In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010072532 - VERFAHREN ZUR SILYLIERUNG VON MONOCARBONSÄUREN

Veröffentlichungsnummer WO/2010/072532
Veröffentlichungsdatum 01.07.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/066332
Internationales Anmeldedatum 03.12.2009
IPC
C07F 7/18 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
FAcyclische, carbocyclische oder heterocyclische Verbindungen, die andere Elemente als Kohlenstoff, Wasserstoff, Halogen, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel, Selen oder Tellur enthalten
7Verbindungen, die Elemente der Gruppen 4 oder 14 des Periodensystems enthalten
02Siliciumverbindungen
08Verbindungen mit einer oder mehreren Kohlenstoff-Silicium-Bindungen
18Verbindungen mit sowohl einer oder mehreren CSi-Bindungen als auch einer oder mehreren COSi-Bindungen
CPC
C07F 7/1896
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
FACYCLIC, CARBOCYCLIC OR HETEROCYCLIC COMPOUNDS CONTAINING ELEMENTS OTHER THAN CARBON, HYDROGEN, HALOGEN, OXYGEN, NITROGEN, SULFUR, SELENIUM OR TELLURIUM
7Compounds containing elements of Groups 4 or 14 of the Periodic System
02Silicon compounds
08Compounds having one or more C—Si linkages
18Compounds having one or more C—Si linkages as well as one or more C—O—Si linkages
1896Compounds having one or more Si-O-acyl linkages
Anmelder
  • BASF SE [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • THOMAS, Florian [DE]/[DE] (UsOnly)
  • PETZOLDT, Jochen [DE]/[DE] (UsOnly)
  • GÄRTNER, Martin [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • THOMAS, Florian
  • PETZOLDT, Jochen
  • GÄRTNER, Martin
Gemeinsamer Vertreter
  • BASF SE
Prioritätsdaten
102008054740.916.12.2008DE
61/122,86216.12.2008US
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR SILYLIERUNG VON MONOCARBONSÄUREN
(EN) METHOD FOR SILYLATION OF MONOCARBOXYLIC ACIDS
(FR) PROCÉDÉ DE SILYLATION D'ACIDES MONOCARBOXYLIQUES
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zur Herstellung von silylierten Monocarbonsäuren durch Umsetzung von C2-C10-Monocarbonsäuren mit Halogensilanen der allgemeinen Formel (I) SiHal4-xRx, worin HaI ein Halogenatom ausgewählt aus der Gruppe Fluor, Chlor, Brom oder lod ist, R unabhängig voneinander Wasserstoff, C1-C10-Alkyl oder Aryl ist, und x eine ganze Zahl von 0 bis 3 ist, unter Bildung von Halogenwasserstoff in Gegenwart einer Hilfsbase, in dem die Hilfsbase mit dem Halogenwasserstoff ein Salz bildet, das mit dem Wertprodukt oder der Lösung des Wertproduktes in einem geeigneten Lösungsmittel zwei nicht mischbare Phasen ausbildet und abgetrennt wird.
(EN)
The invention relates to a method for producing silylated monocarboxylic acids by conversion of C2-C10-Monocarboxylic acids having halogen silanes of the general formula (I) SiHal4-xRx, wherein HaI is a halogen atom selected from the group fluorine, chlorine, bromine or iodine, R is independent hydrogen, C1-C10-Alkyl or aryl and x is a whole number from 0 to 3, forming hydrogen halide in the presence of an auxiliary base, wherein the auxiliary base forms a salt with the hydrogen halide that, having the desired product or the solution of the desired product in a suitable solvent, forms two unmixable phases and is separated.
(FR)
L'invention concerne un procédé de production d'acides monocarboxyliques silylés par transformation d'acides carboxyliques en C2 à C10 avec des silanes halogénés de formule générale (I) SiHal4-xRx, dans laquelle Hal désigne un atome d'halogène choisi dans le groupe constitué par le fluor, le chlore, le brome ou l'iode, R désigne indépendamment de l'hydrogène, un alkyle en C1 à C10 ou un aryle, et x est un nombre entier compris entre 0 et 3, en formant de l'hydrogène halogéné en présence d'une base auxiliaire. La base auxiliaire crée avec l'hydrogène halogéné un sel qui forme avec le produit utile ou la solution du produit utile, dans un solvant approprié, deux phases distinctes et qui est séparé.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten