In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2011134788 - VERSTÄRKTER LANGTRÄGER FÜR EIN SCHIENENFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2011/134788
Veröffentlichungsdatum 03.11.2011
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2011/055745
Internationales Anmeldedatum 13.04.2011
IPC
B61D 17/04 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
61Eisenbahnen
DEinzelheiten oder Arten des Wagenaufbaus von Eisenbahnfahrzeugen
17Bauliche Einzelheiten des Wagenaufbaus
04Wagenaufbau aus Metall; auch in Zusammensetzung, z.B. Metall und Holz
CPC
B61D 17/043
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
61RAILWAYS
DBODY DETAILS OR KINDS OF RAILWAY VEHICLES
17Construction details of vehicle bodies
04with bodies of metal; with composite, e.g. metal and wood body structures
043connections between superstructure sub-units
Anmelder
  • SIEMENS AG ÖSTERREICH [AT]/[AT] (AllExceptUS)
  • NEDELIK, Robert [AT]/[AT] (UsOnly)
Erfinder
  • NEDELIK, Robert
Vertreter
  • MAIER, Daniel
Prioritätsdaten
A 686/201026.04.2010AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERSTÄRKTER LANGTRÄGER FÜR EIN SCHIENENFAHRZEUG
(EN) REINFORCED LONGITUDINAL BEAM FOR A RAILWAY VEHICLE
(FR) LONGERON RENFORCÉ POUR UN VÉHICULE SUR RAILS
Zusammenfassung
(DE)
Verstärkter Langträger für Schienenfahrzeuge, wobei der Langträger in Längsrichtung in einen ersten Teilträger (1) und einen zweiten Teilträger (2) geteilt ist und der erste Teilträger (1) mit einer zweiten Baugruppe (B) des Schienenfahrzeugs und der zweite Teilträger (2) mit einer ersten Baugruppe (A) des Schienenfahrzeugs verbunden ist und am ersten Teilträger (1) bestimmte Flächen (8) zur Ausbildung einer Schweißverbindung mit dem zweiten Teilträger (2) vorgesehen sind und am zweiten Teilträger (2) bestimmte Flächen (9) zur Ausbildung einer Schweißverbindung mit dem ersten Teilträger (1) vorgesehen sind, wobei einer der Teilträger (1, 2) eine Ausfachung (11) aufweist.
(EN)
The invention relates to a reinforced longitudinal beam for railway vehicles, wherein the longitudinal beam is divided in the longitudinal axis into a first partial beam (1) and a second partial beam (2), and the first partial beam (1) is connected to a second assembly (B) of the railway vehicle and the second partial beam (2) is connected to a first assembly (A) of the railway vehicle, and particular surfaces (8) are provided on the first partial beam (1) for forming a welded connection to the second partial beam (2), and particular surfaces (9) are provided on the second partial beam (2) for forming a welded connection to the first partial beam (1), wherein one of the partial beams (1, 2) comprises an end facing (11).
(FR)
L'invention concerne un longeron renforcé pour véhicules sur rails, ledit longeron étant divisé dans le sens longitudinal en un premier longeron partiel (1) et un second longeron partiel (2), le premier longeron partiel (1) étant relié à un second module (B) du véhicule sur rails et le second longeron partiel (2) étant relié à un premier module (A) du véhicule sur rails. Des surfaces (8) définies sur le premier longeron partiel (1) permettent la réalisation d'un assemblage soudé avec le second longeron partiel (2), et des surfaces (9) définies sur le second longeron partiel (2) permettent la réalisation d'un assemblage soudé avec le premier longeron partiel (1), un des longerons partiels (1, 2) comportant un cloisonnement (11).
Auch veröffentlicht als
RU2012150316
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten