In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2011072794 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG EINES VIGILANZZUSTANDES

Veröffentlichungsnummer WO/2011/072794
Veröffentlichungsdatum 23.06.2011
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2010/007090
Internationales Anmeldedatum 23.11.2010
IPC
A61B 5/16 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
5Messen zu diagnostischen Zwecken; Identifizieren von Personen
16Vorrichtungen für die Psychotechnik; Prüfen der Reaktionszeiten
A61B 5/18 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
5Messen zu diagnostischen Zwecken; Identifizieren von Personen
16Vorrichtungen für die Psychotechnik; Prüfen der Reaktionszeiten
18für Fahrzeugführer
G08B 21/06 2006.1
GSektion G Physik
08Signalwesen
BSignalisiersysteme oder Rufsysteme; Befehlstelegrafen; Alarmsysteme
21Alarme, die auf einen einzigen angegebenen, unerwünschten oder anomalen Zustand ansprechen und anderweitig nicht vorgesehen sind
02Alarme zur Gewährleistung der Sicherheit von Personen
06einen Schlafzustand anzeigend, z.B. Einschlafalarme
B60K 28/06 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraftübertragungen bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
28Sicherheitseinrichtungen für Regelungen oder Steuerungen von Antriebseinheiten, besonders ausgebildet für oder angeordnet in Fahrzeugen, z.B. Verhinderung der Brennstoffzufuhr oder Zündung im Falle von eventuell auftretenden gefährlichen Bedingungen
02ansprechend auf vom Fahrer abhängige Bedingungen
06ansprechend auf Fahruntüchtigkeit des Fahrers
CPC
A61B 5/162
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Measuring for diagnostic purposes
16Devices for psychotechnics
162Testing reaction times
A61B 5/165
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Measuring for diagnostic purposes
16Devices for psychotechnics
165Evaluating the state of mind, e.g. depression, anxiety
A61B 5/18
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Measuring for diagnostic purposes
16Devices for psychotechnics
18for vehicle drivers ; or machine operators
B60K 28/06
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
28Safety devices for propulsion-unit control, specially adapted for, or arranged in, vehicles, e.g. preventing fuel supply or ignition in the event of potentially dangerous conditions
02responsive to conditions relating to the driver
06responsive to incapacity of driver
B60K 28/066
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
28Safety devices for propulsion-unit control, specially adapted for, or arranged in, vehicles, e.g. preventing fuel supply or ignition in the event of potentially dangerous conditions
02responsive to conditions relating to the driver
06responsive to incapacity of driver
066actuating a signalling device
B60W 2540/18
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2540Input parameters relating to occupants
18Steering angle
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • JUNGE, Mirko [DE]/[DE] (UsOnly)
  • STAUBACH, Maria [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • JUNGE, Mirko
  • STAUBACH, Maria
Vertreter
  • Volkswagen AG [DE]/[DE]
Prioritätsdaten
10 2009 058 459.516.12.2009DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG EINES VIGILANZZUSTANDES
(EN) DEVICE AND METHOD FOR DETERMINING A VIGILANCE STATE
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ DE DÉTERMINATION D'UN ÉTAT DE VIGILANCE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Bestimmung eines Vigilanzzustandes eines Kraftfahrzeugführers (1), wobei ein Rauschsignal (RA) erzeugt und ein von dem Rauschsignal (RA) abhängiges Zusatzmoment (ZM) auf eine Lenkung aufgebracht wird, ein Reaktionssignal (RE) des Kraftfahrzeugführers (1) bestimmt wird und der Vigilanzzustand aus einem zeitlichen Verlauf des Rauschsignals (RA) und einem zeitlichen Verlauf des Reaktionssignals (RE) bestimmt wird, wobei mindestens ein Parameter einer parametrisierten Übertragungsfunktion von Rauschsignal (RA) zu Reaktionssignal (RE) bestimmt wird, wobei der Vigilanzzustand abhängig von einem absoluten Wert des mindestens einen Parameters und/oder abhängig von einer relativen Änderung des mindestens einen Parameters zu mindestens einem früheren Parameter bestimmt wird, wobei der mindestens eine frühere Parameter zu einem früheren Zeitpunkt bestimmt wurde.
(EN) The invention relates to a method and device for determining a vigilance state of a motor vehicle driver (1), wherein a noise signal (RA) is generated and an additional torque (ZM) dependent on the noise signal (RA) is applied to the steering, a response signal (RE) of the motor vehicle driver (1) is determined and the vigilance state is determined from a time curve of the noise signal (RA) and a time curve of the response signal (RE), wherein at least one parameter of a parameterised transmission function from noise signal (RA) to response signal (RE) is determined, wherein the vigilance state is determined according to an absolute value of the at least one parameter and/or according to a relative change of the at least one parameter with respect to at least one earlier parameter, wherein the at least one earlier parameter was determined at an earlier point in time.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif de détermination d'un état de vigilance d'un conducteur de véhicule à moteur (1), un signal sonore (RA) étant généré et un couple supplémentaire (ZM) dépendant du signal sonore (RA) étant appliqué sur une direction, un signal de réaction (RE) du conducteur de véhicule à moteur (1) étant déterminé et l'état de vigilance étant déterminé à partir d'une caractéristique temporelle du signal sonore (RA) et d'une caractéristique temporelle du signal de réaction (RE), au moins un paramètre d'une fonction de transmission paramétrée du signal sonore (RA) au signal de réaction (RE) étant déterminé, l'état de vigilance étant déterminé en fonction d'une valeur absolue de ce paramètre et/ou en fonction d'une variation relative de ce paramètre par rapport à au moins un paramètre antérieur, ce paramètre antérieur ayant été déterminé à un moment antérieur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten