In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2012065600 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR OKULOGRAPHIE BEI SCHWINDEL

Veröffentlichungsnummer WO/2012/065600
Veröffentlichungsdatum 24.05.2012
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2011/002000
Internationales Anmeldedatum 17.11.2011
IPC
A61B 5/11 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
5Messen zu diagnostischen Zwecken; Identifizieren von Personen
103Vorrichtungen zum Messen von Form, Lage, Größe oder Bewegung des Körpers oder von Körperteilen für diagnostische Zwecke
11Messen von Bewegungen des ganzen Körpers oder von Körperteilen, z.B. Kopfwackeln oder Handzittern oder Beweglichkeit eines Gliedes
A61B 3/113 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
3Apparate zum Prüfen der Augen; Instrumente zum Untersuchen der Augen
10objektive Geräte, d.h. Geräte zur Augenuntersuchung, die von der Wahrnehmung oder Reaktion des Patienten unabhängig sind
113zum Feststellen oder Aufzeichnen von Augenbewegungen
CPC
A61B 3/113
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
3Apparatus for testing the eyes; Instruments for examining the eyes
10Objective types, i.e. instruments for examining the eyes independent of the patients' perceptions or reactions
113for determining or recording eye movement
A61B 5/1114
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Measuring for diagnostic purposes
103Detecting, measuring or recording devices for testing the shape, pattern, ; colour,; size or movement of the body or parts thereof, for diagnostic purposes
11Measuring movement of the entire body or parts thereof, e.g. head or hand tremor, mobility of a limb
1113Local tracking of patients, e.g. in a hospital or private home
1114Tracking parts of the body
A61B 5/1128
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Measuring for diagnostic purposes
103Detecting, measuring or recording devices for testing the shape, pattern, ; colour,; size or movement of the body or parts thereof, for diagnostic purposes
11Measuring movement of the entire body or parts thereof, e.g. head or hand tremor, mobility of a limb
1126using a particular sensing technique
1128using image analysis
A61B 5/4023
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Measuring for diagnostic purposes
40Detecting, measuring or recording for evaluating the nervous system
4005for evaluating the sensory system
4023Evaluating sense of balance
Anmelder
  • UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • MAURER, Christoph [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • MAURER, Christoph
Vertreter
  • GEITZ TRUCKENMÜLLER LUCHT
Prioritätsdaten
10 2010 051 462.417.11.2010DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR OKULOGRAPHIE BEI SCHWINDEL
(EN) METHOD AND DEVICE FOR OCULOGRAPHY IN VERTIGO
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF D'OCULOGRAPHIE EN CAS DE VERTIGES
Zusammenfassung
(DE) Es werden ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Okulographie bei Schwindel einer Person vorgeschlagen. Dabei ist die Vorrichtung portabel und mit einer Kamera und mit Beschleunigungssensoren und/oder Lagesensoren ausgestattet. Sie ist frei von einer der festen Anordnung der Vorrichtung am Kopf einer Person dienenden Befestigungseinrichtung. Mittels der Kamera werden die bei einem Lagewechsel der Person ausgelösten Bewegungen des Kopfes der Person relativ zur Umgebung des Kopfes erfasst. Ferner werden mittels der Kamera die bei dem Lagewechsel der Person ausgelösten Augenbewegungen der Person relativ zur unmittelbaren Umgebung der Augen erfasst. Darüber hinaus wird mittels der Beschleunigungs- und/oder Lagesensoren eine Änderung der Position und/oder der Geschwindigkeit und/oder der Beschleunigung der Vorrichtung während der Erfassung der Bewegung des Kopfes und der Erfassung der Augenbewegungen erfasst. Aus den erfassten Bewegungen des Kopfes, den erfassten Augenbewegungen und den erfassten Änderungen der Position und/oder der Geschwindigkeit und/oder der Beschleunigung der Vorrichtung werden die Augenbewegungen bestimmt und ausgewertet.
(EN) A method and a device are proposed for oculography in a person suffering vertigo. The device is portable and is equipped with a camera and with acceleration sensors and/or position sensors. It is free of a fastening device serving to securely arrange the device on the head of a person. The camera records the movements of the person's head relative to the environment of the head, which movements are triggered during a change of position of the person. The camera also records the persons' eye movements relative to the immediate environment of the eyes, which eye movements are triggered during the change of position of the person. Moreover, a change of position and/or speed and/or acceleration of the device during the recording of the movement of the head and during the recording of the eye movements is recorded by means of the acceleration and/or position sensors. The eye movements are determined and evaluated from the recorded movements of the head, from the recorded eye movements and from the recorded changes of position and/or speed and/or acceleration of the device.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif d'oculographie en cas de vertiges chez une personne. Le dispositif est portable et il est équipé d'une caméra et de capteurs d'accélération et/ou de capteurs de position. Il ne comporte pas d'équipement de fixation servant fixer le dispositif sur la tête d'une personne. La caméra permet de détecter les mouvements de la tête de la personne relativement à l'environnement de la tête, ces mouvements étant provoqués par le changement de position de la personne. La caméra permet en outre de détecter les mouvements des yeux de la personne relativement à l'environnement immédiat des yeux, ces mouvements étant provoqués par le changement de position de la personne. De plus, les capteurs d'accélération et/ou de position permettent de détecter une modification de la position et/ou de la vitesse et/ou de l'accélération du dispositif pendant la détection du mouvement de la tête et des mouvements des yeux. Les mouvements des yeux sont déterminés et analysés sur la base de la détection des mouvements de la tête, des mouvements des yeux et des modifications de la position et/ou de la vitesse et/ou de l'accélération du dispositif.
Related patent documents
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten