In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2010031784 - VERFAHREN ZUR NORMIERUNG DES GEHALTS VON BIOMOLEKÜLEN IN EINER PROBE

Veröffentlichungsnummer WO/2010/031784
Veröffentlichungsdatum 25.03.2010
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2009/061990
Internationales Anmeldedatum 16.09.2009
IPC
B05D 7/24 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
05Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
DVerfahren zum Aufbringen von fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
7Verfahren, Beflocken ausgenommen, speziell zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf besonders geartete Oberflächen oder zum Aufbringen besonders gearteter Flüssigkeiten oder anderer fließfähiger Stoffe
24zum Aufbringen von besonders gearteten Flüssigkeiten oder anderen fließfähigen Stoffen
C12Q 1/68 2006.01
CSektion C Chemie; Hüttenwesen
12Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
QMess- oder Untersuchungsverfahren unter Einbeziehung von Enzymen, Nukleinsäuren oder Mikroorganismen; Zusammensetzungen oder Testpapiere hierfür; Verfahren zum Herstellen derartiger Zusammensetzungen; Steuern in Abhängigkeit von den Verfahrensbedingungen bei mikrobiologischen oder enzymologischen Verfahren
1Messverfahren oder Untersuchungsverfahren unter Einbeziehung von Enzymen, Nukleinsäuren oder Mikroorganismen; Zusammensetzungen hierfür; Verfahren zum Herstellen derartiger Zusammensetzungen
68unter Einbeziehung von Nucleinsäuren
CPC
C12Q 1/6806
CCHEMISTRY; METALLURGY
12BIOCHEMISTRY; BEER; SPIRITS; WINE; VINEGAR; MICROBIOLOGY; ENZYMOLOGY; MUTATION OR GENETIC ENGINEERING
QMEASURING OR TESTING PROCESSES INVOLVING ENZYMES, NUCLEIC ACIDS OR MICROORGANISMS
1Measuring or testing processes involving enzymes, nucleic acids or microorganisms
68involving nucleic acids
6806Preparing nucleic acids for analysis, e.g. for polymerase chain reaction [PCR] assay
Anmelder
  • QIAGEN GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • ERBACHER, Christoph [DE]/[DE] (UsOnly)
  • GRÜNEFELD, Peter [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • ERBACHER, Christoph
  • GRÜNEFELD, Peter
Vertreter
  • MICHALSKI HÜTTERMANNN & PARTNER PATENTANWÄLTE
Prioritätsdaten
10 2008 047 790.717.09.2008DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR NORMIERUNG DES GEHALTS VON BIOMOLEKÜLEN IN EINER PROBE
(EN) METHOD FOR NORMALIZING THE CONTENTS OF BIOMOLECULES IN A SAMPLE
(FR) PROCÉDÉ DE NORMALISATION DU CONTENU DE BIOMOLÉCULES D'UN ÉCHANTILLON
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Normierung des Gehalts von Biomolekülen in einer Probe, aufweisend die folgenden Schritte: a) Bereitstellung eines Reaktionsgefäßes mit einer Gefäßoberfläche, die mindestens abschnittsweise - bevorzugt an der Innenseite des Gefäßes dergestalt funktionalisiert ist, dass sie Biomoleküle unter Hochsalzbedingungen reversibel binden kann, b) Durchführen mindestens eines Probenaufbereitungsschritts, c) Bindung von Biomolekülen aus der aufbereiteten Probe an die Gefäßoberfläche („ Binde- bzw. Normierungsschritt") unter Hochsalzbedingungen, d) ggf. Waschen („ Waschschritt"), und e) Durchführung mindestens einer Folgereaktion. Des weiteren betrifft die Anmeldung ein Reaktionsgefäß, wie es im obigen Verfahren eingesetzt wird.
(EN)
The present invention relates to a method for normalizing the contents of biomolecules in a sample, comprising the following steps: a) preparing a reaction vessel with a vessel surface that is functionalized at least in sections – preferably on the inside of the vessel – in such a way that the surface can reversibly bind biomolecules under high salt conditions, b) executing at least one sample preparation step, c) binding biomolecules from the prepared sample to the vessel surface (“binding and normalizing step”) under high salt conditions, d) optionally washing (“washing step”), and e) executing at least one subsequent reaction. The application also relates to a reaction vessel as is used in the above method.
(FR)
La présente invention concerne un procédé de normalisation du contenu de biomolécules d'un échantillon, comprenant les étapes consistant à : a) prendre un récipient de réacteur doté d'une surface qui au moins par sections - de préférence la face interne du récipient - est fonctionnalisée de manière à permettre la liaison réversible des biomolécules dans des conditions de forte concentration en sels, b) exécuter au moins une étape de préparation de l'échantillon, c) procéder à la liaison des biomolécules issues de l'échantillon préparé sur la surface du récipient („ étape de liaison et de normalisation ") dans des conditions de forte concentration en sels, d) éventuellement procéder au lavage („ étape de lavage "), et e) exécuter au moins une réaction consécutive. L'invention concerne également un récipient de réacteur, tel que celui utilisé dans le procédé susmentionné.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten