In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2011042240 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG GESCHWEISSTER VERBINDUNGEN

Veröffentlichungsnummer WO/2011/042240
Veröffentlichungsdatum 14.04.2011
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2010/061909
Internationales Anmeldedatum 16.08.2010
IPC
B21F 23/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
FBearbeiten oder Verarbeiten von Draht aus Metall
23Zuführen von Draht in Drahtverarbeitungs- maschinen oder -geräten
B21F 27/10 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
FBearbeiten oder Verarbeiten von Draht aus Metall
27Herstellen von Drahtgitter in Gestalt von Drahtnetzwerk
08mit zusätzlichen Verbindungselementen oder Verbindungsstoffen an den Kreuzungsstellen
10mit verlöteten oder verschweißten Kreuzungsstellen
B21F 27/20 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
FBearbeiten oder Verarbeiten von Draht aus Metall
27Herstellen von Drahtgitter in Gestalt von Drahtnetzwerk
12Herstellen besonderer Drahtgitterarten durch dafür besonders ausgebildete Vorrichtungen oder Verfahren
20von Drahtnetz für Putzträger
B23K 11/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
KLöten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
11Widerstandsschweißen; Trennen durch Widerstandserhitzung
E04C 5/04 2006.01
ESektion E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04Baukonstruktion
CBauelemente; Baumaterial
5Bewehrungselemente, z.B. für Beton; Hilfselemente dafür
01Bewehrungselemente aus Metall, z.B. mit nicht baulich bedingten Überzügen
02mit geringer Biegesteifigkeit, d.h. mit im Wesentlichen eindimensionaler oder zweidimensionaler Ausdehnung
04Matten
CPC
B21F 23/005
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
FWORKING OR PROCESSING OF METAL WIRE
23Feeding wire in wire-working machines or apparatus
005Feeding discrete lengths of wire or rod
B21F 27/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
FWORKING OR PROCESSING OF METAL WIRE
27Making wire network, i.e. wire nets
08with additional connecting elements or material at crossings
10with soldered or welded crossings
B21F 27/20
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
FWORKING OR PROCESSING OF METAL WIRE
27Making wire network, i.e. wire nets
12Making special types or portions of network by methods or means specially adapted therefor
20of plaster-carrying network
B23K 11/0086
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
KSOLDERING OR UNSOLDERING; WELDING; CLADDING OR PLATING BY SOLDERING OR WELDING; CUTTING BY APPLYING HEAT LOCALLY, e.g. FLAME CUTTING; WORKING BY LASER BEAM
11Resistance welding; Severing by resistance heating
002specially adapted for particular articles or work
008Manufacturing of metallic grids or mats by spot welding
0086Grids or mats used in concrete structures
E04C 5/04
EFIXED CONSTRUCTIONS
04BUILDING
CSTRUCTURAL ELEMENTS; BUILDING MATERIALS
5Reinforcing elements, e.g. for concrete; Auxiliary elements therefor
01Reinforcing elements of metal, e.g. with non-structural coatings
02of low bending resistance
04Mats
Y10T 428/12347
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
428Stock material or miscellaneous articles
12All metal or with adjacent metals
12347Plural layers discontinuously bonded [e.g., spot-weld, mechanical fastener, etc.]
Anmelder
  • HÄUSSLER INNOVATION GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HÄUSSLER, Franz [DE]/[DE] (UsOnly)
  • HUNDEGGER, Hans [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HÄUSSLER, Franz
  • HUNDEGGER, Hans
Vertreter
  • VONNEMANN KLOIBER & KOLLEGEN
Prioritätsdaten
10 2009 048 425.606.10.2009DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG GESCHWEISSTER VERBINDUNGEN
(EN) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING WELDED CONNECTIONS
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE FABRICATION DE LIAISONS SOUDÉES
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Maschine zur Herstellung von geschweißten Bewehrungsstahlstabmatten zur Verwendung bei der Herstellung DIN-konformer nicht überwiegend ruhend belasteter Stahlbetonbauteile sowie eine solche Bewehrungsstahlmatte, bei denen unter anderem ein relatives Positionieren einer Schweißvorrichtung (1), eines oder mehrerer Bewehrungsstahlstäbe (2), und eines oder mehrerer Tragbänder (4) im Falle einachsiger Bewehrungsstahlmatten, zueinander mit Lagekontrolle und ggf. Lagekorrektur des oder der zu verschweißenden Bewehrungsstahlstäbe sowie ein Verschweißen eines Bewehrungsstahlstabes (2) im Bereich wenigstens einer seiner Rippen (3) mit einem Tragband (4) oder einem anderen Bewehrungsstahlstab (2) im Bereich wenigstens einer von dessen Rippen (3') erfolgen.
(EN)
The present invention relates to a method and to a machine for producing welded reinforcing steel rod mats for use in the production of DIN-conforming reinforced concrete components having primarily not static loads, and to such a reinforcing steel rod mat, wherein, among other things, a welding device (1), one or more reinforcing steel rods (2), and one or more stay braces (4) in the case of uniaxial reinforcing steel mats, are positioned relative to each other with position control and optionally with position correction of the reinforcing steel rod(s) to be welded together, and a reinforcing steel rod (2) is welded in the area of at least one of the ribs (3) thereof to a stay brace (4), or to another reinforcing steel rod (2) in the area of at least one of the ribs (3') of said rod.
(FR)
La présente invention concerne un procédé et une machine pour fabriquer des grillages de barres d'armature en acier à utiliser pour la fabrication d'éléments en béton armé conformes à la norme DIN non soumis principalement à des sollicitations statiques ainsi qu'un tel grillage d'armature en acier, un positionnement relatif les uns par rapport aux autres d'un dispositif de soudage (1), d'une ou plusieurs barres d'armature en acier (2) et d'une ou plusieurs bandes de support (4) dans le cas de grillage d'armature en acier uniaxe avec contrôle de la position et éventuellement correction de la position de la ou des barres d'armature en acier à souder ainsi qu'un soudage d'une barre d'armature en acier (2) dans la région d'au moins une de ses nervures (3) à une bande de support (4) ou à une autre barre d'armature en acier (2) dans la région d'au moins une de ces nervures étant, entre autres, effectués.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten