In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2011138065 - ERFASSUNG EINES METALLISCHEN ODER MAGNETISCHEN OBJEKTS

Veröffentlichungsnummer WO/2011/138065
Veröffentlichungsdatum 10.11.2011
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2011/053509
Internationales Anmeldedatum 09.03.2011
IPC
G01V 3/10 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
VGeophysik; Gravitationsmessungen; Aufspüren von Massen oder Gegenständen; Objektmarkierungen
3Elektrisches oder magnetisches Prospektieren oder Aufspüren; Messen der Eigenschaften des Magnetfeldes der Erde, z.B. der Deklination oder der Abweichung
08unter Verwendung von magnetischen oder elektrischen Feldern, die durch Gegenstände oder geologische Strukturen oder durch das Suchgerät erzeugt oder verändert werden
10mit Induktionsspulen
CPC
G01N 27/023
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
27Investigating or analysing materials by the use of electric, electrochemical, or magnetic means
02by investigating impedance
023where the material is placed in the field of a coil
G01V 3/101
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
VGEOPHYSICS; GRAVITATIONAL MEASUREMENTS; DETECTING MASSES OR OBJECTS; TAGS
3Electric or magnetic prospecting or detecting; Measuring magnetic field characteristics of the earth, e.g. declination, deviation
08operating with magnetic or electric fields produced or modified by objects or geological structures or by detecting devices
10using induction coils
101by measuring the impedance of the search coil; by measuring features of a resonant circuit comprising the search coil
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • ZIBOLD, Tobias [DE]/[DE] (UsOnly)
  • ALBRECHT, Andrej [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • ZIBOLD, Tobias
  • ALBRECHT, Andrej
Gemeinsamer Vertreter
  • ROBERT BOSCH GMBH
Prioritätsdaten
102010028722.907.05.2010DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ERFASSUNG EINES METALLISCHEN ODER MAGNETISCHEN OBJEKTS
(EN) DETECTION OF A METAL OT MAGNETIC OBJECT
(FR) DÉTECTION D'UN OBJET MÉTALLIQUE OU MAGNÉTIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Eine Messvorrichtung zur Erfassung eines metallischen Objekts umfasst eine Sendespule zur Erzeugung eines Magnetfeldes und ein mit der Sendespule verbundenes Kompensationsnetzwerk, wobei zwischen der Sendespule und dem Kompensationsnetzwerk eine Differenzspannung anliegt. Die Messvorrichtung umfasst ferner eine Steuereinrichtung zur Versorgung der Sendespule und des Kompensationsnetzwerks mit alternierenden Spannungen derart, dass ein zu den alternierenden Spannungen taktsynchroner Wechselspannungsanteil der Differenzspannung betragsmäßig minimiert ist. Die Steuereinrichtung ist dazu eingerichtet, das metallische Objekt zu erfassen, wenn das Verhältnis der alternierenden Spannungen nicht zum Verhältnis der durch die Sendespule und das Kompensationsnetzwerk fließenden Ströme korrespondiert.
(EN)
The invention relates to a measuring device for detecting a metal object, comprising an emission coil for producing a magnetic field and a compensation network which is connected to the emission coil, a differential voltage being applied between the emission coil and the compensation network. Said measuring device also comprises a control device for supplying the emission coil and the compensation network with alternating voltages such that the value of an alternating voltage component of the differential voltage, which is time synchronised with the alternating voltage, is minimised. Said control device is configured to detect the metal object when the ratio of the alternating voltages does not correspond to the ratio of the flows flowing through the emission coils and the compensation network.
(FR)
La présente invention concerne un dispositif de mesure pour détecter un objet métallique, comprenant une bobine d'émission destinée à produire une champ magnétique et un réseau de compensation relié à la bobine d'émission, une tension différentielle étant appliquée entre la bobine d'émission et le réseau de compensation. Le dispositif de mesure comprend également un dispositif de commande destiné à fournir à la bobine d'émission et au réseau de compensation des tensions alternées de sorte qu'une composante de tension alternative de la tension différentielle, synchrone avec les tensions alternées, est minimisée en termes de valeur. Le dispositif de commande est conçu pour détecter des objet métalliques lorsque le rapport des tensions alternées ne correspond pas au rapport des courants qui traversent la bobine d'émission et le réseau de compensation.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten