In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010066508 - LUFTFEDER

Veröffentlichungsnummer WO/2010/066508
Veröffentlichungsdatum 17.06.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/064356
Internationales Anmeldedatum 30.10.2009
IPC
F16F 9/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
02nur mit Gas
04in einer Kammer mit einer biegsamen Wand
F16F 9/05 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
02nur mit Gas
04in einer Kammer mit einer biegsamen Wand
05als Rollbalg ausgebildete biegsame Wand
CPC
F16F 9/0454
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
FSPRINGS; SHOCK-ABSORBERS; MEANS FOR DAMPING VIBRATION
9Springs, vibration-dampers, shock-absorbers, or similarly-constructed movement-dampers using a fluid or the equivalent as damping medium
02using gas only ; or vacuum
04in a chamber with a flexible wall
0454characterised by the assembling method or by the mounting arrangement, e.g. mounting of the membrane
F16F 9/05
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
FSPRINGS; SHOCK-ABSORBERS; MEANS FOR DAMPING VIBRATION
9Springs, vibration-dampers, shock-absorbers, or similarly-constructed movement-dampers using a fluid or the equivalent as damping medium
02using gas only ; or vacuum
04in a chamber with a flexible wall
05the flexible wall being of the rolling diaphragm type
Anmelder
  • CONTITECH LUFTFEDERSYSTEME GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • BANK, Christoph [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • BANK, Christoph
Vertreter
  • FINGER, K.
Prioritätsdaten
10 2008 055 509.611.12.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) LUFTFEDER
(EN) AIR SPRING
(FR) AMORTISSEUR PNEUMATIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Luftfeder (1) für Nutzfahrzeuge mit einem ersten Anschlussteil (2), insbesondere in Form eines Deckels, einem zweiten Anschlussteil (3) in Form eines Abrollkolbens, einem Rollbalg (4) aus elastomerem Werkstoff, wobei ein erstes Ende des Rollbalges (4a) mittels eines ersten Befestigungsmittels (5 a) an dem ersten Anschlussteil (2) und ein zweites Ende des Rollbalges (4b) mittels eines zweiten Befestigungsmittels (5b) an dem Abrollkolben (3) dichtend befestigbar ist. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass der Abrollkolben (3) aus Kunststoff besteht und das zweite Befestigungsmittel (5b) nicht aus Metall ausgebildet ist und/oder dass das erste Anschlussteil (2) aus Kunststoff besteht und das erste Befestigungsmittel (5a) nicht aus Metall ausgebildet ist.
(EN)
The invention relates to an air spring (1) for commercial vehicles having a first connecting part (2), in particular in the form of a cover, a second connecting part (3) in the form of a rolling piston, a rolling bellows (4) made from elastomeric material, wherein a first end of the rolling bellows (4a) can be fastened sealingly to the first connecting part (2) by means of a first fastening means (5a) and a second end of the rolling bellows (4b) can be fastened sealingly to the rolling piston (3) by means of a second fastening means (5b). There is provision according to the invention for the rolling piston (3) to be composed of plastic and for the second fastening means (5b) not to be formed from metal, and/or for the first connecting part (2) to be composed of plastic and for the first fastening means (5a) not to be formed from metal.
(FR)
L'invention concerne un amortisseur pneumatique (1) pour véhicules utilitaires, avec une première pièce de raccordement (2), en particulier sous la forme d'un couvercle, avec une deuxième pièce de raccordement (3) prenant la forme d'un piston tournant, avec un soufflet pliant (4) fait dans un matériau élastomère. Une première extrémité (4a) du soufflet pliant peut être fixée de manière étanche à l'aide d'un premier moyen de fixation (5a) sur la première pièce de raccordement (2) et une deuxième extrémité (4b) du soufflet pliant, à l'aide d'un deuxième moyen de fixation (5b) sur le piston tournant (3). Il est prévu selon l'invention que le piston tournant (3) soit fabriqué en matière plastique et que le deuxième moyen de fixation (5b) ne soit pas fait en métal et/ou que la première pièce de raccordement (2) soit fabriquée en matière plastique et le premier moyen de fixation (5a) ne soit pas fait en métal.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten