In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2012013476 - VERFAHREN, SENSOREINHEIT UND MASCHINE ZUM DETEKTIEREN VON "ZUCKERSPITZEN"-DEFEKTEN IN KARTOFFELN

Veröffentlichungsnummer WO/2012/013476
Veröffentlichungsdatum 02.02.2012
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2011/061607
Internationales Anmeldedatum 08.07.2011
IPC
G01N 21/88 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung von Submillimeter-Wellen, infrarotem, sichtbarem oder ultraviolettem Licht
84Systeme, besonders ausgebildet für spezielle Anwendungen
88Untersuchen der Anwesenheit von Fehlern oder Verunreinigungen
B07C 5/342 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
07Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren
CSortieren von Postgut; stückweises Sortieren von hierzu geeigneten Einzelartikeln oder Massenartikeln, z.B. Auslesen
5Sortieren nach einem Kennzeichen oder Merkmal der Gegenstände oder Stoffe, die sortiert werden sollen, z.B. durch Steuerung mittels Vorrichtungen, die dieses Kennzeichen oder Merkmal feststellen oder messen; Sortieren durch von Hand betätigte Einrichtungen, z.B. Weichen
34Sortieren nach anderen besonderen Eigenschaften
342nach optischen Eigenschaften, z.B. Farbe
B26D 5/34 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
26Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
DSchneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
5Anordnungen zum Betrieb und zum Steuern oder Regeln von Maschinen oder Vorrichtungen zum Schneiden, Ausschneiden, Ausstanzen, Lochen, Perforieren oder zum Trennen durch andere Mittel als durch Schneiden
20mit Wechselbeziehung zwischen dem Schneidwerkzeug und dem Werkstückvorschub
30wobei das Schneidwerkzeug durch Abtasten eines Informationsträgers gesteuert wird
34wobei das Abtasten durch eine Fotozelle bewirkt wird
CPC
B07C 5/3422
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
07SEPARATING SOLIDS FROM SOLIDS; SORTING
CPOSTAL SORTING; SORTING INDIVIDUAL ARTICLES, OR BULK MATERIAL FIT TO BE SORTED PIECE-MEAL, e.g. BY PICKING
5Sorting according to a characteristic or feature of the articles or material being sorted, e.g. by control effected by devices which detect or measure such characteristic or feature; Sorting by manually actuated devices, e.g. switches
34Sorting according to other particular properties
342according to optical properties, e.g. colour
3422using video scanning devices, e.g. TV-cameras
G01N 21/85
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
21Investigating or analysing materials by the use of optical means, i.e. using sub-millimetre waves, infrared, visible or ultraviolet light
84Systems specially adapted for particular applications
85Investigating moving fluids or granular solids
G01N 21/88
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
21Investigating or analysing materials by the use of optical means, i.e. using sub-millimetre waves, infrared, visible or ultraviolet light
84Systems specially adapted for particular applications
88Investigating the presence of flaws or contamination
G01N 33/025
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
33Investigating or analysing materials by specific methods not covered by groups G01N1/00 - G01N31/00
02Food
025Fruits or vegetables
Anmelder
  • EVK DI KERSCHHAGGL GMBH [AT]/[AT] (AllExceptUS)
  • INFRUITS AG [AT]/[AT] (AllExceptUS)
  • BURGSTALLER, Markus [AT]/[AT] (UsOnly)
  • KERSCHHAGGL, Peter [AT]/[AT] (UsOnly)
  • GROINIG, Marcus [AT]/[AT] (UsOnly)
Erfinder
  • BURGSTALLER, Markus
  • KERSCHHAGGL, Peter
  • GROINIG, Marcus
Vertreter
  • MARGOTTI, Herwig
Prioritätsdaten
GM 473/201027.07.2010AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN, SENSOREINHEIT UND MASCHINE ZUM DETEKTIEREN VON "ZUCKERSPITZEN"-DEFEKTEN IN KARTOFFELN
(EN) METHOD, SENSOR UNIT AND MACHINE FOR DETECTING "SUGAR TOP" DEFECTS IN POTATOES
(FR) PROCÉDÉ, UNITÉ DE CAPTEUR ET MACHINE POUR DÉTECTER DES DÉFAUTS CONSISTANT EN "EXTRÉMITÉS SUCRÉES" DANS LES POMMES DE TERRE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren, Sensoreinheit und Maschine zum Detektieren von „Zuckerspitzen"-Defekten in Kartoffeln. Das Verfahren umfasst: das Bestrahlen der Kartoffeln (K) mit zumindest einer Lichtquelle (11), für eine Vielzahl von Ortspunkten (P1-P4) an jeder Kartoffel, wobei Ortspunkte (P1, P2, P4) an den Endbereichen der Kartoffel und andere Ortspunkte (P3) in einem Zentrumsbereich der Kartoffel liegen, das selektive Projizieren des an den jeweiligen Ortspunkten reflektierten und/oder transmittierten Lichts (LP1-LP4) auf zumindest einen Fotosensor (12), das Aufnehmen von Lichtmesssignalen (LM1-LM4) für jeden Ortspunkt (P1-P4) durch den zumindest einen Fotosensor (12) aus dem empfangenen Licht und das Zwischenspeichern der solcherart für jeden Ortspunkt aufgenommenen Lichtmesssignale (LM1-LM4), das Bestimmen zumindest eines Klassifizierungsmerkmals aus den Lichtmesssignalen (LMl-LM4), und das Klassifizieren von Kartoffeln (K) als mit„Zuckerspitzen"-Defekten befallen, wenn zumindest ein Klassifizierungsmerkmal einem vorgegebenen„Zuckerspitzen"-Kriterium entspricht.
(EN)
The invention relates to a method, sensor unit and machine for detecting "sugar top" defects in potatoes. The method comprises: irradiating potatoes (K) with at least one light source (11), for a plurality of points of interest (P1-P4) on each potato, wherein points of interest (P1, P2, P4) lie on the end regions of the potato and other points of interest (P3) lie in a central region of the potato; selectively projecting the light (LP1-LP4) reflected and/or transmitted from the respective points of interest onto at least one photo sensor (12); recording, by means of the at least one photo sensor (12), light measurement signals (LM1-LM4) for each point of interest (P—P4) from the received light and intermediately storing such types of light measurement signals (LM1-LM4) recorded for each point of interest; determining at least one classification feature from the light measurement signals (LM1-LM4); and classifying potatoes (K) as having "sugar top" defects if at least one classification feature corresponds to a predefined "sugar top" criterion.
(FR)
L'invention concerne un procédé, une unité de capteur et une machine pour détecter des défauts consistant en "extrémités sucrées" dans des pommes de terre. Le procédé comprend: l'irradiation des pommes de terre (K) avec au moins une source lumineuse (11) pour une pluralité de points locaux (P1-P4) sur chaque pomme de terre, les points locaux (P1, P2, P4) se trouvant dans les zones d'extrémité de la pomme de terre et d'autres points locaux (P3) se trouvant dans la zone centrale de la pomme de terre, la projection sélective de la lumière (LP1-LP4) émise et/ou réfléchie sur les points locaux respectifs sur au moins un photocapteur (12), l'enregistrement de signaux de mesure lumineux (LM1-LM4) pour chaque point local (P1-P4) par ledit photocapteur (12) à partir de la lumière reçue et le stockage intermédiaire des signaux de mesure lumineux (LM1-LM4) enregistrés de cette manière pour chaque point local, la détermination d'au moins une caractéristique de classification à partir des signaux de mesure lumineux (LM1-LM4), et la classification des pommes de terre (K) comme atteintes de défauts consistant en "extrémités sucrées" quand au moins une caractéristique de classification correspond à un critère "extrémité sucrée" prédéfini.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten