FAHRZEUGS ODER EINER KOMPONENTE EINES FAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2013/174974
Veröffentlichungsdatum 28.11.2013
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2013/060728
Internationales Anmeldedatum 24.05.2013
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 27.02.2014
IPC
G01M 17/007 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
17Prüfen von Fahrzeugen
007Rad- oder Kettenfahrzeuge
CPC
G01M 17/007
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
17Testing of vehicles
007Wheeled or endless-tracked vehicles
G07C 5/085
GPHYSICS
07CHECKING-DEVICES
CTIME OR ATTENDANCE REGISTERS; REGISTERING OR INDICATING THE WORKING OF MACHINES; GENERATING RANDOM NUMBERS; VOTING OR LOTTERY APPARATUS; ARRANGEMENTS, SYSTEMS OR APPARATUS FOR CHECKING NOT PROVIDED FOR ELSEWHERE
5Registering or indicating the working of vehicles
08Registering or indicating performance data other than driving, working, idle, or waiting time, with or without registering driving, working, idle or waiting time
0841Registering performance data
085using electronic data carriers
Anmelder
  • AVL LIST GMBH [AT]/[AT]
Erfinder
  • PFISTER, Felix
Vertreter
  • WEISS, Christian
Prioritätsdaten
A 50203/201225.05.2012AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM TESTEN EINES FAHRZEUGS ODER EINER KOMPONENTE EINES FAHRZEUGS
(EN) METHOD FOR TESTING A VEHICLE OR A COMPONENT OF A VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE TEST D'UN VÉHICULE OU D'UN COMPOSANT D'UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Für ein möglichst flexibles Verfahren zum Testen eines Fahrzeugs oder Komponenten davon wird vorgeschlagen, dass eine Prüfsteuereinheit (3) eine virtuelle Welt erzeugt oder abspielt, die sowohl einen virtuellen Fahrzeugzustand, als auch eine virtuelle Fahrzeugumgebung enthält, und die Prüfsteuereinheit (3) eine Anzahl von Sensoren und/oder Aktoren des realen Fahrzeugs (1) gemäß den Vorgaben der virtuellen Welt manipuliert und gleichzeitig einen Fahrzustandsaktuator (2) gemäß den Vorgaben der virtuellen Welt ansteuert und der Fahrzustandsaktuator (2) durch Einbringen von zusätzlichen Kräften oder Momenten in das reale Fahrzeug (1) den in der virtuellen Welt momentanen Fahrzeugzustand und die momentane Fahrzeugumgebung erzeugt, sodass das reale Fahrzeug (1) auf der realen Teststrecke (4) den Fahrzeugzustand und die Fahrzeugumgebung aus der virtuellen Welt erfährt.
(EN)
In order to provide a method for testing a vehicle or components thereof that is as flexible as possible, a testing control unit (3) produces or plays back a virtual world, which contains both a virtual vehicle state and a virtual vehicle environment, and the testing control unit (3) manipulates a number of sensors and/or actuators of the real vehicle (1) in accordance with the specifications of the virtual world and at the same time controls a vehicle state actuator (2) in accordance with the specifications of the virtual world and the vehicle state actuator (2) produces the current vehicle state in the virtual world and the current vehicle environment by applying additional forces or torques to the real vehicle (1) such that the real vehicle (1) experiences the vehicle state and the vehicle environment from the virtual world on the real test track (4).
(FR)
L'invention concerne un procédé de test d'un véhicule ou d'un composant d'un véhicule. Selon l'invention, pour obtenir une flexibilité maximale, une unité de commande de contrôle (3) génère ou diffuse un monde virtuel, qui contient à la fois un état virtuel et un environnement virtuel du véhicule, et elle manipule un certain nombre de capteurs et/ou d'actionneurs du véhicule réel (1) conformément aux indications du monde virtuel et, simultanément, elle commande un actionneur d'état de véhicule (2) conformément aux indications du monde virtuel et l'actionneur d'état de véhicule (2) en introduisant des forces ou des moments supplémentaires dans le véhicule réel (1), et elle génère l'état momentané et l'environnement momentané du véhicule dans le monde virtuel, de sorte que, sur le trajet de test réel (4), le véhicule réel (1) fait l'expérience de l'état et de l'environnement du véhicule issus du monde virtuel.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten