In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2011151373 - ELEKTRISCHER VERBINDER MIT EINER MEHRTEILIGEN ABSCHIRMUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2011/151373
Veröffentlichungsdatum 08.12.2011
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2011/059042
Internationales Anmeldedatum 01.06.2011
IPC
H01R 13/6593 2011.1
HSektion H Elektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
648Schutzerdungs- oder Abschirmungsanordnungen an Kupplungsvorrichtungen
658Hochfrequenzabschirmungsanordnungen, z.B. gegen elektromagnetische Beeinflussung oder elektromagnetische Impulse
6591Besondere Eigenschaften oder Anordnungen bei der Verbindung des Schirms mit leitenden Bauteilen
6592das leitende Bauteil ist eine abgeschirmte Leitung
6593der Schirm ist aus verschiedenen Teilen aufgebaut
H01R 13/504 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
46Grundplatten; Gehäuse
502aus verschiedenen Teilen zusammengesetzt
504wobei die verschiedenen Teile vergossen, gekittet oder verschweißt sind, z.B. mittels Ultraschall oder durch Hitze und Druck zusammengefügt sind
H01R 9/03 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
9Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen, z.B. Anschlussklemmleisten oder Anschlussklemmblöcke; Anschlussklemmen oder Anschlussklötze, die auf einer Unterlage oder in einem Gehäuse befestigt sind; Unterlagen dafür
03Verbindungsstücke zum Kontaktieren mehrerer Leiter eines mehradrigen Kabels
CPC
H01R 13/504
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
13Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
46Bases; Cases
502composed of different pieces
504different pieces being moulded, cemented, welded, e.g. ultrasonic, or swaged together
H01R 13/65914
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
13Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
648Protective earth or shield arrangements on coupling devices ; , e.g. anti-static shielding;  
658High frequency shielding arrangements, e.g. against EMI [Electro-Magnetic Interference] or EMP [Electro-Magnetic Pulse]
6591Specific features or arrangements of connection of shield to conductive members
65912for shielded multiconductor cable
65914Connection of shield to additional grounding conductors
H01R 13/6593
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
13Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
648Protective earth or shield arrangements on coupling devices ; , e.g. anti-static shielding;  
658High frequency shielding arrangements, e.g. against EMI [Electro-Magnetic Interference] or EMP [Electro-Magnetic Pulse]
6591Specific features or arrangements of connection of shield to conductive members
6592the conductive member being a shielded cable
6593the shield being composed of different pieces
Y10T 29/49176
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
29Metal working
49Method of mechanical manufacture
49002Electrical device making
49117Conductor or circuit manufacturing
49174Assembling terminal to elongated conductor
49176with molding of electrically insulating material
Anmelder
  • WEIDMÜLLER INTERFACE GMBH & CO. KG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • NICKOL, Marcell [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • NICKOL, Marcell
Vertreter
  • SPECHT, Peter
Prioritätsdaten
10 2010 022 466.902.06.2010DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTRISCHER VERBINDER MIT EINER MEHRTEILIGEN ABSCHIRMUNG
(EN) ELECTRIC CONNECTOR WITH A MULTIPART SHIELD
(FR) CONNECTEUR ÉLECTRIQUE MUNI D'UN BLINDAGE EN PLUSIEURS PARTIES
Zusammenfassung
(DE)
Die folgende Erfindung betrifft einen elektrischen Verbinder zum Verbinden eines Kabels mit einer elektrischen Baugruppe, wobei das Kabel einen Leiterschirm aufweist, wobei der Verbinder weiterhin ein Gehäuse umfasst, an dem ein Gehäuseschirm angeordnet ist, wobei der Verbinder eine elektrisch leitfähige Hülse zum Verbinden des Gehäuseschirms mit dem Leiterschirm umfasst, welche ein erstes Hülsenteil sowie ein zweites Hülsenteil umfasst, wobei zumindest das erste Hülsenteil spritzgegossen ist. Die folgende Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zum Herstellen eines insbesondere erfindungsgemäßen elektrischen Verbinders, der zum Verbinden eines Kabels mit einer elektrischen Baugruppe vorgesehen ist, wobei das Kabel zumindest einen elektrischen Leiter umfasst und einen Leiterschirm aufweist, mit den Schritten: Anordnen des elektrischen Leiters in einem Gehäuse, Anordnen eines Gehäuseschirms am Gehäuse, wobei das Verfahren die weiteren Schritte umfasst: Spritzgießen eines elektrisch isolierenden Trägers zumindest zwischen Gehäuse und Kabel, und Spritzgießen zumindest eines ersten elektrisch leitfähigen Hülsenteils.
(EN)
The invention relates to an electric connector for connecting a cable to an electric assembly, said cable having a conductor shield. The connector further comprises a housing on which a housing shield lies. The connector comprises an electrically conductive sleeve for connecting the housing shield to the conductor shield, said sleeve comprising a first sleeve part and a second sleeve part. At least the first sleeve part is injection molded. The invention further relates to a method for producing an electric connector, in particular according to the invention, said connector being provided for connecting a cable to an electric assembly. The cable comprises at least one electric conductor and has a conductor shield. Said method consists of the following steps: arranging the electric conductor in a housing, and arranging a housing shield on the housing. Said method also consists of further steps: injection molding an electrically insulating support at least between the housing and the cable, and injection molding at least one first electrically conductive sleeve part.
(FR)
L'invention concerne un connecteur électrique destiné à connecter un câble à un module électrique, le câble comportant un blindage de conducteur, le connecteur comprenant en outre un boîtier sur lequel est disposé un blindage de boîtier, le connecteur comprenant un manchon électriquement conducteur pour relier le blindage de boîtier au blindage de conducteur, lequel manchon comprend une première partie et une seconde partie, au moins la première partie de manchon étant moulée par injection. L'invention concerne en outre un procédé de fabrication d'un connecteur électrique, en particulier selon l'invention, destiné à connecter un câble à un module électrique, le câble comprenant au moins un conducteur électrique et un blindage de conducteur, ledit procédé consistant à disposer le conducteur électrique dans un boîtier et à disposer un blindage de boîtier sur le boîtier. Le procédé selon l'invention consiste en outre à mouler par injection un support électriquement isolant au moins entre le boîtier et le câble et à mouler par injection au moins une première partie de manchon électriquement conducteur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten