In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010031786 - UNTERLAGSPLATTE ZUR AUFLAGE VON ERZEUGNISSEN WÄHREND DEREN HERSTELLUNG SOWIE ZUR LAGERUNG DERSELBEN IN EINEM REGAL O.DGL.

Veröffentlichungsnummer WO/2010/031786
Veröffentlichungsdatum 25.03.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/061999
Internationales Anmeldedatum 16.09.2009
IPC
B28B 7/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
28Verarbeiten bzw. Bearbeiten von Zement, Ton oder Stein
BFormgeben von Ton oder anderen keramischen Stoffzusammensetzungen; Formgeben von Schlacke; Formgeben von Mischungen, die zementartiges Material enthalten, z.B. Putzmörtel
7Formen; Kerne; Dorne
B65D 19/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
DBehältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien , z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
19Paletten oder dgl. Stapelplatten, mit oder ohne Seitenwände, zum Tragen von zu hebenden oder zu senkenden Lasten
CPC
B28B 7/0055
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
28WORKING CEMENT, CLAY, OR STONE
BSHAPING CLAY OR OTHER CERAMIC COMPOSITIONS; SHAPING SLAG; SHAPING MIXTURES CONTAINING CEMENTITIOUS MATERIAL, e.g. PLASTER
7Moulds; Cores; Mandrels
0029Moulds or moulding surfaces not covered by B28B7/0058 - B28B7/36 and B28B7/40 - B28B7/465, e.g. moulds assembled from several parts
0055Mould pallets; Mould panels
B65D 19/0002
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
19Pallets or like platforms, with or without side walls, for supporting loads to be lifted or lowered
0002Platforms, i.e. load supporting devices without provision for handling by a forklift
Anmelder
  • EQUIMAX AG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SELLE, Lutz [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SELLE, Lutz
Vertreter
  • TAPPE, Hartmut
Prioritätsdaten
10 2008 047 456.817.09.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) UNTERLAGSPLATTE ZUR AUFLAGE VON ERZEUGNISSEN WÄHREND DEREN HERSTELLUNG SOWIE ZUR LAGERUNG DERSELBEN IN EINEM REGAL O.DGL.
(EN) BED PLATE FOR PLACEMENT OF PRODUCTS DURING THE MANUFACTURE THEREOF AND FOR STORING THE SAME IN A SHELF OR THE LIKE
(FR) PLAQUE DE BASE POUR SUPPORTER DES PRODUITS PENDANT LEUR PRODUCTION ET LEUR STOCKAGE SUR UNE ÉTAGÈRE OU ANALOGUE
Zusammenfassung
(DE)
Es handelt sich um eine Unterlagsplatte zur Auflage von Erzeugnissen während deren Herstellung sowie zur Lagerung derselben in einem Regal o.dgl.. Um eine Unterlagsplatte zu schaffen, bei der bei gleichzeitiger Erfüllung aller mechanischen und klimatischen Anforderung zum einen das Gewicht und zum anderen die Dicke der Platte reduziert ist, wobei zudem die Herstellkosten der Platten gegenüber herkömmlichen Platten wesentlich reduziert sind und auch die Kosten bei der Herstellung einer mit den Platten arbeitenden Anlage geringer ausfallen, besteht die Unterlagsplatte (13) aus zwei gleichen, wechselseitig aufeinander angeordneten und miteinander verbundenen Plattenteilen (14). Dabei weist jedes Plattenteil (14) einerseits eine ebene, geschlossene Seite (15) und andererseits eine Struktur (16) auf, die aus einer Vielzahl von Vertiefungen (17) und einer Vielzahl von vorstehenden Ansätzen (18) besteht. Die vorstehenden Ansätze (18) des einen Plattenteils (14) greifen nach dem wechselseitigen Aufeinanderlegen und Verbinden beider Plattenteile (14) in die Vertiefungen (17) des anderen Plattenteils (14) formschlüssig ein. Dabei bilden die ebenen, geschlossenen Seiten (15) der Plattenteile (14) die Oberseite (19) und die Unterseite (20) der Unterlagsplatte (13).
(EN)
The invention relates to a bed plate for placement of products during the manufacture thereof and for storing the same in a shelf or the like. In order to create a bed plate in which the weight and thickness of the plate is reduced while at the same time meeting all mechanical and climatic requirements, wherein the manufacturing costs of the plate are also substantially reduced in comparison to conventional plates, and the costs involved with the manufacture of a system using said plates turn out to be lower, the bed plate (13) comprises two equal plate sections (14) that are mutually disposed one on top of the other and connected together. Each plate section (14) comprises a flat, closed side (15) on one side and on the other side comprises a structure (16) that has a plurality of depressions (17) and a plurality of protruding lugs (18). After the two plate sections are mutually placed onto one another and connected, the protruding lugs (18) of one plate section (14) engage in a form fit with the recesses (17) of the other plate section (14). In the process, the flat, closed sides (15) of the plate sections (14) form the top (19) and the bottom (20) of the bed plate (13).
(FR)
L'invention concerne une plaque de base pour supporter des produits pendant leur production et leur stockage sur une étagère ou analogues. L'objectif de l'invention est de créer une plaque de base, pour laquelle le poids et l'épaisseur de la plaque sont réduits, tout en remplissant les exigences mécaniques et climatiques, les coûts de production de la plaque par rapport aux plaques de la technique antérieure étant sensiblement réduits ainsi que les coûts lors de la production de l'installation permettant la création des plaques. A cet effet, la plaque de base (13) est constituée de deux parties de plaques (14) semblables, placées de manière réciproque et reliées ensemble. Chaque partie de plaque (14) comprend un côté (15) plat et fermé et une structure (16), qui est constituée d'une pluralité de renfoncements (17) et d'une pluralité de saillies (18) qui dépassent vers l'avant. Lesdites saillies (18) d'une partie de plaques (14) entrent en prise, lors de l'opposition réciproque et après la fixation des deux parties de plaques (14), par complémentarité de forme avec les renfoncements (17) de l'autre partie de plaque (14). Les côtés (15) plats, fermés des parties de plaque (14) forment ainsi le haut (19) et le bas (20) de la plaque de base (13).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten