In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2013053584 - SEPARIERVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2013/053584
Veröffentlichungsdatum 18.04.2013
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2012/068700
Internationales Anmeldedatum 21.09.2012
IPC
B65B 23/14 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
23Verpacken von zerbrechlichen oder stoßempfindlichen Gegenständen, ausgenommen Flaschen; Auspacken von Eiern
10Verpacken von Keksen
12Anordnen, Zuführen oder Ausrichten der zu verpackenden Kekse
14Bilden von Keksgruppen
B65G 47/08 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
GTransport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
47Mit Förderern verbundene Vorrichtungen zum Handhaben von Gegenständen oder Schüttgut; Anwendungen solcher Vorrichtungen
02Vorrichtungen zum Zuführen von Gegenständen oder Schüttgut zu Förderern
04zum Zuführen von Gegenständen
06aus einer einzigen Gruppe von in regelmäßigem Muster angeordneten Gegenständen, z.B. in Magazinen befindlichen Werkstücken
08unter Herbeiführen eines gegenseitigen Abstandes oder einer Gruppenbildung der Gegenstände während des Zuführens
B65G 47/26 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
GTransport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
47Mit Förderern verbundene Vorrichtungen zum Handhaben von Gegenständen oder Schüttgut; Anwendungen solcher Vorrichtungen
22Vorrichtungen zum Beeinflussen der relativen Stellung oder Lage der Gegenstände während eines Überführungsvorganges durch Förderer
26zum Anordnen der Gegenstände, z.B. unter Änderung des Abstandes der einzelnen Gegenstände
CPC
B65B 23/14
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
23Packaging fragile or shock-sensitive articles other than bottles; Unpacking eggs
10Packaging biscuits
12Arranging, feeding or orientating the biscuits to be packaged
14Forming groups of biscuits
B65G 47/084
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
47Article or material-handling devices associated with conveyors; Methods employing such devices
02Devices for feeding articles or materials to conveyors
04for feeding articles
06from a single group of articles arranged in orderly pattern, e.g. workpieces in magazines
08spacing or grouping the articles during feeding
084grouping articles in a predetermined 2-dimensional pattern
B65G 47/26
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
47Article or material-handling devices associated with conveyors; Methods employing such devices
22Devices influencing the relative position or the attitude of articles during transit by conveyors
26arranging the articles, e.g. varying spacing between individual articles
B65G 47/261
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
47Article or material-handling devices associated with conveyors; Methods employing such devices
22Devices influencing the relative position or the attitude of articles during transit by conveyors
26arranging the articles, e.g. varying spacing between individual articles
261Accumulating articles
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHAUMBURG, Uwe [CH]/[CH] (US)
Erfinder
  • SCHAUMBURG, Uwe
Gemeinsamer Vertreter
  • ROBERT BOSCH GMBH
Prioritätsdaten
102011084469.413.10.2011DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SEPARIERVORRICHTUNG
(EN) SEPARATING DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE SÉPARATION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung geht aus von einer Separiervorrichtung mit zumindest einer Portioniereinheit (12a-f), die dazu vorgesehen ist, Hauptgruppen (14 a-f) aus zumindest einer in einer kontinuierlichen Zufuhrbewegung (16 a-f) zugeführten Produktkolonne (18a-f) zu beabstanden und die Hauptgruppen (14a-f) aus der zumindest einen zugeführten Produktkolonne (18a-f) durch eine Beschleunigung zumindest im Wesentlichen in Richtung der Zufuhrbewegung (16a-f) zu bilden. Es wird vorgeschlagen, dass die Portioniereinheit (12a-f) dazu vorgesehen ist, in eine Ausgangsposition (20a-f) zur Bildung der nächsten Hauptgruppe (14 a-f) zurückzukehren, während die zumindest eine zugeführte Produktkolonne (18a-f) in einer Zufuhrbewegung (16a-f) zugeführt wird.
(EN)
The invention proceeds from a separating device having at least one portioning unit (12a-f) which is provided for spacing main groups (14a-f) apart from at least one product column (18a-f) which is fed in in a continuous feed movement (16a-f) and for forming the main groups (14a-f) from the at least one product column (18a-f) which is fed in, by an acceleration at least substantially in the direction of the feed movement (16a-f). It is proposed that the portioning unit (12a-f) is provided for returning into an initial position (20a-f) in order to form the next main group (14a-f), while the at least one product column (18a-f) which is fed in a feed movement (16a-f).
(FR)
L'invention concerne un dispositif de séparation comprenant au moins une unité de portionnement (12a-f) prévue pour espacer des groupes principaux (14 a-f) à partir d'au moins une colonne de produits (18a-f) transportée selon un mouvement d'amenage (16 a-f) continu et pour former les groupes principaux (14a-f) à partir de la ou des colonnes de produits (18a-f) par une accélération au moins en majeure partie dans le sens du mouvement d'amenage (16a-f). Selon l'invention, il est prévu que l'unité de portionnement (12a-f) retourne dans une position de départ (20a-f) pour former le groupe principal (14 a-f) suivant tandis que la ou des colonnes de produits (18a-f) sont transportées selon un mouvement d'amenage (16a-f).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten