In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2013053606 - AUFZUG

Veröffentlichungsnummer WO/2013/053606
Veröffentlichungsdatum 18.04.2013
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2012/069131
Internationales Anmeldedatum 27.09.2012
IPC
B66B 5/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
66Heben; Anheben; Schleppen
BAufzüge; Rolltreppen oder Fahrsteige
5Anwendung von Überwachungs-, Fehlerkorrektur- oder Sicherheitseinrichtungen für Aufzüge
CPC
B66B 5/0081
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
66HOISTING; LIFTING; HAULING
BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
5Applications of checking, fault-correcting, or safety devices in elevators
0043Devices enhancing safety during maintenance
005Safety of maintenance personnel
0081by preventing falling by means of safety fences or handrails, being operable or not, mounted on top of the elevator car
Anmelder
  • INVENTIO AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • BLOCH, Hanspeter
Gemeinsamer Vertreter
  • INVENTIO AG
Prioritätsdaten
11184983.213.10.2011EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) AUFZUG
(EN) ELEVATOR
(FR) ASCENSEUR
Zusammenfassung
(DE)
Eine Kabine (3) für einen Aufzug mit einer in einem Aufzugsschacht (2) bewegbaren und weist ein Kabinendach (5) auf, das von einer Antriebseinheit (4) teilweise überragt wird. Auf dem Kabinendach (5) ist im Bereich der der Antriebseinheit zugewandten Seite eine Umwehrung (6) angeordnet, die einen Handlauf (7) aufweist, der mittig in einem Antriebsaufnahmebereich unterbrochen ist. Die Umwehrung (6) weist im Antriebsaufnahmebereich einen Holm (8) auf, der gegenüber dem Handlauf (7) nach unten und nach innen versetzt angeordnet ist.
(EN)
A car (3) for an elevator can be moved in an elevator shaft (2) and has a car roof (5), over which a drive unit (4) partly projects. A protection device (6) is arranged on the car roof (5) in the region of the side near the drive unit, said protection device having a handrail (7) that is interrupted in a drive receiving region in the center. The protection device (6) has a beam (8) in the drive receiving region, said beam being offset downwards and inwards relative to the handrail (7).
(FR)
L'invention concerne une cabine (3) pour un ascenseur , qui peut se déplacer dans une cage d'ascenseur (2) et présente un toit (5) d'où une unité d'entraînement (4) fait en partie saillie. Une barrière de sécurité (6) présentant une main courante (7) interrompue au centre dans une zone de réception du mécanisme d'entraînement est disposée sur le toit (5) de la cabine, dans la zone de la face tournée vers l'unité d'entraînement, Dans la zone de réception du mécanisme d'entraînement, ladite barrière de sécurité (6) présente un longeron (8) qui est monté décalé vers le bas et vers le haut par rapport à la main courante (7).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten