In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010069779 - VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG EINER ANKERBEWEGUNG EINES EINSPRITZVENTILS

Veröffentlichungsnummer WO/2010/069779
Veröffentlichungsdatum 24.06.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/066357
Internationales Anmeldedatum 03.12.2009
IPC
F02D 41/20 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
DSteuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
20Ausgangs-Schaltkreise, z.B. für das Steuern oder Regeln von Strömen in Betätigungs-Spulen
F02D 41/24 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
DSteuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
24gekennzeichnet durch die Anwendung digitaler Schaltungsmittel
F02M 51/06 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
51Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit elektrischer Betätigung
06Einspritzdüsen
F02M 63/02 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
63Andere Brennstoffeinspritzvorrichtungen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/120; Einzelheiten und Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M61/105
02Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit mehreren, von einem Pumpenelement gespeisten Einspritzdüsen oder mit mehreren, eine gemeinsame Einspritzdüse speisenden Pumpenelementen; Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit Abschalten einzelner Pumpen, Pumpenelemente oder Einspritzdüsen; Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit wechselweise zusammenschaltbaren Pumpenelementen und Einspritzdüsen
H01F 7/18 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
FMagnete; Induktivitäten; Transformatoren; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer magnetischen Eigenschaften
7Magnete
06Elektromagnete; Stellglieder mit Elektromagneten
08mit Ankern
18Schaltungsanordnungen zur Erlangung gewünschter Betriebseigenschaften, z.B. für langsames Ansprechen, für aufeinanderfolgende Erregung von Wicklungen, für Schnellerregung der Wicklungen
F02D 41/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
DSteuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
CPC
F02D 2041/1409
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
41Electrical control of supply of combustible mixture or its constituents
02Circuit arrangements for generating control signals
14Introducing closed-loop corrections
1401characterised by the control or regulation method
1409using at least a proportional, integral or derivative controller
F02D 2041/1433
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
41Electrical control of supply of combustible mixture or its constituents
02Circuit arrangements for generating control signals
14Introducing closed-loop corrections
1401characterised by the control or regulation method
1433using a model or simulation of the system
F02D 2041/2051
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
41Electrical control of supply of combustible mixture or its constituents
20Output circuits, e.g. for controlling currents in command coils
202characterised by the control of the circuit
2051using voltage control
F02D 2041/2055
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
41Electrical control of supply of combustible mixture or its constituents
20Output circuits, e.g. for controlling currents in command coils
202characterised by the control of the circuit
2055with means for determining actual opening or closing time
F02D 2041/2058
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
41Electrical control of supply of combustible mixture or its constituents
20Output circuits, e.g. for controlling currents in command coils
202characterised by the control of the circuit
2058using information of the actual current value
F02D 41/0085
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
41Electrical control of supply of combustible mixture or its constituents
008Controlling each cylinder individually
0085Balancing of cylinder outputs, e.g. speed, torque or air-fuel ratio
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • JOOS, Klaus [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KEMMER, Helerson [DE]/[DE] (UsOnly)
  • RAPP, Holger [DE]/[DE] (UsOnly)
  • HOANG, Anh-Tuan [VN]/[US] (UsOnly)
Erfinder
  • JOOS, Klaus
  • KEMMER, Helerson
  • RAPP, Holger
  • HOANG, Anh-Tuan
Gemeinsamer Vertreter
  • ROBERT BOSCH GMBH
Prioritätsdaten
10 2008 055 008.619.12.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG EINER ANKERBEWEGUNG EINES EINSPRITZVENTILS
(EN) METHOD FOR DETERMINING AN ARMATURE MOVEMENT OF AN INJECTION VALVE
(FR) PROCÉDÉ DE DÉTERMINATION D'UN MOUVEMENT D'INDUIT D'UNE SOUPAPE D'INJECTION
Zusammenfassung
(DE)
Bei einer Brennkraftmaschine gelangt der Kraftstoff mittels eines eine elektromagnetische Betätigungseinrichtung umfassenden Einspritzventils in einen Brennraum. Es wird vorgeschlagen, dass eine erfasste erste elektrische Größe (n) eines Magnetkreises der elektromagnetischen Betätigungseinrichtung einem Beobachterglied (56), das den Magnetkreis ohne Berücksichtigung der Rückwirkung einer Ankerbewegung auf elektrische Größen des Magnetkreises nachbildet, zugeführt wird, wobei das Beobachterglied (56) eine beobachtete zweite elektrische Größe (ib) des Magnetkreises ermittelt, die ermittelte zweite elektrische Größe mit einer erfassten zweiten elektrischen Größe (i) verglichen wird, und das Vergleichsergebnis (dib) zur Ermittlung einer die Ankerbewegung charakterisierenden Größe verwendet wird.
(EN)
In an internal combustion engine, the fuel enters a combustion space by means of an injection valve comprising an electromagnetic activation device. The invention relates to a registered first electrical value (n) of a magnetic circuit of the electromagnetic activation device is supplied to an observation member (56) that reproduces the magnetic circuit without considering the effects of an armature movement on the electrical values of the magnetic circuit, wherein the observation member (56) determines an observed second electrical value (ib) of the magnetic circuit, the determined second electrical value is compared to a registered second electrical value (i) and the comparison result (dib) is used to determine a value characterizing the armature movement.
(FR)
L'invention concerne un moteur à combustion interne dans lequel le carburant atteint une chambre de combustion au moyen d'une soupape d'injection comprenant un dispositif d'actionnement électromagnétique. Selon l'invention, une première grandeur électrique (n) détectée d'un circuit magnétique du dispositif d'actionnement électromagnétique est amenée à un élément d'observation (56), qui reproduit le circuit magnétique sans tenir compte de la répercussion d'un mouvement d'induit sur les grandeurs électriques du circuit magnétique. L'élément d'observation (56) détermine une seconde grandeur électrique (ib) observée du circuit magnétique; cette seconde grandeur électrique déterminée est comparée à une seconde grandeur électrique (i) détectée, et le résultat de la comparaison (dib) est utilisé pour déterminer une grandeur caractérisant le mouvement d'induit.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten