In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Samstag 31.10.2020 um 7:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010069350 - PLANARANTENNE

Veröffentlichungsnummer WO/2010/069350
Veröffentlichungsdatum 24.06.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/010870
Internationales Anmeldedatum 18.12.2008
IPC
H01Q 13/02 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
QAntennen, z.B. Funkantennen
13Hornstrahler oder Hohlleiterstrahler; Schlitzantennen; geschlitzte Hohlleiter- oder Leckwellenleiter-Antennen; gleichwertige Gebilde, die eine Strahlung entlang des Übertragungsweges einer leitungsgebundenen Welle verursachen
02Hornstrahler
H01Q 21/00 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
QAntennen, z.B. Funkantennen
21Strahlergruppen oder Antennensysteme
H01Q 21/06 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
QAntennen, z.B. Funkantennen
21Strahlergruppen oder Antennensysteme
06Gruppen von einzeln gespeisten Antenneneinheiten, die in gleicher Weise polarisiert und voneinander getrennt sind
H01Q 21/24 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
QAntennen, z.B. Funkantennen
21Strahlergruppen oder Antennensysteme
24Kombinationen von in verschiedenen Richtungen polarisierten Antenneneinheiten zum Senden oder Empfangen von zirkular oder elliptisch polarisierten Wellen oder von in beliebiger Richtung linear polarisierten Wellen
CPC
H01Q 13/0275
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
QANTENNAS, i.e. RADIO AERIALS
13Waveguide horns or mouths; Slot antennas; Leaky-waveguide antennas; Equivalent structures causing radiation along the transmission path of a guided wave
02Waveguide horns
0275Ridged horns
H01Q 21/0081
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
QANTENNAS, i.e. RADIO AERIALS
21Antenna arrays or systems
0006Particular feeding systems
0075Stripline fed arrays
0081using suspended striplines
H01Q 21/064
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
QANTENNAS, i.e. RADIO AERIALS
21Antenna arrays or systems
06Arrays of individually energised antenna units similarly polarised and spaced apart
061Two dimensional planar arrays
064using horn or slot aerials
H01Q 21/24
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
QANTENNAS, i.e. RADIO AERIALS
21Antenna arrays or systems
24Combinations of antenna units polarised in different directions for transmitting or receiving circularly and elliptically polarised waves or waves linearly polarised in any direction
Anmelder
  • INTEGRATED ELECTRONIC SYSTEMS !SYS CONSULTING GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HOLZWARTH, Sybille [DE]/[DE] (UsOnly)
  • LITSCHKE, Oliver [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SANADGOL, Bahram [IR]/[DE] (UsOnly)
  • BECK, Jochen [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HOLZWARTH, Sybille
  • LITSCHKE, Oliver
  • SANADGOL, Bahram
  • BECK, Jochen
Vertreter
  • KARRAIS, Martin
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PLANARANTENNE
(EN) PLANAR ANTENNA
(FR) ANTENNE PLATE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Planarantenne (10) zum selektiven Empfang von zwei linear polarisierten elektromagnetischen Wellen, umfassend eine Plattenstruktur (12) mit einem oberen, einem mittleren und einem unteren elektrisch leitfähigen Plattenelement (14, 16, 18), die übereinander angeordnet sind unter Zwischenlage eines oberen und eines unteren Isolationselements (20, 24), das eine obere bzw. eine untere Leiterbahnstruktur (22, 26) trägt, wobei die Plattenelemente nebeneinander angeordnete Empfangszellen (30) ausbilden in Form von Öffnungen (32), in die senkrecht zueinander ausgerichtet und übereinander angeordnet jeweils eine erste Auskoppelsonde (38) und eine zweite Auskoppelsonde (40) hineinragen, wobei die ersten Auskoppelsonden über die obere Leiterbahnstruktur (22) und die zweiten Auskoppelsonden über die untere Leiterbahnstruktur (26) amplituden- und phasenrichtig elektrisch zusammengefasst sind. Damit die Planarantenne (10) einen höheren Antennengewinn aufweist und eine gute Polarisationsentkopplung, sind die Öffnungen (32) jeweils durch mindestens zwei sich zentrisch durchdringende ovalförmige Ausnehmungen (33, 35) gebildet.
(EN)
The invention relates to a planar antenna (10) for selectively receiving two linearly polarized electromagnetic waves, comprising a plate structure (12) having an upper, a center, and a lower electrically conductive plate element (14, 16, 18), which are disposed on top of one another with an upper and a lower insulating element (20, 24) being interposed, which carry an upper and a lower conductor structure (22, 26), wherein the plate elements form receiving cells (30) disposed next to one another in the form of openings (32), into which a first decoupling probe (38) and a second decoupling probe (40) protrude aligned perpendicular to one another and disposed on top of one another, wherein the first decoupling probes are electrically combined by the upper conductor structure (22) and the second decoupling probes are electrically combined by the lower conductor structure (26) in-amplitude and in-phase. To provide the planar antenna (10) with higher antenna gain and good polarization decoupling, the openings (32) are formed in each case by at least two mutually centrically penetrating oval recesses (33, 35).
(FR)
L’invention concerne une antenne plate (10) servant à la réception sélective de deux ondes électromagnétiques polarisées linéairement, comprenant une structure de plaques (12) comportant un élément plaque supérieur, un élément plaque intermédiaire et un élément plaque inférieur (14, 16, 18) électroconducteurs, superposés en intercalant des éléments isolants supérieur et inférieur (20, 24) portant respectivement des structures de pistes conductrices (22, 26) supérieure et inférieure. Les éléments plaque constituent des cellules de réception (30) disposées les unes à côté des autres sous la forme d’ouvertures (32) dans lesquelles pénètrent respectivement une première sonde d’extraction (38) et une seconde sonde d’extraction (40) orientées perpendiculairement l’une à l’autre et superposées. Les premières sondes d’extraction sont réunies électriquement en phase et en amplitude par l’intermédiaire de la structure de pistes conductrices supérieure (22) et les secondes sondes de captation le sont par la structure de pistes conductrices inférieure (26). Pour que l’antenne plate (10) présente un gain d’antenne élevé et un bon découplage de polarisation, les ouvertures (32) sont chacune formées par au moins deux évidements ovales (33, 35) traversants centralement.
Auch veröffentlicht als
NZ593387
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten