In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010048973 - DIFFERENTIALSCHUTZVERFAHREN UND DIFFERENTIALSCHUTZGERÄT

Veröffentlichungsnummer WO/2010/048973
Veröffentlichungsdatum 06.05.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2008/009190
Internationales Anmeldedatum 28.10.2008
IPC
H02H 3/28 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
HSchutzschaltungsanordnungen
3Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen elektrischen Betriebsbedingungen ansprechen, mit oder ohne nachfolgendes Wiedereinschalten
26auf Spannungsunterschiede oder Stromunterschiede ansprechend; auf Phasenwinkel zwischen Spannungen oder Strömen ansprechend
28mit Vergleich der Spannungswerte oder Stromwerte an zwei voneinander getrennten Teilen eines einzigen Systems, z.B. an den gegenüberliegenden Enden einer Leitung, am Eingang und Ausgang eines Gerätes
CPC
H02H 3/283
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
HEMERGENCY PROTECTIVE CIRCUIT ARRANGEMENTS
3Emergency protective circuit arrangements for automatic disconnection directly responsive to an undesired change from normal electric working condition with or without subsequent reconnection
26responsive to difference between voltages or between currents; responsive to phase angle between voltages or between currents
28involving comparison of the voltage or current values at two spaced portions of a single system, e.g. at opposite ends of one line, at input and output of apparatus
283and taking into account saturation of current transformers
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • FUNK, Hans-Werner [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHICK, Mathias [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHNEIDER, Sebastian [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHUMACHER, Martin [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHÄFER, Bernd [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • FUNK, Hans-Werner
  • SCHICK, Mathias
  • SCHNEIDER, Sebastian
  • SCHUMACHER, Martin
  • SCHÄFER, Bernd
Gemeinsamer Vertreter
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DIFFERENTIALSCHUTZVERFAHREN UND DIFFERENTIALSCHUTZGERÄT
(EN) DIFFERENTIAL PROTECTION METHOD AND DIFFERENTIAL PROTECTION DEVICE
(FR) PROCÉDÉ DE PROTECTION DIFFÉRENTIELLE ET APPAREIL DE PROTECTION DIFFÉRENTIELLE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Erfassen eines Kurzschlusses bezüglich zumindest einer Phase (13a, 13b, 13c) eines Schutzobjektes (11) in einem mehrphasigen elektrischen Energieübertragungsnetz, bei dem für jede Phase (13a, 13b, 13c) an zumindest zwei Messstellen des Schutzobjektes (11) Stromwerte erfasst werden, für jede Phase (13a, 13b, 13c) aus den Stromwerten Differenzstromwerte bestimmt werden und ein Auslösesignal für eine bestimmte Phase (z.B. 13b) erzeugt wird, wenn der Differenzstromwert dieser Phase (z.B. 13b) einen Schwellenwert übersteigt. Um ein Verfahren anzugeben, das trotz räumlicher Nahe der zur Erfassung der Stromwerte verwendeten Stromwandler eine zuverlässige und selektive Abschaltung nur derjenigen Phase (n) vornimmt, die tatsächlich von einem Kurzschluss betroffen ist (sind), wird vorgeschlagen, dass für jede Phase (13a, 13b, 13c) aus den Stromwerten ein Stabilisierungsstromwert bestimmt und ein Blockiersignal für eine bestimmte Phase (z.B. 13a, 13c) erzeugt wird, wenn der betreffende Stabilisierungsstromwert unterhalb eines vorgegebenen Stabilisierungsschwellenwertes liegt, wobei das Blockiersignal die Ausgabe eines Auslösesignals für die betreffende Phase (z.B. 13a, 13c) unterdrückt. Die Erfindung betrifft auch ein entsprechendes Differentialschutzgerät.
(EN) The invention relates to a method for detecting a short circuit relative to at least one phase (13a, 13b, 13c) of a protected object (11) in a multi-phase electrical power transmission grid, wherein current values are captured for each phase (13a, 13b, 13c) at at least two measurement points of the protected object (11), differential current values are determined for each phase (13a, 13b, 13c) from the current values, and an initiating signal for a certain phase (e.g., 13b) is generated if the differential current value of said phase (e.g., 13b) exceeds a threshold value. In order to provide a method that, despite close spatial proximity of the current transformer used for capturing the current values, provides a reliable and selective shut-off of only that or those phase(s) that is actually affected by a short circuit, the invention proposes that a stabilization current value is determined for each phase (13a, 13b, 13c) from the current values, and a blocking signal is generated for a particular phase (e.g. 13a, 13c) if the relevant stabilization current value is below a prescribed stabilization threshold, wherein the blocking signal suppresses the output of an initiating signal for the relevant phase (e.g., 13a, 13c). The invention further relates to a corresponding differential protection device.
(FR) L'invention concerne un procédé de détection d'un court-circuit concernant au moins une phase (13a, 13b, 13c) d'un objet à protéger (11) sur un réseau de transport d'énergie électrique polyphasée. Des valeurs de courant sont détectées pour chaque phase (13a, 13b, 13c), en au moins deux points de mesure de l'objet à protéger (11). À partir des valeurs de courant, des valeurs de courant différentiel sont déterminées pour chaque phase (13a, 13b, 13c) et un signal de déclenchement est produit pour une certaine phase (par exemple 13b) si la valeur de courant différentiel de cette phase (par exemple 13b) dépasse une valeur de seuil. Afin d'avoir un procédé qui assure une coupure fiable et sélective de la ou des seules phases qui sont effectivement touchées par un court-circuit, malgré la proximité dans l'espace des convertisseurs de courant utilisés pour la détection des valeurs de courant, il est proposé de déterminer pour chaque phase (13a, 13b, 13c) à partir des valeurs de courant une valeur de courant de stabilisation et un signal de blocage pour une certaine phase (par exemple 13a, 13c) lorsque la valeur de courant de stabilisation est inférieure à une valeur de seuil de stabilisation prédéterminée. Le signal de blocage interdit la production d'un signal de déclenchement pour la phase considérée (par exemple 13a, 13c). L'invention concerne en outre un appareil de protection différentielle correspondant.
Verwandte Patentdokumente
RU2011121565Diese Anmeldung ist in PATENTSCOPE nicht einsehbar, da der Eintrag für die nationale Phase noch nicht veröffentlicht wurde, oder der Eintrag für die nationale Phase wird von einem Land ausgestellt, das keine Daten mit der WIPO teilt, oder es gibt ein Formatierungsproblem oder die Anmeldung ist nicht verfügbar.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten