In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010066364 - HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR EINEN VERSCHLUSS

Veröffentlichungsnummer WO/2010/066364
Veröffentlichungsdatum 17.06.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/008542
Internationales Anmeldedatum 01.12.2009
IPC
B65D 51/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
51Verschlüsse, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B29C 43/36 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
32Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
36Pressformen zum Herstellen von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
B29C 43/14 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
02von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
14in mehreren Schritten
B29C 43/18 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
02von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
18unter Einbringung vorgeformter Teile oder Schichten, z.B. Umpressen von Einlagen oder zum Überziehen von Gegenständen
A61J 1/14 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
JBehälter, besonders ausgebildet für medizinische oder pharmazeutische Zwecke; Vorrichtungen oder Verfahren, besonders ausgebildet, um pharmazeutische Erzeugnisse in bestimmte äußere oder zur Verabreichung geeignete Formen zu bringen; Vorrichtungen zur oralen Verabreichung von Nahrungs- oder Arzneimitteln; Schnuller für Säuglinge; Spucknäpfe oder -flaschen
1Behälter, besonders ausgebildet für medizinische oder pharmazeutische Zwecke
05für das Sammeln, Aufbewahren oder Verabreichen von Blut, Plasma oder medizinischen Flüssigkeiten
14Einzelheiten; Zubehör dazu
B29C 43/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
02von Gegenständen bestimmter Länge, d.h. eigenständiger Gegenstände
04mittels bewegbarer Formen
06kontinuierlich bewegbar
08mit kreisförmiger Bewegung
CPC
A61J 1/1406
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
JCONTAINERS SPECIALLY ADAPTED FOR MEDICAL OR PHARMACEUTICAL PURPOSES; DEVICES OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR BRINGING PHARMACEUTICAL PRODUCTS INTO PARTICULAR PHYSICAL OR ADMINISTERING FORMS; DEVICES FOR ADMINISTERING FOOD OR MEDICINES ORALLY; BABY COMFORTERS; DEVICES FOR RECEIVING SPITTLE
1Containers specially adapted for medical or pharmaceutical purposes
05for collecting, storing or administering blood, plasma or medical fluids
14Details ; , e.g. provisions for hanging or shape retaining means; Accessories therefor ; , e.g. inlet or outlet ports, filters or caps
1406Septums, pierceable membranes
B29C 2043/3618
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
43Compression moulding, i.e. applying external pressure to flow the moulding material; Apparatus therefor
32Component parts, details or accessories; Auxiliary operations
36Moulds for making articles of definite length, i.e. discrete articles
361with pressing members independently movable of the parts for opening or closing the mould, e.g. movable pistons
3615forming elements, e.g. mandrels, rams, stampers, pistons, plungers, punching devices
3618plurality of counteracting elements
B29C 43/08
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
43Compression moulding, i.e. applying external pressure to flow the moulding material; Apparatus therefor
02of articles of definite length, i.e. discrete articles
04using movable moulds
06continuously movable ; in one direction, e.g. mounted on chains, belts
08with circular movement ; , e.g. mounted on rolls, turntables
B29C 43/146
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
43Compression moulding, i.e. applying external pressure to flow the moulding material; Apparatus therefor
02of articles of definite length, i.e. discrete articles
14in several steps
146for making multilayered articles
B29C 43/18
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
43Compression moulding, i.e. applying external pressure to flow the moulding material; Apparatus therefor
02of articles of definite length, i.e. discrete articles
18incorporating preformed parts or layers, e.g. compression moulding around inserts or for coating articles
B29C 43/36
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
43Compression moulding, i.e. applying external pressure to flow the moulding material; Apparatus therefor
32Component parts, details or accessories; Auxiliary operations
36Moulds for making articles of definite length, i.e. discrete articles
Anmelder
  • WEST PHARMACEUTICAL SERVICES DEUTSCHLAND GMBH & CO. KG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • BECKER, Bernd [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • BECKER, Bernd
Vertreter
  • MAUCHER, Wolfgang
Prioritätsdaten
10 2008 060 994.309.12.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR EINEN VERSCHLUSS
(EN) METHOD FOR THE PRODUCTION OF A CLOSURE
(FR) PROCÉDÉ DE RÉALISATION D'UN ÉLÉMENT DE FERMETURE
Zusammenfassung
(DE)
Bei einem Verfahren zur Herstellung eines Verschlusses (1) für ein vorzugsweise steriles Medikamentenbehältnis wird ein Dichtelement (6) im Kompressionsverfahren aus einem elastischen Material gefertigt und in einen kappenförmigen, unelastischen Verschlusskörper (2) des Verschlusses (1) eingesetzt. Das Dichtelement (6) verschließt dichtend wenigstens eine Durchstichöffnung (7) in dem Verschlusskörper (2) und erlaubt das Einführen einer Nadel oder Kanüle oder dergleichen in das mit dem Verschluss (1) verschlossenen Medikamentenbehältnis.
(EN)
In a method for producing a closure (1) for a preferably sterile receptacle for medicine, a sealing element (6) is made from an elastic material in a compression process and is inserted into a cap-shaped, non-elastic closing member (2) of the closure (1). The sealing element (6) sealingly closes at least one puncture opening (7) in the closing member (2) and allows a needle or cannula or the like to be introduced into the receptacle for the medicine that is closed by means of the closure (1).
(FR)
La présente invention concerne un procédé de réalisation d'un élément de fermeture (1) destiné à un récipient à médicament de préférence stérile, un élément d'étanchéité (6) étant réalisé au moyen d'un procédé de compression à partir d'une matière élastique, et inséré dans un corps de fermeture (2) non élastique en forme de capuchon, de l'élément de fermeture (1). L'élément d'étanchéité (6) referme de manière hermétique au moins une ouverture de perforation (7) pratiquée dans le corps de fermeture (2) et permet l'introduction d'une aiguille, d'une canule ou analogue dans le récipient à médicament refermé par l'élément de fermeture (1).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten