In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010048649 - FÜHRUNGSHÜLSE FÜR MEDIZINISCHES INSTRUMENT MIT SELBSTSCHLIESSENDEM VENTIL

Veröffentlichungsnummer WO/2010/048649
Veröffentlichungsdatum 06.05.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/AT2009/000411
Internationales Anmeldedatum 20.10.2009
IPC
A61M 39/06 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
39Schläuche, Schlauchverbinder, Schlauchkupplungen, Ventile, Zugangsstücke oder dgl., besonders ausgebildet für medizinische Anwendungen
02Zugangsstücke
06Blutsperrende Ventile, d.h. Nadeln, Katheter oder dgl. umschließende Dichtungen, selbstverschließend bei Entfernung
A61M 39/26 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
39Schläuche, Schlauchverbinder, Schlauchkupplungen, Ventile, Zugangsstücke oder dgl., besonders ausgebildet für medizinische Anwendungen
22Ventile oder Ventilanordnungen
26Ventile, die beim Öffnen der Schlauchverbindung selbst schließen und beim Schließen der Schlauchverbindung wieder öffnen
A61B 17/34 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
34Trokare; Punktiernadeln
A61M 1/00 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
1Saugvorrichtungen oder Pumpvorrichtungen für medizinische Zwecke; Vorrichtungen zum Entnehmen, zum Behandeln oder Übertragen von Körperflüssigkeiten; Drainagesysteme
A61M 25/06 2006.1
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
25Katheter; Hohlsonden
01Einführen, Lenken, Vorschieben, Anordnen oder Halten von Kathetern
06hautdurchdringende Einführnadeln oder dgl.
CPC
A61B 17/3474
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
17Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
34Trocars; Puncturing needles
3474Insufflating needles, e.g. Veress needles
A61M 1/81
A61M 2039/0673
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
39Tubes, tube connectors, tube couplings, valves, access sites or the like, specially adapted for medical use
02Access sites
06Haemostasis valves, i.e. gaskets sealing around a needle, catheter or the like, closing on removal thereof
0673comprising means actively pressing on the device passing through the seal, e.g. inflatable seals, diaphragms, clamps
A61M 2202/0492
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
2202Special media to be introduced, removed or treated
04Liquids
0492Pleural
A61M 2210/101
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
2210Anatomical parts of the body
10Trunk
101Pleural cavity
A61M 25/0097
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
25Catheters; Hollow probes
0097characterised by the hub
Anmelder
  • ALLOMED MEDIZINTECHNIK GMBH [AT]/[AT] (AllExceptUS)
  • MILACEK, Walter [AT]/[AT] (UsOnly)
  • SABEFF, Christian [AT]/[AT] (UsOnly)
Erfinder
  • MILACEK, Walter
  • SABEFF, Christian
Vertreter
  • ITZE, Peter
Prioritätsdaten
A 1681/200828.10.2008AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FÜHRUNGSHÜLSE FÜR MEDIZINISCHES INSTRUMENT MIT SELBSTSCHLIESSENDEM VENTIL
(EN) GUIDE SLEEVE FOR A MEDICAL INSTRUMENT HAVING A SELF-CLOSING VALVE
(FR) DOUILLE DE GUIDAGE POUR UN INSTRUMENT MÉDICAL AVEC SOUPAPE À FERMETURE AUTOMATIQUE
Zusammenfassung
(DE) Selbstschließendes medizinisches Abschlussorgan (1) mit einem Gehäuse (2) und einem zwischen einer geöffneten Stellung und einer Schließstellung verstellbaren Verschlusskörper (3), wobei das Gehäuse (2) und der Verschlusskörper (3) in der geöffneten Stellung einen Durchlass (4) für ein Einschubelement (5), insbesondere eine Hohl- oder Verres-Nadel (10) oder einen Führungsdraht, freigeben. In der Schließstellung bei entferntem Einschubelement (5) ist der Durchlass (4) durch den Verschlusskörper (3) unterbrochen. Der Verschlusskörper (3) ist in einer Kammer (7) im Inneren des Gehäuses (2) im Wesentlichen quer zur Längsachse des Durchlasses (4) verschiebbar gelagert und ist vom Einschubelement (5) in seiner geöffneten Lage gehalten und von einem Spannelement (6) in Schließrichtung vorgespannt.
(EN) The invention relates to a self-closing medical closing element (1) having a housing (2) and a closure body (3) which can be adjusted between an open position and a closed position, wherein the housing (2) and the closure body (3) in the open position expose an aperture (4) for an insertion element (5), in particular a hollow or Verres needle (10) or a guide wire. In the closed position, with the insertion element (5) being removed, the aperture (4) through the closure body (3) is interrupted. The closure body (3) is mounted in a chamber (7) on the inside of the housing (2) so as to move substantially transversely to the longitudinal axis of the aperture (4) and is held in the open position thereof by the insertion element (5) and is pretensioned by a tensioning element (6) in the closing direction.
(FR) L'invention concerne un organe d'occlusion médical à fermeture automatique (1) comprenant un logement (2) et un corps d'obturation (3) déplaçable entre une position ouverte et une position de fermeture, le logement (2) et le corps d'obturation (3) libérant dans la position ouverte un passage (4) pour un élément d'insertion (5), en particulier une canule ou aiguille de Verres (10) ou un fil guide. Dans la position de fermeture, lorsque l'élément d'insertion (5) est retiré, le passage (4) est interrompu par le corps d'obturation (3). Le corps d'obturation (3) est monté dans une chambre (7) à l'intérieur du logement (2) pour pouvoir coulisser de manière essentiellement transversale par rapport à l'axe longitudinal du passage (4) et est maintenu par l'élément d'insertion (5) dans sa position ouverte et est précontraint par un élément de tension (6) en position de fermeture.
Verwandte Patentdokumente
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten