In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010060488 - VORRICHTUNG ZUM GREIFEN VON PET-FLASCHEN MIT EINEM SCHUBKÖRPER

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche:

1. Vorrichtung zum Greifen von Behältern und Flaschen, insbesondere von PET- Flaschen, in Behälterbehandlungsanlagen, beispielsweise in Abfüllanlagen, insbesondere zur Übergabe und Übernahme von Stern zu Stern oder zu einem Füller, einen Rinser oder dergleichen, mit einem das Öffnen und Schließen der Greiferarme bewirkenden Antriebs- und Stellelement, insbesondere ausgebildet als ein Schubkörper, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung zum Greifen im Wesentlichen aus zwei Baugruppen besteht, wobei die erste Baugruppe die Bauteile umfasst, die starkem Verschleiß unterliegen und die zweite, maschinenseitige Baugruppe Bauteile ohne Verschleiß umfasst, wobei die erste Baugruppe mit der zweiten Baugruppe schwenkbar gelagert und leicht trennbar miteinander verbindbar sind.

2. Vorrichtung zum Greifen gemäß Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die erste Baugruppe insbesondere die Greiferarme (4) und der Schubkörper (7) mit die Greiferarme bewegenden Kulissenflächen, die einem gemeinsamen Lagerelement (5) zugeordnet sind, umfasst, und die zweite Baugruppe mindestens eine Gleitstange (14) und ein Anlageelement (2) umfasst.

3. Vorrichtung zum Greifen gemäß Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Lagerelement (5) der ersten Baugruppe über eine Rastverbindung, die händisch betätigbar ist, mit der zweiten Baugruppe lösbar verbindbar ist.

4. Vorrichtung zum Greifen gemäß Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Rastverbindung mit dem entsprechenden, maschinenseitigen Anlageelement (2) lösbar verbindbar ist.

5. Vorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass am maschinenseitigen Anlageelement (2) für die Greifvorrichtung (1) oder an der dem Anlageelement (2) zugewandten Seite des Lagerelementes (5) Rastclipse (10) zum Ergreifen und Fixieren der Greifvorrichtung (1) vorgesehen sind.

6. Vorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die am maschinenseitigen Anlageelement (2) vorgesehenen Rastclipse (10) einen Raststeg am Lagerelement (5) übergreifen.

7. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die am Lagerelement (5) vorgesehenen Clipse (101) in korrespondierende Ausnehmungen (12) am maschinenseitigen Anlageelement (2) eingreifen.

8. Transportvorrichtung zur Handhabung von PET-Flaschen, gekennzeichnet durch eine Mehrzahl von Greifvorrichtungen (1) nach einem der vorangehenden Ansprüche.

9. Transportvorrichtung zur Handhabung von PET-Flaschen, dadurch gekennzeichnet, dass der Transportstern mit einer Mehrzahl von Greifvorrichtungen (1) nach einem der vorangehenden Ansprüche ausgerüstet ist.

10.Verfahren zum Transport von Behältern, insbesondere von Flaschen, umfassend mindestens eine Transportvorrichtung zum Halten oder Greifen einzelner Behälter, dadurch gekennzeichnet, dass die mindestens eine Transportvorrichtung mindestens eine Greifvorrichtung gemäß einem der vorstehend genannten Ansprüche 1 bis 5 aufweist und die Behälter durch diese Greifvorrichtung mindestens zeitweise gehalten werden, wobei an der Transportvorrichtung idealerweise eine Vielzahl der Greifvorrichtungen angeordnet sind.

11. Verfahren zum Transport von Behältern gemäß Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die mindestens eine Transportvorrichtung um eine zentrale Achse rotiert und die gegriffenen Behälter mindestens in einem Winkelbereich um diese zentrale Achse umlaufen.